Alle Artikel von Tobias Jahn

Teekanne aus Gusseisen

Teekannen aus Gusseisen und ihre Vorteile

Die Vorteile der Teekannen aus Gusseisen sind schon seit dem 19. Jahrhundert bekannt. Ihren Ursprung hat diese Teekanne  übrigens in Japan, wo sie erstmalig hergestellt wurde. Neben ihrer Optik als echter Blickfang hat die Gusseisen-Teekanne  Vorteile für Teetrinker, die sehr geschätzt werden.

Warum sind Teekannen aus Gusseisen so beliebt?

Die steigende Beliebtheit dieser Teekannen auch in unseren Breiten ist auf ihre Optik und besonders ihre sehr praktischen Eigenschaften zurückzuführen. Die Teekanne aus Gusseisen ist aus einer besonderen Eisenlegierung gefertigt. Das heisst, dass dieses Gusseisen deutlich poröser als Eisen ist. Somit hat die Teekanne insbesondere Vorteile, die in der Wärmespeicherung des Heißgetränkes liegen. Das bedeutet, dass der frisch gebrühte Tee in der Kanne auch ohne die Verwendung eines Stövchens deutlich länger heiß bleibt, als wenn er in einer Eisen-, Silber- oder Glaskanne aufgebrüht wird. Wird die gusseiserne Teekanne auf ein Stövchen gestellt, kann der Tee hier bis zu einer Stunde wirklich richtig heiß wie nach dem Aufbrühen bleiben. Die Wärmeverteilung innerhalb des Gefäßes ist aufgrund des porösen Materials besonders günstig. Auch wird mit der Teekanne aus Eisen der Geschmack des Tees nicht negativ beeinflusst. Im Gegenteil schmeckt der Tee aus Kannen aus Gusseisen deutlich intensiver.

Besonders günstig ist die bauchige Form der Teekanne

Dazu bietet diese Art von Teekannen Vorteile, die auch in ihrer Formgebung liegen. Die Kanne ist üblicherweise sehr bauchig gefertigt. Das bedeutet, dass das Gefäß im Regelfall so breit wie es hoch ist. Das bedeutet für das Aroma des Tees, dass dieses in einer Teekanne aus Gusseisen besonders gut zur Geltung kommt. Die Geschmacks- und auch Gerbstoffe aus dem Tee können sich in einer bauchigen Teekanne einfach viel besser verteilen.

Besonders hochwertig sind Teekannen aus Gusseisen mit einer hochwertigen Beschichtung

Die Beschichtung des Inneren dieser Teekanne mit einer hochwertigen Emaillierung macht sie besonders wertvoll. Das bedeutet nicht nur, dass die Kanne langfristig vor der Bildung von Rost im Inneren geschützt ist. Auch kann das Aroma des Tees so nicht in das Material eindringen. Die Beschichtung mit Lack oder Kunststoff sowie auch anderen synthetischen Materialien reicht an die hochwertige Emaillebeschichtung der Gusseisenkanne nicht heran. Mit guter Pflege kann die Teekanne aus Gusseisen ein Leben lang halten und genutzt werden.

Die Pflege der Kanne

Die Kanne muss vor dem ersten Gebrauch ausgespült werden. Danach wird sie nach Gebrauch nur noch mit heißem Wasser ohne Spülmittel gereinigt. Die Kanne muss zum Trocknen immer offen stehen gelassen werden. Reste von Tee müssen aus der Kanne immer komplett entfernt werden. Damit bietet die Teekanne aus Gusseisen auch Vorteile im Hinblick auf die anspruchslose Pflege.

In unserem Tea & More Online-Shop finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Teekannen aus Gusseisen!

Mit Weißer Tee abnehmen – ein guter Begleiter

Mit Weißer Tee abnehmen gilt noch als Geheimtipp. Er ist bekannt für seine antioxidative Wirkung und ist in China schon lange sehr populär. Mit Weißer Tee abnehmen, ist das wirklich so einfach? Natürlich handelt es sich um kein Wundermittel, welches eine automatische Gewichtsreduzierung verspricht, wenn davon drei Tassen am Tag getrunken werden. Jedoch unterstützt weißer Tee besonders gut bei einer Ernährungsumstellung. Da dieser Tee wenig Koffein beinhaltet, kann er den ganzen Tag getrunken werden.

Mit Weißer Tee abnehmen

Weißer Tee abnehmen
Weißer Tee abnehmen

Die Inhaltsstoffe des Tees sind nicht nur sehr gesund, sie kurbeln auch ordentlich den Stoffwechsel an. Falls Sie generell Probleme beim Abnehmen haben, könnte der Tee durchaus eine wertvolle Unterstützung darstellen. Der Stoffwechsel regeneriert sich und die Fettverbrennung nimmt dadurch wieder ihren Lauf. Viele Menschen zerstören ihren Stoffwechsel  aufgrund ständiger Nulldiäten. Der Körper stellt auf Dauersparflamme, sodass das Fett nur noch minimal verbrannt wird. Der weiße Tee unterstützt dahingehend, dass der Stoffwechsel wieder funktioniert, der Körper von Schadstoffen befreit wird und hilft sogar gegen Wassereinlagerungen.

Weißer Tee Inhaltsstoffe

Koffein: Der Tee enthält Koffein, jedoch ist der Gehalt ziemlich gering. Dennoch wirkt es anregend und unterstützt, auch so unterstützt Weißer Tee abnehmen.

Vitamine und Mineralstoffe: Weißer Tee ist bekannt für seine zahlreichen Mineralstoffe und Vitamine. Vitamin B1 beispielsweise, unterstützt Sie bei der Diät, weil es Ihre Stimmung erhellt. An trüben Herbsttagen ist weißer Tee stets ein guter Begleiter. Ebenfalls enthält er Kalium, Eisen, Zink, Natrium, Fluorid und Kalzium. Alles Stoffe, die Ihr Körper für ein gesundes Leben benötigt. Ein wichtiger Faktor ist der Catechin-Gehalt, der im weißen Tee noch höher dosiert ist als im grünen Tee. Ebenso wichtig ist Polyphenol, welches dafür sorgt, dass sich neues Fett nicht so schnell anlegt und vorhandenes rascher abtransportiert wird.

Weitere Vorteile und warum weißer Tee gesund ist

Der Tee ist antibakteriell und antioxidativ. Somit unterstützt das Getränk nicht nur die Abnahme, auch das Bindegewebe der Haut wird verbessert. Zudem wird der „Kaiser Tee“ bei Bluthochdruck und bei einem hohen Blutzuckerspiegel empfohlen. Bei Herzproblemen sollte vorab Rücksprache mit einem Arzt gehalten werden, um ganz sicherzugehen. In der Schwangerschaft werden höchstens 2 Tassen pro Tag empfohlen. Für Kinder ist der Tee allerdings nicht geeignet. Ansonsten steht einer Teeparty nichts im Weg.

Fazit: Weißer Tee ist kein Wundermittel, jedoch unterstützt er das tägliche Leben wie auch eine Abnahme durch seine reichhaltigen Inhaltsstoffe positiv.

Möchten Sie auch die Wirkung und den tollen Geschmack von Weißem Tee erleben? Dann bestellen Sie ihn ganz einfach und bequem in unserem Online-Shop!

Probierpaket Weißer Tee kaufen 

Weißer Tee kaufenWir schicken Ihnen eine Auswahl unserer aromatisierten weißen Tees zum Probieren.







Photocredit: Frühstück by Marco Verch under license Creative Commons 2.0

Weißer Tee Herstellung

Wissenswertes zur Weißer Tee Herstellung

Bei dem Thema Herstellung von Tee geht es in erster Linie um die einzelnen Schritte der Ernte und der Fermentierung. Grundsätzlich hängt die Qualität des Tees sowohl von der Anbauregion und den Wachstumsbedingungen ab. Ein zweiter, wichtiger Faktor bei der Qualität von Tee ist die Verarbeitung. Tee ist ein sensibles Lebensmittel. Nur wenn von Pflanzung bis zur Verpackung alles bestmöglich durchgeführt wird, ist ein Teegenuss der besonderen Art gewährleistet.

Die Fermentierung des Tees macht den Unterschied

Die Herstellung von Weißem Tee unterscheidet sich von der Herstellung von Schwarzem und Grünem Tee durch die Intensität der Fermentierung. Während Grüner Tee unfermentiert bleibt, wird Schwarzer Tee stärker fermentiert als Weißer. Unter Fermentierung wird der Prozess verstanden, der die Zellen in den Pflanzenteilen öffnet, um die Aminosäuren zu spalten. Unfermentierter, grüner Tee schmeckt milder, stark fermentierter Tee hat ein kräftigeres Aroma. Der Begriff „Fermentierung“ stammt aus der Fachsprache und ist bis heute erhalten geblieben. Unter strengen Gesichtspunkten findet eine Oxidation statt, also eine Reaktion mit Sauerstoff.

Weißer Tee: Herstellung in Einzelschritten

Jeder Tee eignet sich zur Herstellung von Schwarzen, grünem Tee oder eben auch  weißem Tee. In fast allen Anbauregionen für Teepflanzen wird Tee auch heute noch von Hand gepflückt. Einige Sorten dürfen traditionell nur von Frauen gepflückt werden. Das trifft zum Beispiel auf Tee aus der Region Darjeeling zu. Nach dem Pflücken werden die Blätter an der Luft etwa zwei bis drei Stunden angetrocknet. Anschließend lässt man die Blätter welken. Das geschieht in einem besonderen Raum. Das Klima in diesem Raum ist speziell für die Weißer Tee Herstellung vorbereitet. Bei etwa 25 Grad Celsius werden die Teeblätter auf Welkmatten ausgebreitet. Die Luftfeuchtigkeit muss sehr hoch sein. Die Blätter liegen etwa zehn bis zwölf Stunden in einem solchen Welkraum. Nach dem Welken folgt die erste Trocknung für etwa zehn Minuten bei 100 bis 130 Grad Celsius. Jetzt wird der Tee ein letztes Mal sortiert. Der zweite Trockendurchgang dauert etwa 12 Minuten und erfolgt bei 130 Grad Celsius. Am Ende wird der Weiße Tee luftdicht, kühl und trocken verpackt.

Möchten Sie auch einen Weißen Tee genießen? Dann bestellen Sie ihn einfach und bequem in unserem Online-Shop!

Probierpaket Weißer Tee

Weißer Tee ProbierpaketLernen Sie die Vielfalt Weißer Tees kennen. Sie erhalten 4 Probierpakungen verschiedener Sorten.

Weißer Tee Wirkung und Zubereitung

Weißer Tee – gesund, wertvoll und sehr bekömmlich

So aufwändig wie die Ernte oder Herstellung von Weißer Tee ist, so umfangreich ist auch seine Wirksamkeit. Der weiße Tee wird überwiegend in China angebaut, von Hand geerntet und weiterverarbeitet. Da das Thema Gesundheit immer mehr in den Fokus der Menschen rückt, ist dieser Tee vielleicht auch für Sie doppelt interessant. Weißem Tee wurde schon vor vielen Jahren eine gesundheitsfördernde Kräfte zugesagt. Die hohe Konzentration an wertvollen Inhaltsstoffen macht diesen Tee so besonders. Polyphenole oder Antioxidantien sind hierzu nur einige Beispiele. Sie binden freie Radikale in den Körperzellen und können somit das Immunsystem stärken. Der hohe Polphenolgehalt ist zudem ein reiner Fettkiller. Er regt die Fettzellen an, die Fetteinlagerung zu reduzieren und bereits vorhandenes Fett besser zu verbrennen. Der Stoffwechsel wird somit automatisch angeregt. Aus diesem Grund eignet sich dieser Tee auch nahezu ideal zur Gewichtsreduzierung.

Weißer Tee – die gesunde Wirkung

Die natürlichen Gerbstoffe weisen eine antibakterielle und antioxidative Wirkung auf. Weißer Tee ist sozusagen ein wahrer Alleskönner, und auch für die Haut sehr kostbar. Die Flavonoide können das Hautbild verfeinern oder straffen. Kurz, weißer Tee verhindert Zellschädigungen, wirkt entzündungshemmend, stärkt das Immunsystem und kann den Blutzuckerspiegel regulieren. Des Weiteren ist dieser Tee sehr vitamin- und mineralstoffreich. Er enthält zum Beispiel Fluorid, Zink, Kalium, Eisen, Natrium und Calcium und reich an Vitamin B1. Dieses Vitamin stimuliert das Nervensystem, welches besonders in der heutigen Zeit vermehrt in Mitleidenschaft gezogen wird. Ein Mangel an Vitamin B1 kann Kopfschmerzen, Depressionen und sogar Burnout Symptome auslösen.

Zubereitung und Ziehzeit des Weißen Tees

Da die Inhaltsstoffe des weißen Tees so wertvoll und vielfältig sind, gelten sie auch in der Kosmetik- und Gesundheitsindustrie als unabdingbar. Weißer Tee ist ein bekömmliches und wohlschmeckendes Naturprodukt mit vielen positiven Eigenschaften. Gesundheitliche Prävention kann so einfach und lecker sein. Richtig zubereitet ist weißer Tee eine Wohltat für Körper, Geist und Seele. Weißer Tee wird nicht mit kochendem Brühwasser übergossen. Die optimale Wassertemperatur für die Teezubereitung liegt bei 75 Grad Celsius, damit die Inhaltsstoffe ihre Wirkung optimal entfalten können. Pro Tasse reicht ein gehäufter Teelöffel weißer Tee, um den vollen Geschmack genießen zu können. Je nach Geschmacksintensität kann der Tee zwei bis fünf Minuten ziehen. Weißer Tee wird nicht bitter und entfaltet auch noch beim zweiten Aufguss sein volles Aroma.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und genießen Sie dieses gehaltvolle Naturprodukt, das Sie in unserem Online-Shop in verschiedenen Sorten erwerben können!

Probierpaket Weißer Tee

Weißer Tee ProbierpaketLernen Sie die Vielfalt Weißer Tees kennen. Sie erhalten 4 Probierpakungen verschiedener Sorten.


Mit Chai Tee abnehmen

Mit Chai Tee abnehmen – so funktioniert es!

Mit Chai Tee abnehmen – ist das eventuell eine Option für Sie? Wenn Sie an Gewicht verlieren möchten, dann gibt es zahlreiche Mittel und Wege, wie Sie Ihrem Körper beim Gewichtsverlust helfen können. Grundsätzlich haben Sie die Möglichkeit, mit viel Sport und Kalorienzählen Ihre Kalorienbilanz positiv zu beeinflussen. Allerdings können diese Maßnahmen auch sehr mühsam sein und vielleicht suchen Sie deshalb nach einem Weg, wie Sie Ihren Körper beim Abnehmen unterstützen können.

Mit Chai Tee abnehmen – ist das möglich?

Hilfreich beim Abnehmen sind alle Maßnahmen, die den Stoffwechsel ankurbeln und den Hunger bekämpfen. So fördern Sie die Fettverbrennung Ihres Körpers und können gleichzeitig den unangenehmen Hunger vermeiden oder einschränken, der bei einer strikten Diät entstehen kann. Einige Menschen berichten davon, dass sie mit diesem Schwarztee abnehmen können. Wenn Sie diesen Tipp ebenfalls versuchen möchten, dann trinken Sie den Tee auf jeden Fall Tee ohne Zucker, um zu vermeiden, dass Sie zusätzlich durch den Tee Kalorien aufnehmen. Beachten Sie auch, dass eine Chai Tea Latte Kalorien hat, weshalb Sie den gewürzten Tee am besten pur trinken sollten. Falls Sie nicht auf die Milch verzichten möchten, dann wählen Sie eine Milch mit besonders wenig Fettanteil, wobei es sich auch um Pflanzenmilch (Reismilch oder Sojamilch) handeln kann. Dabei ist Chai Latte Bio für viele Verbraucher ein gute Wahl.

Die Wirkung des Indischen Chai Tees

Wenn Sie Masala Chai Latte lieben, dann kann es durchaus sein, dass Ihnen der Tee beim Abnehmen hilft. Dies kann zum Beispiel dadurch passieren, dass Ihr Magen durch das Wasser gefüllt wird und Sie weniger Hunger verspüren. Falls Sie zu denjenigen Menschen gehören, die Durst ignorieren und ihn mit Hunger verwechseln, kann der Tee ebenfalls behilflich sein. Vielleicht regt auch das enthaltene Koffein Ihren Stoffwechsel an oder Sie profitieren von den enthaltenen Gewürzen. Dabei gilt Chai Tee als gesund, da es sich um ein kalorienarmes Getränk pflanzlicher Herkunft handelt. Abhängig vom Chai Latte Inhalt kann auch diese Zubereitung mit Milch gesund sein und dabei Ihren Stoffwechsel fördern. Wie allgemein beim Abnehmen, gilt auch hier, dass Ergebnisse individuell ausfallen können. Falls Sie gern Chai Tee trinken, dann probieren Sie seine Wirkung beim Abnehmen doch einfach einmal aus.

Möchten Sie einen genussvollen Chai Tee erwerben? Dann bestellen Sie ihn einfach und bequem in unserem Onlineshop.

Chai Tee Probierpaket 

Probierpaket Chai Tee
Wir schicken Ihnen eine kleine Auswahl unserer besten und aromatischsten Chai-Mischungen. Sie erhalten 4 verschiedene Chaisorten je 80 g zum Probieren um Ihren Lieblingschai zu finden.


Mit Mate Tee abnehmen – Durch Teetrinken zur Traumfigur

Mit Mate Tee abnehmen ist nicht nur eine wirkungsvolle, sondern auch eine natürliche und gesunde Methode. Denn der Kräutertee aus Südamerika enthält viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe wie Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente. In Südamerika trinken die Menschen Mate Tee, weil er wie Kaffee anregend ist und gegen Müdigkeit hilft. Wird der Tee in Maßen getrunken, so hat er keine Nebenwirkungen. Im Folgenden erfahren Sie, welche positiven Wirkungen der Tee beim Abnehmen hat und wie Sie ihn am besten trinken.

Mit Mate Tee abnehmen – positive Wirkungen

Mate Tee ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern hilft auch beim Abnehmen. Der Tee kann unterstützend zu einer Diät getrunken werden. Denn Mate Tee beschleunigt die Gewichtsreduktion und ist deshalb eine gute Ergänzung zu einer Gewichtsreduktion. Traditionell wird Mate entweder warm oder kalt als Erfrischung getrunken. Außerdem wird er bei vielen Erkrankungen angewendet, weil der Tee verträglich und gesundheitsfördernd ist. Der Tee hat folgende positive Wirkungen beim Abnehmen:

  1. Mate Tee enthält Matein, das den Stoffwechsel anregt.
  2. Mate Tee kurbelt die Fettverbrennung an.
  3. Mate Tee ist natürlicher Appetitzügler, denn er dämpft das Hungergefühl.
  4. Mate Tee wirkt gegen Heißhunger.

Abnehmen mit Mate Tee

Um mithilfe von Mate Tee abzunehmen, ist es ratsam, dass Sie eine Stunde vor dem Essen eine Tasse Tee trinken. Dabei wird der Tee mit heißem Wasser aufgebrüht. Wer es mag, kann auch Zitrone, Ingwer oder etwas Honig hinzufügen. Da Mate Tee ein pflanzlicher Arzneitee ist, sollten nicht mehr als 2 bis 3 Tassen am Tag getrunken werden. Am besten Sie trinken ihn morgens auf nüchternen Magen und mittags. Verspürt man Hunger, so kann eine Tasse Mate Tee getrunken werden. So unterdrücken Sie das Hungergefühl. Da der Tee durch das Koffein anregend wirkt, sollte er abends oder vor dem Schlafen nicht getrunken werden. Der Mate Tee ist in fertig abgepackten Teebeuteln oder als getrocknete und geschnittene Blätter erhältlich. Die gerösteten Mateblätter schmecken wie schwarzer Tee, die ungerösteten ähneln grünem Tee. Man sollte den Tee folgendermaßen zubereiten:
  1. Übergießen Sie 1-2 TL Mate Tee in einer Tasse mit kochendem Wasser.
  2. Nach 5-10 Minuten werden die Blätter abgeseiht.

Beim kurzen Ziehen des Tees ist die anregende Wirkung stärker als beim längeren Ziehen. Somit kann der Tee gegen Müdigkeit helfen und die Konzentration steigern. Wichtig: Mate Tee kann beim Abnehmen helfen und hat viele positive Effekte auf den Körper. Aber es ist empfehlenswert, dass Sie den Tee in angemessener Dosierung trinken und nicht über einen längeren Zeitraum. So erreicht man seine Traumfigur mit Mate Tee auf eine gesunde und schonende Weise.

Möchten Sie einen genussvollen Mate Tee erwerben? Dann bestellen Sie ihn einfach und bequem in unserem Onlineshop!

Mate Tee Probierpaket
Mate Tee ProbierpaketMit diesem Probierpaket erhalten Sie vier verschiedene Mate-Tees zum Probieren!

Einfach(er) mit Matcha Tee abnehmen

Wer die Worte „Matcha Tee“ und „Abnehmen“ hört, kann leicht zu der Annahme kommen, es handele sich dabei nur einmal mehr um eine Wunderdiät, die viel verspricht und wenig hält. Natürlich gehört gesunde Ernährung und Bewegung zu den Säulen einer dauerhaften Gewichtsreduktion. Mit Matcha Tee abnehmen allein funktioniert nicht, jedoch bietet er eine sehr gute Unterstützung dabei an. Doch was genau macht das Kultgetränk aus Japan zu einem solchen Geheimtipp, wenn es darum geht, überschüssige Pfunde verlieren zu wollen?

Matcha – Das steckt drin im grünen Edeltee

matcha teeMatcha Tee beinhaltet, wie alle anderen Grünteesorten auch, eine Kombination aus Koffein und Catechinen. In der Edelsorte ist die Konzentration höher. Genau hier ergibt sich der positive Effekt, der bewirkt, dass der Tee unterstützend zu einer Diät eingesetzt werden kann.
Koffein und Catechinen sind beides Stoffe, die auf die Verstoffwechselung von Kalorien und Fett Einfluss nehmen. Bereits im Darm wird durch den Genuss des Tees weniger Fett resorbiert und somit zur Speicherung in den Körper geschleust. Zudem regt Koffein den Stoffwechsel an und unterstützt somit aktiv bei der Verbrennung von Kalorien. Zudem treibt Matcha Tee abnehmen voran, indem die enthaltenen Stoffe die Thermogenese erhöhen. Dies bedeutet schlicht, dass der Körper mehr Energie braucht, die dann aus den Fettreserven herangezogen werden können.

Mit Matcha Tee abnehmen – Gewohnheiten ändern

Besonders häufig stolpert man beim Abnehmen über die Problematik, dass das Belohnungssystem nach Süßem schreit. Es kommt zu Heißhunger bis hin zur Essattacke. Daher empfiehlt es sich, sich selbst vom Geschmack „Süß“ zu entwöhnen. Matcha mit seinen Bitterstoffen kann dabei ideal unterstützen. Durch die Bitterstoffe wird der geschmackliche Fokus auf das Bitterzentrum der Zunge gelenkt. Genießt man dann etwas Süßes, schmeckt dieses nicht mehr so gut und es fällt leichter, dieses vorzeitig zurückzulegen. Dadurch verändert sich nach und nach das alte Verhaltensmuster und man braucht weniger Süßes in stressigen, langweiligen oder anderweitigen Situationen.

Ein letzter Effekt, der dazu führt das man mit Matcha Tee abnehmen kann, findet sich in seiner Wirkung auf die Darmflora. Diese wird in unserer modernen Zeit häufig von Bakterienstämmen bewohnt, die es vor allem zuckrig mögen. Kommt kein ausreichender Nachschub, senden diese Kulturen Botenstoffe aus, die das Gehirn zur Reaktion veranlasst. Durch den Genuss von grünen Tees, besonders Matcha, können diese Bakterienkulturen reduziert werden und sich ein normaleres, gesünderes Essverhalten herstellen lassen.

Möchten Sie einen genussvollen Matcha Tee erwerben? Dann bestellen Sie ihn einfach und bequem in unserem Onlineshop.

Matcha Tee Probierpaket  

Matcha Tee kaufenTesten Sie unsere Matchas! Sie erhalten 5 Gramm unserer Matcha Sorten (reicht für je 2 Tassen)!

Wissenswertes zur Mate Tee Herkunft

Die Mate Tee Herkunft ist Südamerika und dort ist der Tee wegen seiner Wirkung sehr beliebt. Nach der dortigen Auffassung macht er stark, kraftvoll und vertreibt das Hungergefühl. Und tatsächlich wird dem südamerikanischen Kräutertee eine positive Wirkung auf die menschliche Gesundheit nachgesagt. Wegen seines Koffeingehalts wirkt er anregend auf den Organismus, was sich auf Nerven, Muskeln und Stoffwechselfunktionen auswirkt. In Deutschland ist Mate Tee sogar als Arzneimittel zugelassen. Doch woher kommt er eigentlich, der legendäre Mate Tee?

Wild und urwüchsig: Mate aus Südamerika


Der Mate Strauch ist im eigentlichen Sinne keine Teepflanze. Er gehört zur Familie der Stechpalmen. Die Mate Pflanze ist immergrün. Sie wächst baumartig und wird bis zu 15 Meter hoch. Seine Heimat ist das Urwaldgebiet im Becken des Flusses Paraná. Die Mate Pflanzen wachsen vor allem in den Wäldern Südamerikas. Hier finden sie ideale Voraussetzungen. Denn die Ilex-Gewächse benötigen gleichbleibende Temperaturen zwischen 20 bis 23°C und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Am besten gedeihen sie auf einer Höhe von 400 bis 800 Metern. All das bietet ihnen der Urwald.

Anspruchsvoll und sensibel: der Mate Strauch


Der Stamm der Guarani-Indianer lebte im Urwaldgebiet Südamerikas – dort, wo sich heute Argentinien, Brasilien, Bolivien, Paraguay und Uruguay befinden. Sie ernteten die Blätter des Mate Strauchs lange bevor die europäischen Kolonialherren nach Südamerika kamen.

Mit dem Anbau als Kulturpflanze wurde erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts begonnen. Vielleicht liegt es an der wilden Mate Tee Herkunft, dass sich seine landwirtschaftliche Kultivierung so schwierig gestaltet. Zunächst müssen die Samen zum Keimen gebracht werden. Dazu werden sie aufgebrochen und anschließend gewässert. Bis die Samen schließlich einen Trieb zeigen, dauert es bis zu drei Monate. Doch damit nicht genug. Auch auf den Plantagen muss auf die Besonderheiten der Jungpflanzen Rücksicht genommen werden. Diese sind besonders lichtempfindlich, weshalb sie in den ersten zwei Jahren künstlich beschattet werden müssen. Um kräftige Triebe zu erhalten, werden die jungen Pflanzen nach zwei Jahren kurz über dem Boden gekappt. Erntereife erlangen die Mate Pflanzen dann nach ungefähr vier Jahren. Bei der Plantagenpflanzung muss außerdem darauf geachtet werden, dass die Mate Sträucher nicht zu hoch hinauswachsen. Werden die Pflanzen zu groß, ist eine Ernte kaum mehr möglich. Deshalb wird stets dafür gesorgt, dass sie eine Höhe von ungefähr 5 Metern nicht überschreiten.

Die wichtigsten Anbaugebiete befinden sich in Brasilien, Argentinien und Paraguay. Auch in Teilen von Uruguay, Chile und Bolivien wird der Mate Tee kultiviert. Dennoch stammen bis heute etwa 50 % der Gesamternte von den wild wachsenden Bäumen aus dem Urwald.

Bestellen Sie Ihren Lieblings Mate Tee in unserem Onlineshop!

Mate Tee Probierpaket

Mate Tee ProbierpaketSie erhalten vier verschiedene Mate-Tees zum Probieren!

Matcha Tee Herkunft

Wissenswertes zur Matcha Tee Herkunft

Die Herkunft des Matcha Tee ist Asien. Das mag nun nicht sonderlich überraschen. Ein tieferer Blick auf die Herkunft und den Ursprung des grünen Matcha Tees zahlt sich aber dennoch aus. Schließlich zählt dieser japanische Grüntee nicht nur hierzulande zu den exquisiten Sorten.

Eine kurze Matcha Teegeschichte

matcha teeTee ist ein uraltes Getränk. Die Angaben über die Entdeckung des Heißgetränks sind unterschiedlich. Je nach Legende wird China oder Indien als Ursprungsland genannt. Wann und wo auch immer vor einigen tausend Jahren Tee zum ersten Mal getrunken wurde, im 7. Jahrhundert war er sozusagen das „In-Getränk“ in China. So wundert es wenig, dass die ursprüngliche Herkunft des Matcha Tees das Land der aufgehenden Sonne ist. Die spezielle Zubereitungsart dieses Grüntees geht auf die traditionelle ostasiatische Medizin zurück. Wahrscheinlich im 6. Jahrhundert entwickelten buddhistische Mönche das Verfahren, also das Trocknen und anschließende Pulverisieren der Teeblätter. Gegen Ende des 12. Jahrhunderts kam der grüne Tee nach Japan. Der erste Importeur des Matcha Tees war der buddhistische Mönch Eisai. Er ließ die Teepflanze anbauen und verbreitete das Wissen über die Herstellung des Matcha Tees. Während in China der Grüntee immer mehr in Vergessenheit geriet, wurde seine Bedeutung in Japan ständig größer – vor allem durch die buddhistische Tradition. Im Laufe der Jahrhunderte vollzog sich auch ein Wandel in der Betrachtungsweise von Tee. Wurde er lange als wertvolles Heilmittel gesehen, änderte sich sein Image hin zum Genussmittel. Eine gewisse heilende Wirkung wird dem Tee aber weiter nicht abgesprochen. Im Zuge dieses Imagewandels wurde der Matcha Tee im 16. Jahrhundert Teil der japanischen Tee-Zeremonie. Lange Zeit blieb er in Pulverform allerdings den oberen Kasten der japanischen Gesellschaft vorbehalten. Erst im 18. Jahrhundert war der Zugang auch für andere Bevölkerungsschichten möglich. Nach Europa kam der Tee vor ungefähr 400 Jahren. Heute zählt der japanische grüne Tee zu den sogenannten Super Foods.

Matcha Tee Herkunft heute

Der hochwertigste Matcha Tee kommt aus den folgenden Regionen in Japan:
Uji-Distrikt: Die Region bzw. Stadt Uji liegt südlich der Stadt Kyoto. Hier werden ca. 3 % der japanischen Grünteeproduktionsmenge angebaut. Neben Gyokuro und Tencha für Matcha Tee, wird auch Sencha angebaut. Weitere Anbaugebiete in der Region für Gyokuro und Tencha sind Tanabe, Ogura und Uchino Shirakawa.
Region Aichi: Hier wird ca. 1 % der japanischen Grünteeproduktionsmenge angebaut. Mit rund 290 Tonnen Jahresproduktion liefert das Anbaugebiet Nishio ca. 25 Prozent der japanischen Matcha-Produktionsmenge. Damit ist die Region eines der größten Anbaugebiete für Tencha.

In unserem Onlineshop können Sie ganz einfach und bequem Matcha Tee bestellen!

Matcha Tee Probierpaket

Matcha Tee kaufenTesten Sie unsere Matchas! Sie erhalten 5 Gramm unserer Matcha Sorten (reicht für je 2 Tassen)!

Chai Tee Herkunft

Wissenswertes zur Chai Tee Herkunft

Er ist in (fast) aller Munde. In vielen Coffeeshops, Cafés und Bars avancierte der Schwarztee innerhalb kürzester Zeit vom Insidertipp zum trendigen Heißgetränk. Und was seinen Namen anbelangt, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Moderne Wortschöpfungen sprechen von Chai Tee, Chai Latte oder von Chai Tea Latte. Aber woher kommt das würzige Getränk eigentlich? – Wir haben alles Wissenswerte über die Chai Tee Herkunft für Sie zusammengefasst.

Chai oder Tee? – Das ist hier die Frage


China ist das Mutterland, wenn es um den Anbau von Tee geht. Das Teetrinken hat dort demnach eine entsprechend lange Tradition. Diese geht mindestens auf das Jahr 221 v. Chr. zurück. Im Norden Chinas wird der Tee als „chá“ bezeichnet. Von dort verbreitete sich der Tee auf dem Landweg. Mit den Karawanen auf der Seidenstraße kam er nach Persien, in arabische Länder sowie in die Türkei und nach Griechenland. Über die Mongolei gelangte er im 17. Jahrhundert als Geschenk für den Zaren auch nach Russland. In all diesen Regionen ist der Tee nach wie vor als „Chai“ bekannt. Im Süden des Ursprungslandes China ist jedoch der Name „té“ gebräuchlich. Unter diesem Begriff kamen die Teeblätter mit niederländischen Seefahrern nach Westeuropa, wo sie rasche Verbreitung erfuhren. Die Bezeichnung „Chai Tee“ ist somit also eine Doppelung des Begriffes und bedeutet seinem ursprünglichen Sinne nach „Tee Tee“.

Chai Tee – der würzige Tee aus Indien


Die Herkunft des Chai Tees ist Indien. Dort verbreitete sich die Teekultur hauptsächlich durch die britischen Kolonialherren. Doch nicht nur der Anbau von Teepflanzen auf Plantagen wurde durch diese vorangebracht. Auch der Genuss des Getränkes wurde zunehmend in allen Bevölkerungsschichten gebräuchlich. Das, was wir in unserer heutigen Zeit als Chai Tee kennen, basiert auf diesem aus Indien stammenden Getränk. Es ist dort als Masala Chai bekannt. Das Wort „Masala“ stammt aus der Sprache der Hindus und bedeutet „Mischung“. Der traditionelle Masala Chai, was also „Teemischung“ bedeutet, beinhaltet neben Schwarzem Tee auch verschiedene Gewürze wie Kardamom, Ingwer, Muskat, Pfeffer, indischen Lorbeer, Nelken und Zimt. Das Zufügen der Milch stammt vermutlich von der britischen Tradition, den frisch aufgebrühten Tee mit Milch zu trinken. In indischen Haushalten wurde diese Vorgehensweise vereinfacht. So wird die Tee-Gewürz-Mischung gleich mit Milch und Zucker kurz aufgekocht und dann ziehen gelassen. Die zugefügte Milch brachte dem indischen Gewürztee im westlichen Sprachgebrauch die multikulturelle Wortschöpfung „Chai Latte“ oder „Chai Tea Latte“ ein. Damit hat er es auch in die hippen Coffeeshops von New York, London, Paris und Berlin geschafft, wo er sich mittlerweile zum dem Trendgetränk schlechthin entwickelte.

Chai Tee können Sie ganz einfach und bequem in unserem Onlineshop bestellen!

Probierpaket Chai Tee
Probierpaket Chai Tee
Lernen Sie die Vielfalt von Chai Tee kennen. Sie erhalten 4 verschiedene Chaisorten je 80 g zum Probieren!

 

Matcha Tee mit Besen und Schale

Matcha Tee – Ein edler und wertvoller Grüntee aus Japan

Matcha Tee ist bekannt als eine edle Grünteesorte und wird als Trendgetränk immer beliebter. Er gilt als gesundheitsfördernd und wirkt gleichzeitig stimulierend sowie entspannend. Zudem beinhaltet er zehnmal so viele Nährstoffe wie eine gewöhnliche Teesorte und kann ebenfalls zu Matcha Latte oder Matcha Eis verarbeitet werden. Wer den Matcha Tee also probieren und kennenlernen möchte, sollte auf eine gute Qualität achten, denn da gibt es große Unterschiede!

Wie bereitet man Matcha Tee zu?

Matcha Tee  mit Besen und SchaleWährend man bei einem normalen Tee einen Extrakt zubereitet, wird beim Matcha Tee das ganze pulverisierte Blatt verwendet. Damit dies auch gelingt, wendet man eine besondere Art der Zubereitung mit Hilfe eines Matcha Sets an. Neben dem Matcha Pulver benötigt man demnach eine Chawan (Teeschale), einen Chachaku (Dosierlöffel) sowie einen Chasen (Matchabesen aus Bambus). Für den Tee nimmt man besonders weiches Wasser, das vorher bestenfalls mit einem Wasserfilter gereinigt wurde. Auf keinen Fall sollte das Wasser beginnen zu kochen und nicht mehr als 80 Grad Celsius haben.

Bei der traditionellen Zubereitung werden mit dem Matcha Löffel bis zu 2 Gramm Pulver in die Matcha Schale gegeben (Messhinweis: 1 Löffel = ein Gramm). Danach wird heißes Wasser aufgegossen (etwa 60 bis 100 ml). Bevor der Matcha-Besen in Aktion tritt, sollte er mit etwas Wasser angefeuchtet werden. Damit wird die Gefahr verringert, dass die Borsten aus Bambus zerbrechen. Anschließend wird die Oberfläche des Tees mit einer M-Bewegung schaumig geschlagen. Eine kreisende Bewegung mit dem Besen wird nicht empfohlen. Ebenso sollte der Besen nicht am Boden kratzen. Wenn der Tee genug Schaum zeigt, ist er trinkfertig und der Trinkgenuss kann beginnen.

Die „elektrische Variante“ der Zubereitung

Wer seinen Tee liebt und ihn nach alter Tradition zubereitet, für den ist die folgende Art der Zubereitung eher keine Option. Matcha Tee kann auch ohne Chasen, Chachaku und Chawan zubereitet werden. Benötigt werden dazu lediglich eine große Tasse sowie ein Milchaufschäumer. Die Mengen von Pulver und Wasser bleiben wie bei der traditionellen Methode gleich. Anstatt den Tee zu schlagen, wird er hier eben aufgeschäumt.

Das Ergebnis zeigt bei beiden Zubereitungsmethoden keinen großen Unterschied. Der Geschmack, meinen einige, ist bei der traditionellen Zubereitung etwas besser. Wer aber am frühen Morgen gerne sofort seinen Matcha Tee trinken möchte, für den ist die elektrische Variante geeigneter.

Wie wirkt Matcha Tee?

Dieser Tee ist nicht nur ein optimaler Muntermacher, sondern auch sehr gesund. Er soll u.a. beim Abnehmen helfen und Alzheimer vorbeugen. Die Teesorte hat nachweislich einen hohen Anteil an zellschützenden Antioxidantien und weist eine anregende Wirkung auf. Sie enthält zudem Koffein, das man früher auch als Teein bezeichnete. Der Matcha Tee kann somit Ihren Kreislauf anregen und Ihre Konzentration fördern. Da das Koffein im dem Tee in gebundener Form vorliegt, tritt die belebende Wirkung jedoch etwas langsamer ein.

Bestellen Sie bei Tea & More Ihren eigenen Matcha Tee in verschiedenen Sorten zum Beispiel: 

Matcha-TeeJapan Matcha Tee Hikari

Japanischer Bio-Matcha Tee von sehr feiner Qualität. Matcha Hikari leuchtet hellgrün in der Tasse und hat einen milden, leicht süßen Geschmack. 

Mate Tee und Becher

Mate Tee – Zubereitung und Wirkung des Kultgetränks

Mate Tee steigert die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit und erfreut sich immer mehr an zunehmender Beliebtheit. Der aus Südamerika stammende Tee gilt dort als Kultgetränk. Er wird aus dem Mate-Strauch hergestellt. Durch die traditionelle Zubereitung kommen der angenehme Geschmack sowie der Genuss optimal zur Geltung. Dazu ist ein spezieller Becher und Trinkhalm erforderlich. Das stilvolle Genussgetränk mit mehrfach vorteilhafter Wirkung hat zudem eine gemeinschaftsfördernde Funktion. Es wird mittlerweile in vielen Ländern von immer mehr Menschen als ein Stück Lebensqualität empfunden.

Mate Tee und Becher

Die einzigartige Wirkstoffkombination des Ausnahmegetränks


Mate Tee wird aus den fermentierten und anschließend getrockneten Blättern des Mate-Strauchs hergestellt. Dazu werden die Blätter, Stiele, Triebe und Blütenstängel komplett geröstet. In den einzelnen Bestandteilen sind folgende, wertvolle Inhaltsstoffe enthalten:

  • Koffein
  • Theobromin
  • Vanillin
  • Chlorophyll
  • Theophyllin
  • Gerbstoffe
  • Ätherische Öle
  • Vitamine A, B1, B2 und C

 Das Aufgussgetränk weist dadurch verschiedene geschmackswirksame Komponenten auf, die je nach Intensität, Zubereitungsverfahren oder persönlichem Geschmacksempfinden unterschiedlich wahrgenommen werden können. Der Konsum des exklusiven Teegetränks hat somit auch verschiedene Auswirkungen auf Ihren Körper:

  • Anregende, stimulierende Wirkung über einen längeren Zeitraum
  • Förderung der Konzentrations- und Leistungsfähigkeit
  • Anregung des Stoffwechsels und Verbesserung der Durchblutung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Verdauungsfördernd
  • Reduzierung des Hungergefühls
  • Antioxidative Wirkung

Die sättigende Wirkung spielt häufig im Rahmen von Diäten eine Rolle. Hierbei wird ein Mate Tee vor dem Essen empfohlen. Der günstige Einfluss auf das Hungergefühl kann ebenso bei der Vermeidung von Heißhunger vorteilhaft sein.

Die traditionelle Zubereitung des Mate Tee zahlt sich aus

Auf dem Weg zum Trendgetränk spielt die Zubereitung des Tees eine beachtliche Rolle. Denn dadurch kann zum einen Einfluss auf die Geschmacksqualität sowie das Aroma genommen werden. Zum anderen bereichert die althergebrachte Zubereitungsform Ihr Ambiente als Gastgebers. Sie sollten über einen speziellen „Mate-Becher“ verfügen, der aus unterschiedlichen Materialien hergestellt wird sowie einen passenden Trinkhalm. In der ursprünglichen Art der Indianer wird der Becher zunächst etwa zur Hälfte mit Tee gefüllt. Anschließend wird die Becheröffnung durch die Handfläche bedeckt. Durch Schütteln des Bechers wird verhindert, dass sich der feine Staub zu stark im Trinkhalm festsetzt. In den schräg gehaltenen Becher wird danach circa 40 Grad Celsius warmes Wasser gefüllt, sodass der Mate Tee vollkommen bedeckt wird. Nach einer kurzen Ziehzeit von zwei Minuten wird der Becher mit etwa 70 Grad Celsius heißem Wasser bis zur Hälfte aufgefüllt. Dabei wird der Trinkhalm schräg in den Becher gestellt. Abschließend wird der Becher komplett mit heißem Wasser aufgefüllt. Durch Ziehen am Strohhalm wird der Becher dann nach und nach geleert. Ein mehrfaches, weiteres Aufgießen mit heißem Wasser ist bis zum Nachlassen des Mate Tee Geschmacks möglich und auch üblich. Den wohltuenden Teegenuss können Sie durch die Zugabe von Zucker, Minzeblätter oder Ähnliches je nach Bedarf und Geschmacksvorlieben variieren.

Bestellen Sie hier Ihren Mate Tee einfach und bequem, zum Beispiel:

Mate TeeMate Tee (Bio)

Bio Mate Tee aus Paraguay mit anregender Wirkung und würzigem Geschmack. 

Chai Latte im Glas

Chai Latte verspricht puren Genuss in der Tasse

Chai Latte ist ein Lifestyle-Getränk, das den Körper mit viel Energie versorgt. Es sind bereits mehr als 5000 Jahre vergangen, seit der Wind einem chinesischen Kaiser ein paar Blätter in sein Wasser wehte und damit die Geburtsstunde des Tees einläutete. Ernteten Sie vor einiger Zeit noch ahnungsloses Kopfschütteln, gibt es heute Teeshops, wo Ihnen wohlklingende Kreationen wie Chai Latte oder Chai Tee Latte serviert werden. Sind Sie mit dem anregenden Chai Tee noch nicht vertraut, lohnt sich eine Kostprobe auf jeden Fall. Neu ist vielleicht der Name, die gesundheitsfördernde Wirkung ist jedoch schon lange Zeit bekannt. Bei der klassischen Rezeptur kommen Gewürzmischungen zum Einsatz, die seit jeher ihren festen Platz in der ayurvedischen Lehre haben.

Chai Latte im Glas

Was ist Chai (Tee) Latte und wie wirkt er?

Das traditionelle Teegetränk besteht aus schwarzem Tee, verschiedenen Gewürzen, etwas heißer Milch sowie Zucker oder Honig. Diese Zutaten verwenden die Inder, bei denen der Chai Tee ein Nationalgetränk ist. Chai an sich ist keine Teesorte, sondern vielmehr die Art der Zubereitung des Getränks. Die Teemischungen können die unterschiedlichsten Gewürze enthalten. Die traditionellen Chai Gewürze und Zutaten, die in Indien für die Zubereitung verwendet werden, sind:

  • Cardamom
  • Ingwer
  • Zimt
  • Fenchel
  • Nelken
  • Anis

In der Naturheilkunde hat jede Pflanze eine spezielle Wirkung. So wirkt Chai Tee Latte belebend, ohne jedoch aufzuregen. Das Gewürz Cardamom verleiht dem Körper neue Energie und hilft besonders bei Erkältungskrankheiten. Ingwer gilt in der Heilkunde als Multitalent. Er wirkt krampflösend sowie verdauungsfördernd, stärkt das Immunsystem, hilft beim Abnehmen und zählt letztlich zu den Gewürzen, die den Körper von innen wärmen.

Bei der Zubereitung des Tees gibt es mehrere Varianten

Die Grundzutaten des Chai Tee Latte sind in Europa ein starker Schwarz- oder Grüntee. Die Kunst bei der Herstellung besteht darin, dass die Blätter der Teepflanze mit den Gewürzen in reinem Wasser eingelegt und schonend erhitzt werden, so dass die wertvollen Vitamine und Spurenelemente im Konzentrat erhalten bleiben. Um im Handumdrehen eine köstliche Variante des klassischen Chai Tees zuzubereiten, können Sie ein Pulver oder einen Sirup verwenden. Im Vergleich zum Sirup, der einen hohen Zuckeranteil hat, enthält das Chai Latte Pulver nur sehr wenig Zucker oder ist gänzlich zuckerfrei. Sie müssen nur zwei bis drei Teelöffel Chai Pulver in eine Tasse geben und mit 250 Milliliter heißer geschäumter Milch aufgießen und umrühren. Zusätzlich und je nach Geschmack können Sie den Chai Tee Latte süßen und/oder mit Zimt bestreuen. Aufwendiger ist die Zubereitung mit einem Schwarzteekonzentrat und dem Aufkochen der Gewürze.

Überzeugen Sie sich von der original indischen Schwarzteemischung im Online-Shop von Tea & More:

Chai TeeChai Latte

Original indische Schwarzteemischung mit Chai Masala-Gewürzen, speziell zur Zubereitung mit Milch.