Kategorie-Archiv: Grüner Tee

Aromatisierter grüner Tee – Sorten, Zubereitung & Inhaltsstoffe

Aromatisierter grüner Tee ist sehr gesund, das ist allseits bekannt. Es gibt unzählige Geschmacksrichtungen, von Ananas bis Zitrone, mit Gewürzen, wie Zimt und Kardamom, aber auch Kräutern wie Minze oder Salbei. Wir stellen Ihnen hier ausgewählte Sorten vor, erklären Ihnen die Zubereitung und nicht zu vergessen, erläutern wir Ihnen die gesunden Inhaltsstoffe.

Aromatisierter Grüner Tee – die Sorten

Grüner Tee Ingwer Lemon
Grüner Tee Ingwer Lemon

Sehr zu empfehlen ist der Grüner Tee Ingwer Lemon fresh. Dieser hochwertige fruchtige Tee basiert auf einem China Sencha und wurde mit Zitronenstücken, Ingwer, Sonnenblüten und natürlichem Aroma verfeinert. Der Geschmack ist erfrischend und gerade im Sommer ein Genuss. Er schmeckt auch hervorragend als Eistee.

 

Aromatisierter grüner Tee
Grüner Tee Gute Laune

Eine weitere sehr leckere Variante in Bio ist Grüner Tee Gute Laune. Einer wertvollen Grünteemischung, ebenfalls basierend auf China Sencha, wurden Korinthen, Rosenblüten, Ananas, Papaya, Erdbeerstücke, Himbeeren und natürliches Aroma in hochwertiger Bioqualität zugesetzt. Lassen Sie sich verzaubern von einem Geschmack nach Vanille, etwas Rose, exotischen Früchten und heimischen Beeren.

 

Aromatisierter grüner Tee – die richtige Zubereitung

Die richtige Zubereitung von aromatisiertem grünen Tee ist ganz einfach. Folgen Sie unserer Anleitung und Sie werden ein optimales Ergebnis erzielen. 

  1. Pro einer Tasse Wasser mit ca. 250 ml Inhalt geben Sie einen Teelöffel  grüner Tee aromatisiert in ein großes Sieb, damit die Teeblätter schön aufgehen können.
  2. Wichtig ist, dass das Wasser nicht zu heiß sein darf. Die optimale Temperatur für aromatisierten grünen Tee liegt zwischen  70 und  80° Celsius.
  3. Übergießen Sie den Tee mit dem heißen Wasser und lassen diesen zwei bis drei Minuten ziehen.
  4. Nun gießen nehmen Sie das Sieb aus der Tasse und können den Tee genießen. Aber Vorsicht, auch 70° Celsius sind sehr heiß.

Aromatisierter grüner Tee – die gesunden Inhaltsstoffe

Auch der aromatisierte grüne Tee hat gesunde Inhaltsstoffe. Gerade in den hier vorgestellten Varianten, die ja auf einem chinesischem Sencha basieren, sind folgende Inhaltsstoffe enthalten:

  • Bitterstoffe, Catechine
  • hoher EGCG Gehalt
  • Aminosäuren, L-Thanin
  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Spurenelemente
Wir verzichten komplett auf den Einsatz künstlicher Aromastoffe. 

grüner tee kaufen

Grüner Tee – 10 Gründe warum Sie ihn täglich trinken sollten

Grüner Tee ist lecker & gesund. Hier erfahren Sie, was er alles Gutes in Ihrem Körper tut. 

  1. Das enthaltene Koffein gibt Ihnen Energie
  2. Grüner Tee stärkt Herz und Kreislauf
  3. Grüner Tee schützt vor Krebs
  4. Grüner Tee senkt den Insulin- und Cholesterinspiegel
  5. Grüner Tee ist gut für das Gehirn
  6. Grüntee entwässert & entgiftet
  7. Grüntee unterstützt beim Abnehmen
  8. Schöne Haut dank Grüntee
  9. Mit Grüntee werden Sie leistungsfähiger
  10. Grüner Tee ist lecker

Grüner Tee kaufen

grüner tee kaufenGrüner Tee aus aller Welt

In diesem Probierpaket haben wir vier Grüntees aus aller Welt zusammengestellt, die Sie zum Probierpreis testen können:

Formosa Pilo Chun
(Bio) Korea Jejudo Woojeon
(Bio) Dajeeling Risheehat
(Bio) Tansania Luponde

gyokuro tee wirkung

Gyokuro Tee Wirkung

Die Gyokuro Tee Wirkung wird von Teetrinkern auf der ganzen Welt geschätzt. Gyokuro ist ein japanischer grüner Tee und gehört zu den hochwertigsten Teesorten. In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen die Gyokuro Tee Wirkung auf Ihre Gesundheit sowie die Wirkung des Koffein.

Hintergrundwissen Gyokuro

gyokuro tee wirkungGyokuro Tee ist ein sogenannter Schattentee. In der Herstellung unterscheidet er sich von anderen Grünteesorten dadurch, dass die Teebüsche 2-4 Wochen vor der Ernte mit großen Netzen abgedeckt werden und so die Teeblätter eine Zeit lang im Schatten wachsen. Der weitere Herstellungsprozess ist typisch für japanischen Tee, er wird mit Wasserdampf konserviert, getrocknet und anschließend zu feinen Nadeln gefaltet. Dieses Verfahren nennt man Uji Methode. Durch den Mangel an Licht, findet weniger Photosynthese statt. Das führt zu einem einzigartigen Geschmack und vielen gesunden Inhaltsstoffen. Neben Vitaminen und Mineralien enthält er sehr viele Polyphenole und Aminosäuren.

Gyokuro Tee Wirkung des Koffein

koffein
Gyokuro Tee Wirkung des Koffein

Die Gyokuro Tee Wirkung des Koffein wird von vielen Teetrinkern geschätzt. Der Koffeingehalt liegt bei etwa 3%. Das ist ungefähr so viel wie auch eine Tasse Kaffee enthält. Die Wirkung unterscheidet sich aber ein bißchen. Das Koffein aus Tee entfaltet seine volle Wirkung etwa 30 Minuten später als bei Kaffee, die Wirkung hält dafür aber 4 mal länger an. Koffein hat folgende Wirkung im menschlichen Körper: 

  • Anregung des zentralen Nervensystems
  • Erhöhung der Herzfrequenz und des Blutdrucks
  • Erweiterung der Blutgefäße

Diese Kombination wird vom Menschen als anregend und stimmungsaufhellend empfunden. In der Schwangerschaft sollten Sie deshalb allerdings maximal zwei Tassen Gyokuro Tee am Tag trinken.

Gesundheitliche Gyokuro Tee Wirkung 

Die positive Gyokuro Tee Wirkung auf Ihre Gesundheit ist in Asien schon seit vielen Jahren bekannt. Auch die westliche Medizin entdeckt grade die Vorzüge des leckeren Getränks aus Japan. Wissenschaftliche Studien konnten folgende Wirkung nachweisen:

  • Senkung des Blutzuckerspiegels
  • Stärkung der Blutgefäße.
  • Senkung des Cholesterinspiegels
  • Bindung freier Radikale.
  • Der Schutz der Gehirnzellen. 
  • Schutz der Zähne gegen Karies.

Deshalb kommt japanischer grüner Tee heute als Therapie gegen viele Krankheiten zum Einsatz. Verantwortlich dafür ist der hohe Gehalt des Polyphenols EGCG. Gyokuro Tee enthält bis zu 3%.

Gyokuro Tee kaufen

Gyokuro Tee kaufenGyokuro Asahi

Feinster Schattentee aus Japan. Für diesen Gyokuro Asahi (Morgenröte) werden nur die zartesten, frischesten Teeblätter der ersten Frühlingstage verwendet, die am frühen Morgen geerntet werden.


Photocredit: Gyokuro by Dimitri Fedorov under license Creative Commons 2.0

jasmintee blüte

Die Jasmintee Blüte – eine betörende Spezialität aus China

Die Jasmintee Blüte ist eine bezaubernde Spezialität aus China. Teeblätter und Jasminblüten werden von Hand zu einer Blüte gebunden, die in der Tasse aufblüht, wie eine Blume. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die Jasmintee Blüte vor mit Herstellung, Zubereitung und Wirkung.

Jasmintee Blüte Hintergrundwissen

jasmintee blüte
Jasmintee Blüte

Jasmintee ist eine Spezialität, die im China des 12. Jahrhunderts erfunden wurde. Damals mischte man erstmals Grüntee mit Jasminblüten – ursprünglich um minderwertige Teequalitäten aufzuwerten. In dieser Periode wurde Tee sehr hoch geschätzt in der chinesischen Kultur und etwas zur selben Zeit entwickelte man ein Verfahren um „Teeblätter zur Unterhaltung des Kaisers in Kugelform zusammen zu binden“.  Für diese Jasmintee Blüte, oder auch Kugel werden die jungen Blätter der Teepflanze mit einem Baumwollfaden zu Kugeln  gebunden in deren Inneren sich eine Schnur mit Blüten befindet. Überbrüht man den die Blüte, öffnet sie sich, nachempfunden einer Blüte beim Aufblühen. Früher war sie dem Kaiser vorbehalten, inzwischen dürfen aber auch Normalsterbliche den Tee trinken. In China wird sie besonders bei feierlichen Anlässen verwendet.  Die Herstellung findet bis heute komplett von Hand statt, eine Arbeiterin braucht ca. 15 Minuten für eine Jasmintee Blüte. Beliebte Sorten sind die Silberne Hochzeit und die Weiße Affäre, die sich in ihrer Form unterscheiden. 

Die richtige Zubereitung

Wir empfehlen für die Zubereitung der Jasmintee Blüte eine Glaskanne, da man so das Schauspiel des Aufblühens am besten beobachten kann. Geben Sie eine Blüte in die Kanne und überbrühen diese mit 500 ml kochendem Wasser. Nach ca. 10 Minuten Ziehzeit ist ihr Tee fertig und die Blüte steht in voller Pracht. Jede Blüte kann zwei bis dreimal aufgegossen werden.

Die Wirkung der Jasmintee Blüte

Die Basis bildet meist ein weißer Tee, der sehr wenig Koffein enthält, Sie können diesen Tee also auch am Abend trinken. Auch die gesundheitliche Wirkung darf nicht unterschätzt werden. Jasmintee Blüten wirken wie folgt:

  • Senkung des Insulinspiegels. 
  • Stärkung der Blutgefäße.
  • Senkung des Cholesterinspiegels
  • Bindung freier Radikale.
  • Schutz der Gehirnzellen vorm Absterben. 
  • Schutz der Zähne gegen Kariesbefall
  • Entwässernde Wirkung.
jasmintee

Jasmintee Sorten – Tee mit Jasminblüten im Überblick

Jasmintee Sorten gibt es unzählige. Jasmintee ist eine Spezialität aus China, die im 13. Jahrhundert n. Chr. in China erfunden wurde. Um minderwertige Teequalitäten aufzuwerten, mischte man Jasminblüten dazu damit der Tee den feinen Blütengeschmack annimmt. Traditionell wurde dieses Verfahren mit Grüntee angewendet, heute gibt es aber auch Jasmin Tee auf Basis anderer Teesorten. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen verschiedene Jasmintee Sorten vor, die Sie mal probieren sollten.

Jasmintee Sorten im Überblick

Jasmintee Sorten
Jasmintee Superior

Im Laufe der Jahre haben sich verschiedene Herstellungsmethoden durchgesetzt, um unterschiedliche Jasmintee Sorten herzustellen. In der traditionellen Methode schichtet man die frisch geernteten Teeblätter abwechselnd mit einer Lage Jasminblüten und lässt das Ganze einige Stunden ziehen. So nehmen die Teeblätter auf natürlichem Wege das feine Blütenaroma an, ein Zusatz von weiteren Aromastoffen ist nicht notwendig. Bei diesem Vorgang spricht man von Hochzeit, es wird bei hochwertigen Qualitäten bis zu 7 mal wiederholt.
>> Hier Superior Jasmintee kaufen

Chung Hao

Jasmintee Chung Hao
Jasmintee Chung Hao

Chung Hao ist die hochwertigere unter den Jasmintee Sorten. Anstatt die Blüten direkt zum Tee zu geben, werden diese in einem heißen Wasserbad erwärmt und der Tee darüber gedämpft. Auch diesen Vorgang nennt man Hochzeit und auch er wird mehrmals wiederholt. Hierbei handelt es sich um die deutlich hochwertigeren Jasmintee Sorten. Der Vorteil: Die Blüten verbleiben nicht im Tee. Die Jasminblüte hinterlässt nämlich einen leicht muffigen Geschmack.

>> Hier Chung Hao kaufen

Jade Pearls

Jade Pearls
Jade Pearls

Dies ist eine sehr hochwertige Qualität, bei der die Teeblätter mit den Jasminblüten zu Kugeln gerollt werden. Diese blühen in der Tasse auf und geben ihren feinen Geschmack an die Infusion ab. Jade Pearls sind auch als Dragon Pearls oder Phoenix Pearls bekannt. Das Verfahren stammt ebenfalls aus der Song Dynastie, wo man begann „Teeblätter zur Unterhaltung des Kaisers in Kugelform zusammen zu binden“. Ursprünglich waren nur Jungfrauen mit dieser Aufgabe betraut und die Teeblätter wurden bei Vollmond geerntet.
>> Hier Jade Pearls kaufen

Jasmin Oolong

Jasmin Oolong
Jasmin Oolong

Jasmin Oolong gehört – wie der Name schon sagt, zu den Jasmintee Sorten, die nicht auf Basis eine Grüntee hergestellt wurden. Anstatt dessen verwendet man einen Oolong Tee. Die halbfermentierte Teesorte hat fermentierte Blätter, wie ein Schwarztee, aber der Blattkern ist noch unfermentiert, wie bei Grüntee. Geschmacklich vereint er die Frische eines Grüntee mit der Würze eines Schwarztee. Dies passt wunderbar zu dem duftigen Geschmack von Jasminblüten.

>> Hier Jasmin Oolong kaufen

tee ernte

Japanischer grüner Tee – die bedeutendsten Anbaugebiete

Japanischer Grüner Tee Anbaugebiete
Japanischer grüner Tee Anbaugebiete

Die japanischer grüner Tee Anbaugebiete produzieren sehr unterschiedliche Teesorten. Die Japaner sind sehr anspruchsvoll bei der Qualität ihrer Lebensmittel. Die Sorten Sencha, Gyokuro, Matcha & Co. können deshalb neben einem guten Geschmack auch mit vielen gesunden Inhaltsstoffen punkten. Angebaut wird Tee in 20 verschiedenen Regionen Japans. Tee hat eine über 1.200 Jahre alte Tradition in Japan, dementsprechend tief ist er in der Gesellschaft verwurzelt. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen mit Shizuoka, Uji und Kagoshima die drei bedeutendsten Anbauregionen für japanischer grüner Tee vor, jeweils mit Besonderheiten und Sorten.  

Japanischer grüner Tee Anbaugebiete im Überblick

Sencha Fuji
Sencha Fuji aus Shizuoka

Shizuoka ist der größte der japanischer grüner Tee Anbaugebiete. 40% der gesamten Teeproduktion stammen hier her. Shizuoka liegt südwestlich von Tokio im Herzen der Hauptinsel Honshu. Entlang der Ostküste erstrecken sich Teefelder in einer 160 km langen hügeligen Landschaft. Die mineralreichen Böden und das milde Klima mit vielen Niederschlägen begünstigen den Anbau von Tee ungemein. Shizuoka produziert hauptsächlich Sencha Tee, die populärste Grünteesorte der Welt. Besonders die Berghänge des Vulkans Mount Fuji (Fujiyama) sind bekannt für Ihre feinen Teequalitäten. >> Einkaufsempfehlung: Sencha Fuji aus Shizuoka hier kaufen

Sencha Uji
Sencha aus Uji

Uji ist ein Anbaugebiet in der Präfektur Kyoto. Im Süden der Hauptinsel Honshu werden auf 827 km² entlang des Flusses Kyoto die feinsten Teequalitäten Japans hergestellt. Kyoto ist die Wiege des japanischen Grüntees, die ersten Teepflanze wurden hier kultiviert. Das Verfahren zur Herstellung Gyokuro Tee, dem hochwertigsten der japanischen Grüntees wurden hier erfunden und heißt bis heute „Uji-Methode“. An der Gesamtmenge der japanischen Teeproduktion hat Uji nur etwa 3%, hier setzt man auf Qualität, statt auf Quantität. Deswegen werden hier überwiegend hochwertigste Schattentees wie Gyokuro oder Matcha hergestellt.
>> Einkaufsempfehlung: Sencha aus Uji kaufen

Shincha aus Kagoshima
Shincha aus Kagoshima

Die Region Kagoshima ist nach Shizuoka das zweitgrößte japanischer grüner Tee Anbaugebiete. Die Präfektur liegt auf der Insel Kyushu im Süden des Landes. Kagoshima ist sehr dünn besiedelt, die Geografie ist geprägt von über 2600 km Küstenlinie,  fruchtbaren Küstenebenen, subtropischem Klima sowie der Vulkankette Kirishima.  Kagoshima bringt traditionell den ersten Shincha des Jahres auf den Markt.

>> Einkaufsempfehlung: Shincha aus Kagoshima

grüner tee blutdruck

Wie Grüner Tee Blutdruck & Gefäße beeinflusst

Dass Grüner Tee Blutdruck und Gefäße positiv beeinflusst, liest man immer wieder. Das populäre Getränk aus Asien ist nämlich nicht nur lecker, sondern auch äußerst gesund. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie grüner Tee Blutdruck, Herz und Gefäße beeinflusst und mit welchen Sorten Sie Bluthochdruck bekämpfen können. 

Hintergrundwissen Grüntee

grüner tee blutdruck
Mit Grüner Tee Blutdruck optimieren

Grüntee wird aus den Blättern der Teepflanze „Thea Camellia“ hergestellt. Im Herstellungsprozess wird die Fermentation mit der Umgebungsluft unterbunden, um möglichst viele gesunde Inhaltsstoffe in den Teeblättern zu konservieren. Neben Vitaminen und Mineralien enthält Tee nämlich auch viele gesunde Inhaltsstoffe, die pharmakologisch im Körper wirken wie zum Beispiel Polyphenole und Flavanoide. Das Verfahren zum Stoppen der Fermentation nimmt maßgeblich Einfluß auf den Gehalt dieser Substanzen. In China werden die Teeblätter traditionell in Wokpfannen geröstet, während sich in Japan das deutlich schonendere Verfahren des Dämpfens durchgesetzt hat.  Deshalb kann japanischer grüner Tee Blutdruck und Herzkrankheiten besser bekämpfen als chinesischer. 

Grüner Tee Blutdruck – die Wirkung

In Asien wird grüner Tee schon seit Jahrhunderten auch als Heilmittel geschätzt. Die westliche Medizin hat in den letzten Jahren die gesundheitliche Wirkung von Grüntee entdeckt und erforscht. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Einfluss nimmt auf das Herz-Kreislaufsystem und Grüner Tee Blutdruck so optimieren kann. Folgende Prozesse löst er im Körper aus: 

  • Er reduziert neue Ablagerungen in den Blutgefäßen
  • Er fördert die Elastizität der Gefäße,
  • Er hemmt das Hormon Angiotensin, welches Bluthochdruck erzeugt
  • Er trägt zu einer besseren Fließfähigkeit des Bluts bei
  • Er stärkt die Kraft des Herzens

Darüber hinaus nimmt er Einfluss auf die Stoffwechsel Organe, die indirekt ebenfalls den Blutdruck beeinflussen.  Verantwortlich hierfür ist vor allem die enthaltene Gaba Aminosäure. Diese ist ein wichtiger inhibitorischer Neurotransmitter, der direkt im Gehirn die blutdrucksenkende Wirkung hervorruft und nicht bloß die Symptome behandelt wie konventionelle blutdrucksenkende Medikamente. Das macht ihn zu einem perfekten Hausmittel gegen Bluthochdruck.

Blutdrucksenkende Grüntee Sorten

Nicht jede Teesorte ist gleich gut geeignet um mit Grüner Tee Blutdruck zu optimieren. Insbesondere Tees, die besonders viel der Gaba Aminosäure enthalten sind zu empfehlen. Wie vorangegangen bereits erwähnt, handelt es sich hier im japanische Grünteesorten. Hervorzuheben sind hier besonders der Sencha Tee und der Gabalong Tee. Bei Sencha Tee kommt der Gehalt an Gaba Aminosäure von bis zu 200 mg/100g auf natürliche Weise zustande. Gabalong Tee ist eine gezüchtete Teesorte, die durch zusätzliche Bedampfung bis zu 400mg Gaba Aminosäure enthält. Zur Behalndlung von Bluthochdruck wird eine Dosis von mindestens 2 Tassen pro Tag empfohlen. Hier finden Sie weiterführende Informationen zu Gabalong Tee

Grüner Tee kaufen

Gabalong

Japanischer Grüntee mit besonders hohem Gehalt an Gaba Aminosäute. Diese Sorte ist optimal geeignet um mit Grüner Tee Blutdruck zu optimieren. 






    Quelle: Shau-mei Ou, Andy; Tsai, Yung-sheng; Wang, Hsueh-fang: „Biological functions and Manufacturing of GABA Tea“, in: Tea and Tea Products, Chemistry and Health Properties, edited by Ho, Chi-Tang; Lin, Jen-Kun; Shahidi, Fereidoon; CRC Press, 2009, S. 31-58

    Photocredit: Tee by sxh41920 under license Creative Commons 2.0

     

    chinesischer grüner tee anbaugebiete

    Chinesischer grüner Tee Anbaugebiete

    chinesischer grüner tee anbaugebieteChinesischer grüner Tee Anbaugebiete – in diesem Beitrag stellen wir Ihnen die wichtigsten vor. Das Teetrinken wurde vor vielen 1.000 in China erfunden und Tee ist tief verwurzelt in der chinesischen Kultur. Es gibt unzählige Sorten und Anbaugebiete. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen mit Anhui, Yunnan und Guangdong die bedeutendsten chinesischer grüner Tee Anbaugebiete vor. 

    Chinesischer grüner Tee Anbaugebiete

    9 Mio. Quadratkilometer umfasst die Meganation China, damit ist viertgrößte Land der Erde. Tee wird in 20 der 32 Provinzen angebaut, die man wie folgt gliedern kann:

    • Im Westen wird in den Provinzen um Sichuang hauptsächlich Schwarzer Tee hergestellt 
    • Im Süden produzieren die Provinzen Guangdong und Fujian feinste Oolong Tees und Grüntees
    • Nördlich des Jangtse liegen Hunan und Anhui, die schwerpunktmäßig Grüntee produzieren.
    • Südlich des Jangtse herrschen nur bedingt günstige klimatische Bedingungen für den Teeanbau, deshalb stammen hier nur mittelmäßige Teequalitäten her.

    Anhui

    Anhui
    Grüner Tee aus Anhui: Tai Ping Hou Kui

    Anhui liegt im Südosten Chinas. Südlich der Hauptstadt Hefei liegt der Gelbe Berg (Huangshan), der für feinsten Grüntee bekannt ist. Anhui ist geografisch geprägt vom Dabieshan  Gebirge und den Ebenen um Huaibei und Jianghuai. Das Klima ist subtropisch und eignet sich somit perfekt für den Anbau von Tee. Die Nähe zur Wirtschaftsmetropole begünstigt den Export in alle Welt. Die prominenteste Teesorte ist der Tai Ping Hou Kiu, auch Yellow Mountain genannt. 

    Fujian

    PouchongFujian liegt im Südosten Chinas an der Küste des Südchinesischen Meeres. Die Geografie ist geprägt vom Wuyi Geborge, das ein prominentes Anbaugebiet für Grünen Tee ist. Hauptstadt der Provinz ist Fuzhou, das Klima ist subtropisch. Früher war die Provinz hauptsächlich für den Opiumanbau bekannt, nach den Opiumkriegen wurde hier aus Tee umgesattelt. Heute ist Fujian das größte unter den chinesischer grüner Tee Anbaugebieten. Die prominentesten Sorten sind der kostbare Wuyi-Shan, der Oolong Tee Tien Guan Yin sowie der Pouchong, der zu den 10 bedeutendsten Tees in China gehört.

    Guangdong

    Guangdong war früher im Westen auch als Kanton bekannt. Es ist die südlichste Provinz  Chinas, das Klima ist tropisch. Im Norden liegt das Nanling Gebirge, im Süden die Metropole Hongkong. Der Perlenfluss durchfließt die Provinz und sorgt für fruchtbare Böden.  ​Die Landwirtschaft hier ist geprägt vom Teeanbau. Der wohl bekannteste chinesische grüne Tee aus Guangdong ist der Lotustee. Im Bergland werden außerdem weitere beliebten Teesorten angebaut. In der Hauptstadt Guangzhou steht außerdem das älteste Teehaus Chinas. 

    Photocredit: Tea tasting by Hanumann under license Creative Commons 2.0

    grüner tee gesund

    Grüner Tee gesund & lecker

    Dass Grüner Tee gesund ist, liest man immer wieder. Das beliebte Getränk aus Asien enthält viele Vitamine und Mineralien, außerdem Flavaniode, Aminosäuren und Polyphenole, die eine äußerst positive Wirkung im menschlichen Körper haben. In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen, warum Grüner Tee gesund ist.

    Hintergrundwissen

    grüner tee gesund
    Grüner Tee gesund & lecker

    Grüntee wird aus den Blättern der Teepflanze Thea Camellia hergestellt. Diese wächst hauptsächlich in China und Japan. Der Unterschied zu Schwarztee: Die Teeblätter werden nach der Ernte geröstet oder gedämpft, damit keine Oxidation mit der Umgebungsluft stattfindet. Deshalb nennt man ihn auch einen unfermentierten Tee. Dieses Verfahren konserviert viele gesunde Inhaltsstoffe und führt zu einem charakteristischen Geschmack. Wenn Sie geschmacklich und gesundheitlich das Beste aus einem Grüntee rausholen wollen, müssen Sie allerdings bei der Zubereitung darauf achten, den Grüntee nicht mit kochendem Wasser zu überbrühen. Empfohlen wird eine Temperatur von 80°C, damit Grüner Tee gesund & lecker ist.

    Grüner Tee gesund & lecker

    In Asien wird Grüner Tee bereits seit vielen Jahren auch wegen seiner Heilwirkung geschätzt. Die moderne westliche Wissenschaft entdeckt das Getränk gerade und forscht an vielen Fronten. Folgende gesundheitliche Wirkung konnte bereits nachgewiesen werden:

    • Grüner Tee entwässert, er spült also überschüssiges eingelagertes Wasser aus. Als positiver Nebeneffekt werden auch eingelagerte Giftstodffe ausgespült (detox)
    • Grüntee hält den Insulinspiegel niedrig. Dadurch reduziert er das Risiko an Diabetes zu erkranken. Auch begünstigt dies die Fettverbrennung, dadurch unterstützt Grüner Tee abnehmen und Diäten.
    • Grüntee stärkt die Blutgefäße und reduziert damit das Risiko an Herz-Kreislauferkrankungen zu erkranken wie hoher Bluthochdruck.
    • Grüntee hemmt die Einlagerung von Fetten und kann so einen erhöhten Cholesterinspiegel senken.
    • Grüntee ist ein aktives Antioxidans und kann so krankhaftes Zellwachstum (Krebs) verhindern.
    • Grüntee Schützt die Gehirnzellen und wirkt degenerativen Gehirnerkrankungen wie Alzheimer und Parkinson entgegen. 
    • Grüntee schützt bereits im Mund vor Karies

    All diese Faktoren machen Grüner Tee gesund. Trinken Sie eine große Tasse am Tag, Sie werden Sehen, bereits nach wenigen Wochen fühlen Sie sich besser und leben gesünder.

    Grüner Tee kaufen

    Grüner Tee kaufen8 Schätze der Shaolin

    8 wertvolle Grüntees bilden diese Mischung, die mit Ananas und Erdbeere verfeinert wurde. 







    Photocredit: Green Tea by Marco Ooi under license Creative Commons 2.0

    jasmintee wirkung

    Jasmintee Wirkung – das tut er für Ihre Gesundheit

    Die Jasmintee Wirkung wird von vielen Menschen geschätzt. Diese Teesorte ist nämlich nicht nur ein leckeres Getränk, er kann auch mit vielen Gesunden Inhaltsstoffen punkten und hat positive Wirkung im menschlichen Körper. In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen die Jasmintee Wirkung auf ihre Gesundheit.

    Hintergrundwissen

    jasmintee wirkung
    Jasmintee Wirkung

    Jasmin Tee ist eine Spezialität aus China und besteht in der Regel aus Grüntee und Jasminblüten. Die Blüten geben dem Tee seinen typischen Geschmack, ein Zusatz von weiteren Aromastoffen ist nicht notwendig. Für die Herstellung schichtet man Tee und Blüten abwechseln und lässt das ganze mehrere Stunden lang ziehen. Diesen Vorgang nennt man Hochzeit und er kann für hochwertige Qualitäten bis zu 7 mal wiederholt werden. Erfunden wurde dieses Verfahren im China der Song Dynastie (um 1200 n.Chr.), ursprünglich wurde es angewandt um minderwertige Teequalitäten aufzuwerten. 

    Die Wirkung von Koffein 

    Jasmintee enthält wie jedes Produkt der Teeflanze Thea Camellia Koffein. Der Gehalt liegt ungefähr bei 2,5%, das ist etwas halb so viel wie bei Kaffee. Das Koffein aus Tee wirkt etwas anders als das aus Kaffee. Den Höhepunkt der Wirkung erreicht Koffein aus Kaffee nach 30 Minuten, nach etwa 60 Minuten ist es wieder abgebaut. Nach einer Tasse Jasmin Tee ist der Höhepunkt nach 90 Minuten erreicht, er wird dann über 4 Stunden lang abgebaut. Es wirkt also später, aber länger. Folgende Reaktionen löst Koffein im menschlichen Körper aus:

    • Steigerung der Herzfrequenz
    • Stimulierung des zentralen Nervensystems
    • Erweiterung von Bronchien und Blutgefäßen
    • Erhöhung des Blutdrucks

    Diese Kombination wird vom Menschen als wachmachend und stimmungsaufhellend empfunden. Diese Jasmintee Wirkung macht ihn für viele Teetrinker attraktiv.

    Jasmintee Wirkung für die Gesundheit

    Der in Jasmin Tee enthaltene Grüntee hat viele positive Wirkungen im Körper. Neben Vitaminen und Mineralien enthält er nämlich auch pharmakologisch aktive Substanzen wie Polyphenole und Flavanoide. Wissenschaftliche Studien konnten folgendes nachweisen:

    • Senkung des Blutzuckerspiegels 
    • Stärkung der Blutgefäße 
    • Senkung des Cholesterinspiegels
    • Bindung freier Radikale.
    • Der Schutz der Gehirnzellen 
    • Schutz der Zähne gegen Kariesbefall
    • Entwässerung

    Deshalb kommt Grüner Tee in der modernen Medizin im Kampf gegen viele Krankheiten zum Einsatz wie zum Beispiel Alzheimer, Diabates und Krebs. Das macht die Jasmintee Wirkung auch aus gesundheitlichen Aspekten attraktiv. 

    Jasmintee kaufen

    Jasmintee kaufenJasmintee Probierpaket

    Mit diesem Probierpaket erhalten Sie 4 verschiedene Jasmintee-Spezialitäten zum Sonderpreis.

     

    Photocredit: Jasmine Tea by Jess under license Creative Commons 2.0

    Japanischer grüner Tee kaufen

    Japanischer grüner Tee kaufen – darauf sollten Sie achten

    Japanischer grüner Tee kaufen
    Japanischer grüner Tee kaufen

    Wenn Sie japanischer grüner Tee kaufen, wollen Sie gute Qualität. Japanischer Tee gehört zu den leckersten und gesündesten Teesorten der Welt. Sencha, Matcha, Gyokuro & Co haben eine große Fangemeinde. Kein Wunder, die Japaner sind sehr anspruchsvoll, was die Qualität ihrer Lebensmittel angeht. Deshalb ist japanischer grüner Tee in der Regel auch teurer, als Tee aus anderen Ländern. Im normalen Lebensmittel Einzelhandel findet man selten eine anständige Auswahl, deshalb greifen viele Verbraucher auf den Fachhandel oder Onlineshops zurück. Aber woran erkennen Sie, ob das Angebot hält, was es verspricht. Wir geben Ihnen ein paar Tipps, auf die Sie achten sollten, wenn Sie japanischer grüner Tee kaufen.

    Unsere Einkaufstipps

    1. Wie groß ist das Sortiment?
      Wenn es bei einem Anbieter nur zwei, drei „Alibi“ Sorten gibt, sollten sie vorsichtig sein. Das spricht dafür, dass der Anbieter in diesem Bereich keinen großen Kundenstamm und auch keine Expertise hat. Es wäre ärgerlich, wenn Sie 10 Euro oder mehr für 100g Tee ausgeben. Um dann festzustellen, dass der Tee alt ist oder nicht schmeckt. Ein großes Sortiment spricht in der Regel auch für die Qualität und Frische der angebotenen Ware.
    2. Ist das Sortiment ausbalanciert?
      Von einem Fachmann können Sie ein sinnvoll ausbalanciertes Sortiment erwarten. Gibt es die wichtigsten Sorten wie Sencha, Gyokuro, Matcha & Co? Sind darüber hinaus auch ausgefallene Sorten im Angebot? Finden sich darunter Tees aus verschiedenen Anbaugebieten, Ernteperioden und mit Veredelungen? Sind auch Bio Tees im Sortiment?
    3. Testen Sie das Fachwissen
      Stellen Sie gezielte Fragen zu verschiedenen Tees. Fragen Sie nach Ernteperiode, Herstellungsverfahren und Anbauregion. Kann der Händler diese Fragen zufriedenstellend beantworten?

    Wenn diese drei Punkte zu Ihrer Zufriedenheit abgehakt wurden, und der Händler auch noch Bio- oder Fairtrade-Zertifiziert ist, sollten Sie zuschlagen. Grundsätzlich sollten sie aber erstmal Proben mitnehmen, wenn Sie japanischer grüner Tee kaufen bei einem neuen Händler. An der Farbe und Form der Blätter sowie dem Duft der Infusion erkennen Sie, ob der Tee frisch ist, und ob die Qualität stimmt. Erst wenn aber auch Ihr Gaumen überzeugt ist, sollten Sie Ihren richtigen Einkauf tätigen. Wenn nun auch noch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, haben Sie Ihren Teehändler gefunden.

    Japanischer grüner Tee kaufen

    Japanischer grüner Tee online kaufenProbierpaket Japanischer Tee

    Lernen Sie die Vielfalt japanischer Grüntees kennen. Sie erhalten 4 Grüntee-Spezialitäten zum Probierpreis:

    Bancha

    Sencha Fukujyu
    Genmaicha
    Gyokuro Asahi Schattentee

     

    Photocredit: Tea Shop by Emran Kassim under license Creative Commons 2.0

    Grüner Tee basisch

    Mit Grüner Tee basisch ernähren

    Sie können sich mit Grüner Tee basisch ernähren. Grüner Tee ist nicht nur ein leckeres, sondern auch ein gesundes Getränk. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie sie sich mit Grüner Tee basische ernähren können.

    Den Körper mit grüner Tee basisch ausgleichen

    Grüner Tee basisch
    Mit Grüner Tee basisch ernähren

    Der menschliche Körper besteht zu 70% aus Wasser. Dieses sollte einen PH-Wert von 7,4% haben, also leicht basisch. Nur so funktionieren alle Stoffwechselfunktionen einwandfrei. In der ganzheitlichen Medizin ist ein Ausgleich des Säure-Basen Haushalts eine wichtige Grundlage. Viele Krankheiten entstehen durch Übersäuerung des Körpers:

    • Gicht entsteht durch Harnsäurekristalle, die sich in den Gelenken ablagern
    • Arthrose verhindert die Versorgung der Gelenkknorpel mit basischen Substanzen
    • Arthritis ist eine Gewebereizung durch überschüssige Säuren

    Leider sind viele Lebensmittel, die wir täglich zu uns nehmen sauer. Nicht nur Zitronen und Essig gehören in die saure Kategorie, auch Eier, Weizen, Zucker, Kaffee und Alkohol sorgen für eine Übersäurung. Um dies auszugleichen, muss man im selben Maße basische Lebensmittel zu sich nehmen. Dazu gehören manche Obst- und Gemüsesorten, Pilze, Nüsse und grüner Tee (eine ausführliche Liste mit basischen und sauren Lebensmitteln finden Sie hier).

    Mit grüner Tee basisch ausgleichen, so funktioniert‘s:   der regelmäßige Genuss von Grüntee hat zwei positive Effekte:

    1. Die vorbeugende oder heilende Wirkung von Grüntee, der auch intrazellulär entsäuert, also auch in das Zellinnere gelangt.
    2. Die harntreibende Wirkung des grünen Tees auf den gesamten Stoffwechsel und damit Unterstützung die Nieren bei der Ausscheidung harnpflichtiger Substanzen.

    Grüner Tee kaufen

    Grüner Tee kaufenUm den Körper mit grüner Tee basisch auszugleichen, ist aber nicht jede Teesorte gleich gut geeignet. Besonders zu empfehlen ist die japanische Teesorte Bancha. Dieser wird erst im Herbst geerntet, wenn die Blätter reif und voller Mineralien sind. Er enthält wenig Koffein, dafür aber viele basenbildene Substanzen. Wichtig ist allerdings die Zubereitung bei einer niedrigen Temperatur von 60-70°C und einer kurzen Ziehzeit von 2-3 Minuten. Wegen des geringen Koffeingehalts, können Sie Bancha Tee auch abends trinken. Hier Japan Bancha kaufen

    Photocredit: Lemons by liz west under license Creative Commons 2.0

    Jasmintee Nebenwirkungen

    Jasmintee Nebenwirkungen – Welche sind bekannt?

    Sind Jasmintee Nebenwirkungen bekannt und was kann man tun, wenn sie auftreten? In diesem Beitrag klären wir auf, welche Jasmintee Nebenwirkungen auftreten können und wie sie diese verhindern können.

    Jasmintee Nebenwirkungen

    Jasmintee Nebenwirkungen
    Jasmintee Nebenwirkungen

    Jasmintee ist ein gesundes Getränk, er enthält viele Mineralien, Vitamine und Polyphenole. Aber wo positive Wirkungen bekannt sind, können auch Nebenwirkungen auftreten. Jasmintee besteht aus Grüntee und Jasminblüten. Grüner Tee enthält pharmakologisch wirksame Substanzen wie Koffein und Tannine. Diese haben durchaus gewünschte Effekte im menschlichen Körper, können aber im Einzelfall auch Nebenwirkungen auslösen.

    Das enthaltene Koffein wirkt zum Beispiel wachmachend und stimmungsaufhellend. Wenn es überdosiert wird, können aber Nervosität, Herzklopfen und Einschlafprobleme auftreten. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, können Sie verschiedene Dinge unternehmen:

    • Trinken Sie nach 17 Uhr keinen Tee mehr trinken um Einschlafprobleme zu beheben.
    • Lernen Sie Ihre persönliche Teeintoleranz kennen indem Sie mit einer Tasse Jasmintee am Tag beginnen und Ihre Dosis täglich steigern bis Symptome auftreten. Diese Menge sollten sie dann zukünftig nicht mehr überschreiten.

    Die entwässernde Wirkung des Jasmintee kann zu Durst, trockener Haut und Urindrang führen.

    • Diese Symptome stammen von zu geringer Wasserzufuhr. Trinken Sie zukünftig ein Glas Wasser zu jeder Tasse Jasmintee.

    Die Gerbstoffe im Tee können zu Übelkeit und Magenschmerzen führen.

    • Leiden Sie an Magenproblemen nach Jasmintee, sollten Sie auf eine gerbstoffarme Sorte umsteigen wie zum Beispiel Japan Bancha. Befragen Sie dazu am besten Ihren Teehändler.

    Grüner Tee hemmt die Aufnahme von Eisen, dies kann bei falscher Ernährung zu Eisenmangel führen.

    • Trinken Sie Ihren Jasmintee erst eine Stunde nach dem Essen. Zu diesem Zeitpunkt wurden die aufgenommenen Lebensmittel verstoffwechselt und das Eisen ist bereits im Blut

    Unser Fazit: Die Jasmintee Nebenwirkungen sind nicht dramatisch und lassen sich mit ein paar einfachen Tricks schnell in den Griff bekommen.

    Jasmintee kaufen

    Jasmintee kaufenChina Jasmin Superior

    Zart duftender Jasmintee aus China mit gleichmäßigem Blatt und feinen Jasminblüten.





    Photocredit: Jasmine by Jevgenijs Slihto under license Creative Commons 2.0
    Grüner Tee Fettverbrennung

    Wie Grüner Tee Fettverbrennung anregt

    Dass Grüner Tee Fettverbrennung anregt und so beim Abnehmen und Diät unterstützt wurde nun wissenschaftlich nachgewiesen. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen alle Hintergründe.

    Hintergrundwissen

    Grüner Tee Fettverbrennung
    Grüner Tee Fettverbrennung

    Grüner Tee ist ein Aufgussgetränk aus den unfermentierten Blättern der Teepflanze Thea Camellia. Aus den selben Blättern kann auch Schwarztee oder Oolong Tee hergestellt werden. Verhindert man im Herstellungsprozess aber ein oxidieren der Blattsäfte mit der Umgebungsluft (Fermentation) so erhält man Grüntee. Dies kann durch verschiedene Methoden geschehen, in China hat sich ein Rösten der Teeblätter durchgesetzt, in Japan hingegen werden die Teeblätter mit Wasserdampf behandelt um den selben Effekt zu erzielen. Das japanische Verfahren ist schonender für die Inhaltsstoffe der Blätter, deshalb hat japanischer grüner Tee besonders viele gesunde Inhaltsstoffe.

    Wie Grüner Tee Fettverbrennung anregt

    Grüner Tee ist nicht nur lecker, er ist auch gesund. Neben Vitaminen und Mineralien enthält er auch Polyphenole und Aminosäuren, die eine Vielzahl von positiven Reaktionen im menschlichen Körper auslösen. Insbesondere das enthaltene Katechin Epigallokatechingalat (EGCG) nimmt Einfluss auf den Stoffwechsel. Es sorgt dafür, dass nach einer Mahlzeit der Blutzuckerspiegel niedrig bleibt. Nur bei niedrigem Insulinspiegel kann der Körper die Einlagerung von neuen Fetten unterbinden. So kurbelt Grüner Tee Fettverbrennung an. Aber Er hat auch noch weitere positive Effekte auf die Verdauung. Der Stoffwechsel wird angeregt und überflüssiges eingelagertes Wasser wird ausgeschwemmt. Als positiver Nebeneffekt werden auch eingelagerte Giftstoffe ausgespült.

    Den optimalen Effekt erzielen Sie, wenn Sie 30 Minuten vor jeder Mahlzeit eine große Tasse Grüntee trinken. Insgesamt wird eine Gesamtmenge von 2 Litern pro Tag empfohlen. Das reduziert auch gleichzeitig das Hungergefühl.

    • Anregung des Stoffwechsels
    • Steigerung der Fettverbrennung
    • Senkung des Hungergefühls

    Welche Sorten sind geeignet?

    Nicht jede Teesorte ist gleich gut geeignet um mit Grüner Tee Fettverbrennung anzuregen. Insbesondere japanischer grüner Tee wird wegen des hohen Gehalts des Catechins EGCG empfohlen. Die Sorten Sencha und Gyokuro sind hier die Spitzenreiter. 

    Grüner Tee kaufen

    Probierpaket japanischer grüner Tee

    Lernen Sie die Vielfalt japanischer Grüntees kennen. Sie erhalten 4 Grüntee-Spezialitäten zum Probierpreis:

    • Bancha
    • Sencha Fukujyu
    • Genmaicha
    • Gyokuro Asahi Schattentee

    Photocredit: Weight loss by TipsTimesAdmin under license Creative Commons 2.0
    jasmintee abnehmen

    Mit Jasmintee abnehmen – so funktioniert’s richtig

    jasmintee abnehmen
    Mit Jasmintee abnehmen

    Dass Jasmintee Abnehmen und Diät unterstützt, liest man immer wieder. Es gibt viele verschiedene Sorten, aber nur Jasmintee, der auf Basis eines Grüntees hergestellt wurde, hat diese unterstützende Funktion. Der grüne Tee enthält nämlich neben Vitaminen und Mineralien auch Polyphenole und Katechine, die einen positiven Effekt auf Verdauung, Stoffwechsel, Fettverbrennung und Hungergefühl haben. Hier erklären wir Ihnen alle Hintergründe und wie Sie erfolgreich mit Jasmintee abnehmen können.

    Mit Jasmintee Abnehmen leicht gemacht

    Jasmintee wird in China schon seit Jahren geschätzt. Nicht nur sein guter Geschmack, auch seine gesundheitliche Wirkung steht dabei im Mittelpunkt. In letzter Zeit tritt er nun auch seinen Siegeszug in den westlichen Ländern an. Aktuelle wissenschaftliche Studien belegen nun, dass Jasmintee Abnehmen und Diät unterstützt. Folgende Reaktionen im menschlichen Körper löst er aus:

    • Anregung des Stoffwechsels
    • Steigerung der Fettverbrennung
    • Senkung des Hungergefühls

    Grund dafür sind die enthaltenen Polyphenole, insbesondere das Epigallokatechin-3-Galat (EGCG). Dieses hält den Blutzuckerspiegel niedrig und begünstigt so die Fettverbrennung. Auch die Einlagerung von neuen Fettzellen wird gehemmt. Bei regelmäßigem Konsum wirken Sie so auch der Entstehung von Diabetes entgegen und halten Ihren Cholesterinspiegel niedrig. Die entwässernde Wirkung von Grüntee spült auch eingelagertes Wasser und Schlacken aus. So können Sie mit Jasmintee abnehmen und die Pfunde purzeln schnell und nachhaltig.

    Aber nicht jede Sorte ist gleich gut geeignet. Das beste Ergebnis erzielen Sie, wenn Sie eine hochwertige Qualität kaufen. Besonders chinesischer Grüntee enthält viel des Polyphenols EGCG (siehe Einkaufsempfehlung unten). Den optimalen Effekt erzielen Sie, wenn Sie 30 Minuten vor dem Essen eine große Tasse trinken. Das reduziert das Hungergefühl bei der anstehenden Mahlzeit und hindert die Einlagerung von Fetten in die Fettzellen. Trinken Sie insgesamt 2 Liter pro Tag um den besten Effekt zu erzielen.

    Jasmintee kaufen

    Jasmintee kaufen

    Jasmintee China Chung Hao (Bio)

    Feinster Jasmintee mit wertvoller Teebasis und zartem Jasminaroma. Mit Jasmintee abnehmen funktioniert aufgrund des hohen EGCG Gehalts mit dieser Sorte optimal. 

     

     


    Fazit: Jasmintee ist kein Wundermittel. Wer täglich Zucker, Fett und Kohlenhydrate zu sich nimmt, wird auch mit Jasmintee nicht abnehmen. Aber bei ausgewogener Ernährung und einem moderaten Sportprogramm, ist er der perfekte Begleiter für Ihre Diät.

    Photocredit: Jasmine Tea by Kevin Simmons under license Creative Commons 2.0

    Chinesischer grüner Tee belastet

    Chinesischer grüner Tee belastet mit Umweltgiften

    In den Medien liest man immer wieder, dass chinesischer grüner Tee  belastet ist mit Umweltgiften. Dabei spielen natürlich die Pestizide und Herbizide eine wichtige Rolle, die beim konventionellen Teeanbau zum Einsatz kommen. Aber auch die Umweltverschmutzung in China trägt ihren Beitrag dazu bei, dass chinesischer grüner Tee belastet ist. In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen die Hintergründe und zeigen Alternativen auf.

    Chinesischer grüner Tee Hintergrundinformationen

    Chinesischer grüner Tee belastet
    Chinesischer grüner Tee belastet mit Umweltgiften

    In China wurde das Teetrinken erfunden. Seit vielen tausend Jahren wird er hier getrunken. Tee ist tief mit der chinesischen Kultur verwurzelt. In den letzten Jahren gewinnt chinesischer grüner Tee auch in den westlichen Ländern immer mehr an Beliebtheit. Kein Wunder, grüner Tee ist ein leckeres und äußerst gesundes Getränk. In den letzten 20 Jahren kam es zu einer massiven Industrialisierung in China, die auch vor dem Teeanbau nicht halt gemacht hat. Zur Ertragsoptimierung kommen leider bei vielen Plantagen Herbizide und Pestizide zum Einsatz zur Abwehr von Schädlingen und Unkraut. Vor allem Insekten und Pilze können den empfindlichen Teepflanzen zu schaffen machen. Deshalb kommen im konventionellen Teeanbau zum Einsatz – meist sogar prophylaktisch. Die zunehmende Umweltverschmutzung in China trägt natürlich auch Ihren Teil dazu bei, dass chinesischer grüner Tee belastet ist. Zum Glück folgen manche Teebauern in den letzten Jahren dem Trend zum nachhaltigen Anbau und verzichten auf Pestizide. Allerdings ist es in China üblich, Teesorten von verschiedenen Plantagen zu mischen, um den Geschmack zu optimieren. Dadurch werden dann auch schadstofffreie Sorten mit belasteten Tees vermischt.

    Chinesischer grüner Tee belastet mit Umweltgiften

    Leider ist oft chinesischer grüner Tee belastet mit Pestiziden und Umweltgiften. Im Einzelfall kam es sogar bereits zu Vergiftungen und Leberschäden. Viele Verbraucher sind verunsichert durch Veröffentlichungen von Stiftung Warentest, Ökotest und Co. Tatsächlich wurden bei vielen untersuchten Stichproben die zulässigen Grenzwerte überschritten. Zum Glück betrifft dies nicht alle Tees, es handelt sich meist um günstige Mischungen und Tee im Teebeutel.

    Die Alternative: Tee aus kontrolliert biologischem Anbau

    bio
    Bio Siegel der europäischen Union

    Weil häufig chinesischer grüner Tee belastet ist, sind viele Verbraucher auf der Suche nach Alternativen. Eine alternative bildet chinesischer grüner Tee aus kontrolliert biologischem Anbau. Bio Tee unterliegt strengeren Auflagen als andere Teesorten. Die zulässigen Grenzwerte für Herbizide, Pestizide  und Umweltgifte sind deutlich strenger  und die Teesorten müssen engmaschiger auf Rückstände getestet werden. Auch hier gibt es natürlich schwarze Schafe, aber im Wesentlichen sind die Untersuchungsergebnisse deutlich besser. Dies liegt am zunehmenden Bewusstseinswandel chinesischer Teefarmer, die ihren Kunden eine gute Qualität anbieten möchten und schonender mit den Böden umgehen. Dementsprechend wächst die Zahl von Teeproduzenten, die nach rein ökologischen Gesichtspunkten Tee anbauen und sich mit einem Bio-Siegel zertifizieren lassen. Bei Tea & More stammen sind übrigens alle Grüntees aus China aus kontrolliert biologischem Anbau und wir sind zertifiziert als Bio Händler und Hersteller. 

    Chinesischer grüner Tee kaufen

    Chinesischer grüner Tee kaufenProbierpaket chinesischer grüner Tee

    Lernen Sie die Vielfalt von chinesischem Grüntee kennen. Mit diesem Probierpaket erhalten Sie 4 Highlights in Bio Qualität aus unserem Sortiment zum Probierpreis. 





    Photocredit: Tea Plantations by Metamorfa Studio under license Creative Commons 2.0

    Chinesischer grüner Tee Zubereitung

    Chinesischer grüner Tee Zubereitung – so geht’s richtig

    Chinesischer grüner Tee Zubereitung
    Chinesischer grüner Tee Zubereitung

    Die chinesischer grüner Tee Zubereitung ist ganz einfach, wenn man sich an unsere kleine Anleitung in 3 Schritten hält. Grüner Tee aus China ist eines der populärsten Getränke der Welt. Er schmeckt lecker und enthält viele gesunde Inhaltsstoffe. Man muss aber ein paar Kleinigkeiten beachten, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen die drei Schritte der chinesischer grüner Tee Zubereitung und beantworten häufig gestellte Fragen.

    Chinesischer grüner Tee Hintergrundwissen

    China ist das Mutterland des Tees. Das Teetrinken wurde bereits vor 4.000 Jahren hier entdeckt. Bis heute ist besonders chinesischer grüner Tee eines der beliebtesten Getränke der Welt. Er wird wegen seines guten Geschmacks geschätzt, aber auch wegen seiner gesunden Inhaltsstoffe. Grüner Tee enthält neben Vitaminen und Mineralien auch viele Polyphenole, Aminosäuren und Koffein, welches stimmungsaufhellend und wachmachend wirkt. Bekannte Sorten sind der Gunpowder Tee, Chun Mee oder Lung Ching.

    Chinesischer grüner Tee Zubereitung in 3 Schritten

    1. Geben Sie einen gehäuften Teelöffel Teeblätter pro Tasse Wasser (250 ml) in ein Sieb.
    2. Bringen Sie Wasser zum Kochen und schalten die Hitzezufuhr aus. Sobald es auf 80°C abgekühlt ist, hat es die optimale Wassertemperatur. (Tipp: wenn Sie keinen Wasserkocher mit einstellbarer Temperatur besitzen, hilft ein Tee Thermometer die richtige Wassertemperatur zu bestimmen)
    3. Überbrühen Sie den Tee und geben ihn 2-3 Minuten Ziehzeit.

    Grüner Tee Zubereitung: FAQ

    • Chinesischer grüner Tee quillt bei der Zubereitung auf, wählen Sie deshalb ein ausreichend großes Teesieb. Von Papier- oder Stofffilter raten wir übrigens ab, da beides Aroma und Inhaltsstoffe schluckt.
    • Wir empfehlen gefiltertes Leitungswasser für die Zubereitung, da der Kalk in unserem Leitungswasser den Geschmack verändert.
    • Chinesischer grüner Tee eignet sich für einen zweiten Aufguss, gute Qualitäten auch für 3-5 Aufgüsse. Verlängern Sie die Ziehzeit dafür jeweils um eine Minute pro weiteren Aufguss.

    Sie sehen, die chinesischer grüner Tee Zubereitung ist kein Hexenwerk. Lassen Sie es sich schmecken!

    Photocredit: Tea ceremony by Dave Leeming under license Creative Commons 2.0

     

    Japanischer grüner Tee Matcha

    Japanischer grüner Tee Matcha – Zubereitung, Wirkung & Herstellung

    Japanischer grüner Tee Matcha ist eine einzigartige Teesorte. Das feine, grüne Pulver schmeckt köstlich und hat sehr viele gesunde Inhaltsstoffe. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen japanischer grüner Tee Matcha ausführlich vor sowie dessen Herstellung, Zubereitung und Wirkung des Koffein.

    Japanischer grüner Tee Matcha – Hintergrundwissen

    Japanischer grüner Tee Matcha
    Japanischer grüner Tee Matcha

    Japanischer grüner Tee Matcha wird aus der Teesorte Tencha hergestellt. Die Teebüsche werden vor der Ernte bis zu 4 Wochen mit großen Netzen beschattet. Nach der Ernte werden aus den Blättern alle Adern und Rispen entfernt. Anschließend wird das reine Blattfleisch in Granitmühlen zu einem feinen Pulver vermahlen. Das besondere an Matcha Tee: Man erstellt keine Infusion, wie bei anderen Teesorten, sondern verklöppelt das Pulver in heißem Wasser und trinke es dann komplett mit. Deshalb hat eine japanischer grüner Tee  Matcha auch mehr gesunde Inhaltsstoffe und mehr Koffein als andere Teesorten.

    Matcha Pulver Zubereitung

    Die Matcha Pulver Zubereitung unterscheidet sich ein bißchen von anderen Teesorten. In Japan nennt man sie Usucha. Es gibt traditionelles Werkzeug für die Matcha Pulver Zubereitung, was wir Ihnen hier kurz vorstellen:

    • Chashaku (Bambuslöffel)
    • Chasen (Bambusbesen)
    • Chawan (Matcha-Schale)

    Folgen Sie einfach unserer Anleitung, und Sie erzielen ein optimales Ergebnis:

    1. Geben Sie einen Teelöffel Matcha Tee in ein Sieb und sieben das Pulber in eine Schale.
    2. Bringen Sie Wasser zum Kochen und lassen es auf 70°C ankühlen.
    3. Übergießen Sie das Matcha Pulver und rühren das Ganze nun mit einem Matchabesen in schnellen W-förmigen Bewegungen bis eine schöne Crema auf der Oberfläche entsteht. 

    Matcha Koffein – so viel steckt drin und diese Wirkung hat es

    Eine Tasse Matcha Tee enthält in etwa so viel Koffein wie eine Tasse Espresso. Die Wirkung unterscheidet sich aber ein bißchen. Nach einer Tasse Espresso wirkt das Koffein bereits nach 30 Minuten, ist dann aber nach einer Stunde auch schon wieder abgebaut. Nach einer Tasse Matcha Tee wirkt das Koffein erst nach einer Stunde, wird dann aber erst nach 4 Stunden abgebaut. Koffein wirkt stimmungsaufhellend und wachmachend auf den menschlichen Körper.

    Darüber hinaus enthält japanischer grüner Tee Matcha viele Catechine wie EGCG, Antioxidantien, Proteine, Calcium, Eisen, Kalium, Vitamin A, B1, B2, B3, E & K.

    Matcha Tee kaufen

    Matcha Tee kaufenJapan Matcha Izumi 

    Traditioneller japanischer grüner Tee Matcha zum Kennelernen. Dieser Tee stammt aus kontrolliert biologischem Anbau. 







    Photocredit: Matcha by rumpleteaser under license Creative Commons 2.0

    grüner tee inhaltsstoffe

    Grüner Tee Inhaltsstoffe – das komplette Nährstoffprofil

    grüner tee inhaltsstoffeDie Grüner Tee Inhaltsstoffe wurden vom amerikanischen Department of Agriculture nun genau erhoben. Grüner Tee ist nämlich nicht nur ein leckeres, sondern auch ein gesundes Getränk. Er enthält viele Mineralien und Vitamine. Was und wieviel drin steckt erfahren Sie nun hier. In diesem Beitrag stellen alle Grüner Tee Inhaltsstoffe und das komplette Nährstoffprofil vor.

    Untersucht wurde ein Aufguss von Sencha Tee aus 100 ml Wasser und 5 g Tee, der 8 Minuten gezogen hat. Der Hauptbestandteil ist mit 99,88g natürlich Wasser. Die restlichen 0,12g teilen sich wie folgt auf.

    Grüner Tee Inhaltsstoffe: Mineralien

    • ​100g Grüner Tee enthalten 1 mg Kalzium. Kalzium stärkt Knochen und Haare und ist an der der Funktion der Muskeln beteiligt.
    • 26mg Phosphor finden sie in Grüntee. Phosphor ist für die Stabilität von Knochen und Zähnen verantwortlich.
    • 90 mg Kalium kommen auf 100g Grüntee. Kalium reguliert den Wasserhaushalt und das Nervensystem.
    • 7 mg Natrium finden sich in grünem Tee, Natrium steuert die Wasserverteilung im Körper, den Herzrhythmus und die Muskeln.
    • 0,29 mg Zink sind in Grüntee enthalten. Zink spielt eine wichtige Rolle beim Stoffwechsel und dem Immunsystem.

    Grüner Tee Inhaltsstoffe: Vitamine

    ​Neben Mineralien sind auch Vitamine unter den Grüner Tee Inhaltsstoffe. Den Löwenanteil macht Vitamin C aus mit 1,2 mg. Vitamin C ist für das Immunsystem zuständig. Außerdem  finden Sie die Vitamine B1 (0,02 mg), B2 (0,03 mg), B6(0,04 mg) A (20 mg) sowie Niacin in Grüntee. Darüber hinaus enthält Grüner Tee nur 0,01 g Fettsäuren, 0,1 g Proteine, 0,0 g Kohlenhydrate und 7 kcal. Weitere Bestandteile Alkaloide (Koffein) mit 2,5 ml sowie das Polyphenol EGCG mit 4 mg.

    Damit steht fest: Grüner Tee ist ein äußerst gesundes Getränk. , der auch noch gutes für Ihren Körper tut. 

    Grüner Tee kaufen

    Grüner Tee kaufen

    Japan Sencha Fukujyu

    Japanischer Sencha Tee von den Gebirgshängen des Fujiyamas, im Herbst geerntet und vor dem Trocknen leicht gedämpft.

     

    Quelle: https://ndb.nal.usda.gov/ndb/foods?qlookup=14185
    Photocredit: Tea time by liz west under license Creative Commons 2.0

    test

    Der große Grüner Tee Test 2017

    Wir haben einen großen Grüner Tee Test durchgeführt. 120 verschiedene Grüntee-Sorten haben wir für Sie im Sortiment. Eine ziemlich unübersichtliche Menge. Deshalb haben wir für Sie einen Grüner Tee Test durchgeführt in dem wir verschiedene Kriterien bewertet haben, damit Sie leichter Ihren Lieblingstee finden in unserem Sortiment.

    Grüner Tee Test – Die Kriterien

    • Koffeingehalt: Natürlich enthält Grüner Tee Koffein. Aber wieviel genau von der anregenden und stimmungsaufhellenden Substanz enthalten ist, erfahren sie hier in unserer Übersicht
    • Herstellung: Wurde der Tee geröstet oder gedämpft im Herstellungsprozess? Gibt es weitere Veredelungen? Wir klären Sie auf.
    • Aufgüsse: Grüner Tee kann mehrmals aufgegossen werden. Aber nicht jede Sorte gleich häufig. Hier finden Sie eine Übersicht über ausgewählte Sorten
    • Qualität: Handelt es sich um einen Blend, oder um einen Plantagentee? Welche Blattqualität wurde verarbeitet? In unserer Übersicht finden Sie alle Infos
    • Bio: Handelt es sich um eine Bio Qualität, oder stammt der Tee aus konventionellem Anbau?
    • EGCG: EGCG ist das Polyphenol, dass Grüntee so gesund macht. Hier sehen Sie dessen Gehalt in den verschiedenen Grüntee Sorten
    • Geschmack: Lecker schmecken natürlich alle unsere Tees. Aber es gibt feine Abstufungen und Geschmacksnuancen. Hier finden Sie alle Sorten im Überblick
    • Preis: Entscheidend für die Kaufentscheidung ist natürlich auch der Preis – und der darf auch in unserem Grüner Tee Test nicht fehlen.

    Grüner Tee Test 2017 – Testergebnisse

    grüner tee test
    Grüner Tee Test

    Wir hoffen Ihnen mit unserem Grüner Tee test eine kleine Einkaufshilfe zu geben. Wenn Sie also nach einem Tee mit besonders viel Koffein Suchen, sind die Testsieger China Palace Needle oder Japan Sencha Uji. Wollen Sie besonders viel des gesunden Inhaltsstoffes EGCG, sollten Sie sich für Japan Gyokuro Asahi entscheiden.

    Natürlich konnten wir nicht alle 120 Teesorten für Sie aufführen. Aber wenn Sie ein aufmerksamer Leser unseres Blogs sind, werden Sie in den nächsten Wochen weitere Tests mit anderen Teesorten finden. 

    Grüner Tee kaufen

    Grüner Tee kaufenJapan Gyokuro Asahi

    Japanischer Premiumtee, der im Schatten von Bambusmatten gezüchtet wurde mit besonders viel Koffein und EGCG. 

     

    japanischer tee zubereitung

    Japanischer Tee – Zubereitung von Sencha, Gyokuro & Co.

    japanischer tee zubereitung
    Japanischer Tee Zubereitung

    Die japanischer Tee Zubereitung erfordert ein wenig Aufmerksamkeit. Japanischer grüner Tee  ist ein leckeres und gesundes Getränk. Er gehört zu den teuersten Teesorten der Welt. Deshalb ist es wichtig, bei der Zubereitung nichts falsch zu machen, um das Beste aus ihm raus zu holen. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen die drei Schritte der japanischer Tee Zubereitung um den besten Geschmack und möglichst viele gesunde Inhaltsstoffe zu erzielen und beantworten häufig gestellte Fragen.

    Hintergrundwissen

    Grüner Tee ist nach Wasser das meist getrunkene Getränk der Welt. Hergestellt wird es aus der Teepflanze Thea Camellia, aus der man auch Schwarztee und Oolong Tee herstellt. Im Herstellungsprozess wird die Fermentation, also das Oxidieren der Teeblätter mit der Luft unterbunden. Das unterscheidet grünen Tee von den anderen Teesorten. Eine Besonderheit des japanischen Tee ist, dass man hierzu Wasserdampf verwendet, anstatt wie sonst üblich die Teeblätter zu rösten. Dies führt zu dem einzigartigen Geschmack und vielen gesunden Inhaltsstoffen.

    Japanischer Tee Zubereitung in 3 Schritten

    1. Geben Sie einen gehäuften Teelöffel Teeblätter pro Tasse Wasser (250 ml) in ein Sieb. Seien Sie hier exakt, bei zu niedriger Dosierung kommt der Geschmack nicht zur Geltung, bei zu hoher Dosierung wird ihr Tee bitter.
    2. Bringen Sie Wasser zum Kochen und reduzieren die Hitze. Sobald es auf 80°C abgekühlt ist, ist die optimale Brühtemperatur. Hilfsmittel sind ein Wasserkocher mit einstellbarer Temperatur oder ein Teethermometer.
    3. Übergießen Sie die Teeblätter und lassen sie für 2-3 Minuten ziehen.

    Expertentipps

    • Tee quillt beim Ziehen auf, achten Sie deshalb auf ein ausreichend großes Sieb. Papier- oder Stoffsiebe schlucken übrigens Aroma und Inhaltsstoffe, verwenden Sie besser eines aus Metall oder Kunststoff.
    • Kalk beeinträchtigt den Geschmack und hinterlässt einen unappetitlichen Film auf Ihrem Tee Deshalb empfehlen wir gefiltertes Leitungswasser für die japanischer Tee Zubereitung.
    • Japanischer Tee kann mehrmals aufgegossen werden. Verlängern Sie die Ziehzeit bei jedem Aufguss um eine Minute.

    Japanischer Tee kaufen

    japanischer grüner tee kaufenProbierpaket japanischer Tee

    Lernen Sie die Vielfalt japanischer Grüntees kennen. Sie erhalten vier verschiedene Grüntee-Spezialitäten aus Japan zum Probierpreis.

     

     


    Photocredit: Tea ceremony by Beatrice Murch under license Creative Commons 2.0

    grüner tee wirkung

    Grüner Tee Wirkung – hier alle Infos zu nachlesen

    grüner tee wirkung
    Grüner Tee Wirkung

    Kennen Sie schon die Grüner Tee Wirkung im menschlichen Körper? Grüner Tee ist nach Wasser das meist konsumierte Getränk der Welt. Er schmeckt nicht nur lecker, er enthält auch viele gesunde Inhaltsstoffe. Neben Vitaminen und Mineralien sind auch pharmakologisch wirksame Substanzen dabei wie Koffein, Polyphenole und Aminosäuren. In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen die Grüner Tee Wirkung im Detail.

    Grüner Tee Koffein

    koffeinDer Grüner Tee Koffein Gehalt liegt bei etwa 3%. Das ist nur geringfügig weniger als bei Kaffee. Das Koffein aus Tee wirkt aber etwas anders. Seine volle Wirkung entfaltet es erst nach einer Stunde, dafür hält es viel länger an – bis zu 5 Stunden dauert es, bis es abgebaut ist. Koffein hat folgende Wirkung im menschlichen Körper:

     

    • Anregung des zentralen Nervensystems
    • Erhöhung der Herzfrequenz und des Blutdrucks
    • Erweiterung der Blutgefäße

    Diese Kombination wird vom Menschen als anregend und stimmungsaufhellend empfunden.

    Gesundheitliche Grüner Tee Wirkung

    Grüner Tee ist schon seit vielen Jahren Bestandteil der asiatischen Medizin. Auch die westliche Wissenschaft entdeckt grade die Grüner Tee Wirkung. Wissenschaftliche Studien konnten ihm folgende positive Wirkung nachweisen:

    • Senkung des Insulinspiegels und damit Reduzierung des Risikos an Diabetes zu erkranken. 
    • Stärkung der Blutgefäße und damit Reduzierung des Risikos an einen Herzinfarkt zu erleiden oder an Bluthochdruck zu erkranken.
    • Senkung des Cholesterinspiegels
    • Bindung freier Radikale, die für die Entstehung von krankhaftem Zellwachstum (Krebs) verantwortlich sind.
    • Der Schutz der Gehirnzellen vorm Absterben wirkt degenerativen Gehirnerkrankungen wie Alzheimer und Parkinson entgegen. 
    • Aktiver Schutz der Zähne gegen Kariesbefall
    • Die entwässernde Wirkung schwemmt eingelagertes Wasser und Giftstoffe aus

    Grüner Tee abnehmen

    Wissenschaftliche Studien haben die Grüner Tee Wirkung zum Abnehmen belegt. Folgende positive Effekte unterstützen Sie beim Abnehmen:  

    • Steigerung des Stoffwechsels
    • Anregung der Fettverbrennung
    • Dämpfung des Hungergefühls

    Der Blutzuckerspiegel wird dank des enthaltenen Polyphenols EGCG niedrig gehalten, dies begünstigt die Fettverbrennung. So verlieren Sie Gewicht nachhaltig.

    Grüner Tee kaufen

    Grüner Tee kaufenProbierpaket Grüner Tee

    In diesem Probierpaket haben wir vier verschiedene Grüntees aus aller Welt zusammengestellt, die Sie zum Probierpreis testen können.





    Photocredit: Tea Plucker’s Land by Tanti Ruwani under license Creative Commons 2.0

    EGCG

    Grüner Tee EGCG – Studie zur gesundheitlichen Wirkung

    Wussten Sie, dass Grüner Tee EGCG enthält? EGCG ist ein Polyphenol, das für die gesundheitliche Wirkung von Grüntee verantwortlich ist. In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen alle Hintergründe und stellen eine Dissertation zum Thema Grüner Tee EGCG vor. 

    Grüner Tee gesundheitliche Wirkung

    Grüner Tee EGCGGrüner Tee ist nicht nur lecker, er ist auch sehr gesund. Neben vielen Vitaminen und Mineralien enthält er auch pharmakologisch aktive Substanzen wie Koffein, Aminosäuren und Polyphenole. Diese Inhaltsstoffe haben ihn in den letzten Jahren zu einem Forschungsobjekt für die moderne Medizin gemacht. Kein Wunder, in Asien wird Grüner Tee schon seit vielen Jahren als Heilmittel zum Einsatz. Wissenschaftliche Studien belegen nun die gesundheitliche Wirkung bei vielen Krankheiten:

    • Grüner Tee reduziert den Anstieg des Insulinspiegels und die damit verbundene Einlagerung von Fetten. So hat er eine vorbeugende Wirkung gegen der Entstehung von Diabetes. 
    • Grüner Tee stärkt die Stabilität der Blutgefäße und reduziert so die Gefahr einen Herzinfarkt zu erleiden bzw. gleicht hohen Blutdruck aus.
    • Grüner Tee hemmt die Aufnahme von schlechten Fetten, die zu hohem Cholesterin Spiegel führen können.  
    • Grüner Tee bindet freie Radikale, die für die Entstehung von krankhaftem Zellwachstum verantwortlich sind, die zu Krebs führen können.
    • Grüner Tee schützt Gehirnzellen vorm Absterben und kann beschädigte Zellen wieder reparieren. So wirkt er degenerativen Gehirnerkrankungen wie Alzheimer und Parkinson entgegen. 

    Grüner Tee EGCG Lieferant

    Verantwortlich für die gesundheitliche Wirkung sind die enthaltenen Catechine. Dr. Elena Follmann von der Charité in Berlin hat diesem Thema ihre Doktorarbeit gewidmet (siehe Link am Fuß der Seite).  Catechine sind eine Untergruppe der Flavanoide, die 80% der Inhaltsstoffe von Grünem Tee ausmachen. Das Catechin Epigallocatechin-3-Galat (kurz EGCG) ist das potenteste unter den Catechinen. Es ist besonders für seine antioxidative Wirkung bekannt. Diese hat eine 20-fach höhere Potenz als Vitamin C, Grund dafür sind die enthaltenen zwei Galatgruppen. Dadurch können freie Radikale neutralisiert, die Wirkung von Enzymen beeinflusst und Proteine modifiziert werden. Der Grüner Tee EGCG Gehalt ist doppelt so hoch, wie  bei Schwarzem Tee. Insbesondere enthält japanischer grüner Tee EGCG. Das liegt an dem speziellen Herstellungsverfahren, das sich in der Grünteeproduktion in Japan durchgesetzt hat. Die Teeblätter werden hier mit Wasserdampf konserviert, statt wie sonst üblich in heißen Pfannen geröstet. Es wundert also kaum, dass in Japan die Sterberate durch Krebs oder Herz-Kreislauferkrankungen 80% niedriger ist als zum Beispiel in Amerika. Grüner Tee EGCG leistet dazu einen wertvollen Beitrag. 

    Grüner Tee kaufen

    Grüner Tee kaufen

    Grüner Tee Japan Sencha Uchiyama

    Dieser Bio Tee aus Japans Region Tenryu ist der Spitzenreiter beim Grüner Tee EGCG Gehalt. Er enthält 6% des Blattgewichtes.






    QUELLE: HTTP://WWW.DISS.FU-BERLIN.DE/DISS/SERVLETS/MCRFILENODESERVLET/FUDISS_DERIVATE_000000004513/DISS.PDF

    Schwarzer Tee Koffein

    Grüntee – so viel Koffein enthält er und so wirkt es im Körper

    grünteeGrüntee gehört zu den populärsten Getränken der Welt. Kein Wunder, er schmeckt lecker und ist sehr gesund. Hergestellt wird er aus den Blättern der Teepflanze Thea Camellia. Deshalb enthält Grüntee Koffein, welches für eine anregende und stimmungsaufhellende Wirkung verantwortlich ist. Wie viel Koffein genau drin steckt, und was es in Ihrem Körper bewirkt erfahren Sie in diesem Beitrag.

    Grüntee Koffein – So viel enthält er

    koffeinGrüntee enthält viele Vitamine, Mineralien, Aminosäuren und Polyphenole. Deshalb kommt er in der modernen Medizin als Heilmittel für viele Krankheiten zum Einsatz. Außerdem enthält Grüntee Koffein, welches verschiedene Wirkungen im menschlichen Körper hat. Je nach verarbeitetem Pflanzenteil kann eine Tasse Grüntee bis zu 3% Koffein enthalten – das ist nur geringfügig weniger als eine Tasse Kaffee. Der folgenden Liste können sie den Koffeingehalt der verschiedenen Teesorten entnehmen:

      Knospe    Blatt Stängel
    Schwarztee  4,5%    4%    3%
    Grüner Tee  3,0%    2,5%  1,5%
    Oolong    1,5%    1%   0,5%
    Weißer Tee 0,7%    0,2% 0,01%

    Das Koffein aus Tee wirkt aber etwas anders im menschlichen Körper als das aus Kaffee. Nach einer Tasse Kaffee ist die volle Wirkung nach 30 Minuten erreicht und hält für ca. eine Stunde an. Nach einer Tasse Tee erreicht die Wirkung zwar erst nach einer Stunde ihren Höhepunkt, wird dann aber über 4 Stunden abgebaut. Koffein aus Grüntee wirkt also etwas später, aber dafür länger. Deshalb sollten Sie ihn nicht abends trinken.

    Die Wirkung von Koffein

    Der Entdecker des Koffein war Friedlieb Ferdinand Runge, der 1875 im Auftrag von Johan Wolfgang von Goethe erforschen sollte, warum Kaffee anregend wirkt. Er konnte nach einiger Zeit das Alkaloid „Koffein“ isolieren und dessen Wirkung erforschen. Folgende Eigenschaften konnten bis heute wissenschaftlich nachgewiesen werden:

    • Stimulierung des zentralen Nervensystems
    • Steigerung von Herzfrequenz
    • Erweiterung der Blutgefäße
    • Steigerung des Blutdrucks

    Diese Kombination wird vom Menschen als wach machend und stimmungsaufhellend empfunden. Aber Achtung: In Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Koffein nur in kleinen Mengen zu sich nehmen, da die Wirkung auch auf das Kind übergeht.

    Wenn Sie Grüntee übrigens eine längere Ziehzeit geben, wird das Koffein von den Gerbstoffen abgebaut und verliert seine Wirkung. Dies ist ab einer Ziehzeit von 5 Minuten und länger der Fall.

    Grüntee kaufen

    Grüntee-kaufenJapan Bancha 

    Grüner Tee aus Japan mit einem besonders geringen Koffeingehalt. 

     

     

     

    Photocredit: Tea Plantation 8048 by Barta IV under license Creative Commons 2.0

    grüntee

    Grüner Tee Zubereitung: So geht es richtig

    Bei der Grüner Tee Zubereitung muss man ein paar Kleinigkeiten beachten. Er ist ein leckeres und gesundes Getränk, aber nur mit der richtigen Zubereitung holen Sie den richtigen Geschmack und möglichst viele gesunde Inhaltsstoffe heraus. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen die drei Schritte der Grüner Tee Zubereitung und beantworten häufig gestellte Fragen.

    Grüntee Hintergrundwissen

    Grüner Tee Zubereitung
    Grüner Tee Zubereitung

    Grüntee ist das meist getrunkene Getränk der Welt. Hergestellt wird es aus der Teepflanze Thea Camellia. Im Unterschied zu Schwarztee wird im Herstellungsprozess der Fermentationsvorgang (also das Oxidieren der Teeblätter mit der Luft) unterbunden. Das führt zu einem besonderen Geschmacks- und Inhaltsstoff-Profil. Außerdem ist die unterscheidet sich die Grüner Tee Zubereitung von der Schwarztee Zubereitung. Aber keine Sorge, es ist kein Hexenwerk. Folgen Sie einfach unserer kleinen Anleitung, und sie werden ein optimales Ergebnis erzielen.

    Grüner Tee Zubereitung in 3 Schritten

    1. Dosieren Sie einen gehäuften Teelöffel trockene Grüntee Blätter je Tasse Wasser (0,25 l) und geben diese in ein Sieb. Seien Sie hierbei genau, bei geringerer Dosierung kann sich der Geschmack nicht entfalten, bei zu hoher wird der Tee bitter.
    2. Bringen Sie Wasser zum Kochen und nehmen es vom Feuer. Sobald es auf 80°C abgekühlt ist, hat es die optimale Brühtemperatur. Hilfreich ist ein Wasserkocher mit einstellbarer Temperatur oder ein Tee Thermometer.
    3. Übergießen Sie den Tee und lassen ihn für 2-3 Minuten ziehen.

    Grüner Tee Zubereitung: Expertentipps

    • Grüntee quillt beim Ziehen auf, deshalb sollten Sie ein ausreichend großes Sieb wählen, in dem der Tee noch frei floaten kann. Papier- oder Stoff-Filter schlucken übrigens Aroma und Inhaltsstoffe, deshalb empfehlen wir Siebe aus Metall oder Kunststoff.
    • Verwenden Sie gefiltertes Leitungswasser für die Zubereitung, da Kalk im Leitungswasser den Geschmack verändert.
    • Grünentee können Sie mehrmals aufgießen. Je hochwertiger die Qualität, desto mehr Aufgüsse können sie machen. Verlängern Sie die Ziehzeit bei der Zubereitung eines weiteren Aufgusses jeweils um eine Minute.

    Sie sehen, die Grüner Tee Zubereitung ist garnicht schwer, wenn Sie einige Kleinigkeiten beachten. Wir wünschen viel Spaß beim Teetrinken.

    Grüner Tee kaufen

    Grüner Tee kaufen

    China Sencha (Bio)

    Grüner Tee China Sencha nach biologischen Vorschriften angebaut und verarbeitet.

     





    Photocredits: Fresh Green Tea Leaves by Willerson Andrade under License Creative Commons 2.0

    japanischer grüner tee matcha

    Japanischer Tee: diese 3 Sorten sollten Sie kennen

    Japanischer Tee erfreut sich auf der ganzen Welt größter Beliebtheit. Er wird wegen seines feinen Geschmacks, aber auch der gesunden Wirkung auf den menschlichen Körper geschätzt. Neben Vitaminen und Mineralien enthält japanischer Tee nämlich auch pharmakologisch wirksame Substanzen wie Koffein und Polyphenole. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen drei bedeutende japanischer Teesorten samt Wirkung und Zubereitung vor:

    • Sencha
    • Matcha
    • Gyokuro

    Japanischer grüner Tee Sencha

    japanischer grüner tee senchaSencha ist ein populärer japanischer Tee. Über 70% der japanischen Teeproduktion entfallen auf Sencha Tee. Tee kam um das Jahr 800 n.Chr. aus dem Nachbarland China nach Japan. Anfangs produzierte man ihn nach dem Vorbild der chinesischen Nachbarn. Im 19. Jahrhundert entwickelten sich aber andere Herstellungsmethoden. Anstatt die Teeblätter zu rösten, wie es in China üblich ist um die Fermentation zu stoppen, dämpfte man die frisch geernteten Teeblätter mit Wasserdampf. Dieses Verfahren ist deutlich schonender und es bleiben mehr gesunde Inhaltsstoffe erhalten. Außerdem entsteht ein charakteristisch frisch, grasiger Geschmack. Damit war japanischer Tee geboren. Diese Methode nennt man heute noch Sencha Methode. Zu den weiteren Eigenheiten zählt das Falten der Teeblätter zu feinen Nadeln, die Sencha Tee sein charakteristisches Aussehen geben. Japanischer grüner Tee Sencha enthält besonders viele gesunde Inhaltsstoffe und hat einen hohen Koffeingehalt. Er entwickelt bei der Zubereitung kaum Bitterstoffe. Japanischer Tee Sencha ist die meist getrunkene Sorte der Welt. Bei der Zubereitung muss man allerdings darauf achten, dass die Teeblätter nicht mit kochendem Wasser überbrüht werden. 80°C sind die optimale Temperatur. Mit einer Ziehzeit von nur 2-3 Minuten ist er sehr schnell zubereitet. 

    Japanischer Tee Gyokuro – Schattentee

    japanischer teeJapanischer Tee kennt noch weitere Sorten, eine bedeutende ist der Gyokuro. Die Besonderheit: Er wird im Schatten angebaut. Die Teepflanzen erhalten weniger Sonneneinstrahlung und es findet weniger Photosynthese statt. Dadurch entwickelt diese Teesorte einen eigenständigen Geschmack und viele besondere Inhaltsstoffe. Je länger der Tee beschattet wurde, desto hochwertiger ist seine Qualität. Bei Premiumsorten ist eine Beschattungszeit von 4 Wochen keine Seltenheit. Im Weiteren wird er hergestellt wie Sencha, also gedämpft und zu feinen Nadeln gerollt. Gyokuro ist ein sehr teurer japanischer Tee.  Bei diesem wertvollen Tee muss man bei der Zubereitung etwas behutsam sein. Auch hier darf man auf keinen Fall kochendes Wasser verwenden. Es werden Temperaturen zwischen 60 und 70°C empfohlen. 

    Japanischer grüner Tee Matcha

    japanischer grüner tee matchaJapanischer grüner Tee Matcha ist momentan als Superfood in aller Munde. Kein Wunder, er enthält die meisten gesunden Inhaltsstoffe von allen Teesorten. Dies ist allerdings eher der Zubereitung geschuldet. Hergestellt wird er aus Tencha, ein japanischer Tee, der auch im Schatten angebaut wird. Die Teeblätter werden in Steinmühlen zu feinem Pulver vermahlen, welches in warmem Wasser cremig aufgeschlagen wird. Man erstellt also keine Infusion, sondern konsumiert das ganze Blatt. Matcha Tee enthält besonders viel Koffein. Er lässt sich als Tee zubereiten, man kann mit ihm aber auch kochen, backen oder Smoothies und Obstsalat damit würzen.

    >> Hier japanischer Tee kaufen

    Jasmintee Jade Pearls

    Die richtige Jasmintee Zubereitung in 3 Schritten

    Die richtige Jasmintee Zubereitung ist ganz einfach. Es handelt sich um eine Spezialität aus China, die sich auf der ganzen Welt größter Beliebtheit erfreut. Bei der Jasmintee Zubereitung muss man ein paar Kleinigkeiten beachten, damit sich der Geschmack und die Wirkung optimal entfalten. Wenn Sie Jasmintee kaufen, wollen Sie schließlich das Beste aus ihm rausholen. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie es geht.

    Grüner Tee mit Jasminblüten

    Jasmintee ZubereitungJasmin Tee ist eine Spezialität aus China. Besonders in der Hauptsstadt Peking ist er sehr beliebt. Hergestellt wird er in der Regel aus Grüntee, dem im Herstellungsprozess taufrische Jasminblüten beigemischt werden. Die Teeblätter nehmen dadurch den zart blumigen, duftigen Geschmack der Blüten an. Ein Zusatz von Aromen oder Geschmacksverstärkern ist bei guten Jamintee Qualitäten nicht notwendig. Erfunden wurde dieses Verfahren bereits vor vielen hundert Jahren im China der Song Dynastie. Ursprünglich wollte man minderwertige Teequalitäten mit dem feinen Geschmack der Jasminblüten aufwerten. Heute ist das natürlich nicht mehr notwendig, es kommen nur hochwertige Rohstoffe zum Einsatz.

    Jasmintee Zubereitung in drei Schritten

    Die richtige Jasmintee Zubereitung ist ganz einfach, wenn Sie sich an ein paar Kleinigkeiten halten. Er wird zubereitet, wie die meisten Grüntees, also nicht mit kochendem Wasser. Auch die Dosierung und die Ziehzeit sind entscheidend. Folgen Sie einfach unserer kleinen Anleitung und Sie erzielen ein optimales Ergebnis.

    1. Geben Sie einen gehäuften Teelöffel Jasmin Tee je Tasse Wasser (250 ml) in ein Sieb.
    2. Bringen Sie Wasser zum Kochen und lassen es auf 80°C abkühlen
    3. Übergießen Sie den Tee und lassen ihn 2-3 Minuten ziehen.

    Expertentipps

    • Bei der Jasmintee Zubereitung quillen die Teeblätter auf, deshalb muss das Sieb groß sein. Das beste Ergebnis erzielen Sie, wenn der Tee frei floaten kann.
    • Papier- oder Stofffilter schlucken übrigens Aroma. Wir empfehlen deshalb Metall- oder Kunststoffsiebe.
    • Filtern Sie ihr Leitungswasser, da der Kalk im Wasser den Geschmack verändert und einen unappetitlichen Film auf dem Tee hinterlässt.

    Jasmintee kaufen

    Jasmintee Jade PearlsJade Pearls (Bio)

    Dieser Jasmin Tee ist eine chinesische Teespezialität der Spitzenqualität. Die Teeblätetr werden mit Jasminblüten zu kleinen Perlen gerollt. Dadurch entsteht ein ausdrucksstarkes Jasminaroma.

    zubereitung

    China Tee – Sorten, Zubereitung & Wirkung

    China Tee erfreut sich weltweit größter Beliebtheit. Er wird wegen seines Geschmacks und seiner positiven Wirkung auf den menschlichen Körper geschätzt. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen bedeutende Sorten aus der chinesische Teekultur vor sowie deren Zubereitung.

    China Tee Hintergrundwissen

    china teeDas Teetrinken wurde in China erfunden und zwar bereits vor 4.000 Jahren. Noch heute ist China der größte Teeproduzent der Welt. Über die Jahrtausende haben sich viele unterschiedliche Sorten und Herstellungsmethoden etabliert. Das Teetrinken hat in China einen hohen Stellenwert und die chinesische Teekultur ist tief in der Bevölkerung verwurzelt. China Tee spielt eine wichtige Rolle bei vielen Riten und Festen. Schon in der Schule lernen junge Mädchen die richtige chinesischer Tee Zubereitung. Es gibt dafür sogar ein traditionelles Ritual, die chinesische Teezeremonie.

    Hergestellt wird China Tee aus den Blättern der Teepflanze Thea Camellia. Schwerpunktmäßig wird in China grüner Tee hergestellt und getrunken. Nach der Ernte werden die jungen Blätter mit großen Stahlrollen aufgebrochen, damit die Blattsäfte austreten. Anschließend werden sie in Wokpfannen kurz geröstet und bei milder Hitze getrocknet. So bleiben die gesunden Inhaltsstoffe erhalten und der typisch, rauchige Geschmack entsteht, außerdem auch die geschätzte chinesischer Tee Wirkung.

    Chinesischer Tee Wirkung

    China Tee ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Er enthält viele Vitamine, Mineralien, Koffein und Polyphenole. Deswegen wird chinesischer Tee Wirkung hoch geschätzt. Das Koffein sorgt für Anregung und Stimmungsaufhellung. Die Polyphenole machen ihn zu einer Waffe gegen viele Krankheiten. In der traditionellen chinesischen Medizin spielt er wegen seiner Heilwirkung eine wichtige Rolle und auch in der westlichen Medizin bekämpft man Krankheiten wie Diabetes, Alzheimer und Krebs mit China Tee.

    Chinesischer Tee Zubereitung

    zubereitung
    Chinesischer Tee Zubereitung

    Chinesischer Tee Zubereitung ist ganz einfach, wenn man einige Kleinigkeiten beachtet. Folgen Sie einfach der folgenden Anleitung und Sie erzielen ein perfektes Ergebnis:

    1. Dosieren Sie einen Teelöffel China Tee pro Tasse Wasser (250 ml) in ein Sieb.
    2. Bringen Sie Wasser zum kochen und lassen es auf 80°C abkühlen.
    3. Übergießen Sie die Teeblätter und lassen sie 2-3 Minuten ziehen.

    Wichtig: Verwenden Sie ein ausreichend großes Sieb, da China Tee bei der Zubereitung aufquellt. Wir empfehlen außerdem gefiltertes Leitungswasser, da Kalk den Geschmack beeinflusst.

    Chinesischer Tee kaufen

    China Tee kaufenChina Lung Ching (Bio)

    China Lung Ching ist ein chinesischer grüner Tee mit langgestrecktem, gepresstem Blatt, auch bekannt als Drachenbrunnentee. Er gilt stammt aus der Provinz Zhejiang und wird ausschließlich im Frühling geerntet. Ausschließlich junge Knospen und Blätter kommen zum Einsatz, deshalb hat er einen hohen Gehalt an Aminosäuren- und Catechinen. Sein Geschmack ist lieblich mit blumigen Noten.

    >> Hier China Tee kaufen

    Photocredits:
    Cuppa by Craig Morey under License Creative Commons 2.0
    Chinese Tea Ceremony by Picdrops under License Creative Commons 2.0

    japanischer tee

    Japanischer Tee – Sorten, Zubereitung & Wirkung

    Japanischer Tee gehört zu den hochwertigsten Sorten der Welt. Er enthält viele Mineralien, Vitamine und Polyphenole, das macht ihn zu einem sehr gesunden Getränk. Seine Wirkung auf den menschlichen Körper wird genauso geschätzt, wie sein Geschmack. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen mit Sencha und Matcha zwei bedeutende japanische Teesorten vor.

    Japanische Teesorten – Hintergrundwissen

    japanischer teeGrüner Tee kam um das Jahr 800 n.Chr. nach Japan und zwar aus China. Seit dem hat sich die japanische Teekultur eigenständig weiter entwickelt. Den Japanern ist Grüner Tee genauso heilig, wie den Deutschen das Bier oder den Franzosen der Wein. Heute gibt es viele Unterschiede zwischen chinesischem und japanischem Tee, zum Beispiel in der Zubereitung und Wirkung. Außerdem haben sich eigenständige japanische Teesorten entwickelt, die  weltweit sehr beliebt sind. Durch den hohen Qualitätsanspruch der Japaner ist japanischer Tee einer der hochwertigsten, aber auch teuersten der Welt. 

    Japanischer grüner Tee Sencha

    Sencha Tee ist die beliebteste japanische Teesorte. 78% der Teeproduktion in Japan entfallen auf Sencha. Erfunden wurde das Herstellungsverfahren im Jahr 1738 von Nagatani Soen, der als erster die Teeblätter nach der Ernte mit Wasserdampf behandelte um Geschmack und Inhaltsstoffe zu konservieren. Dieses Verfahren führt zu einem eigenständigen Geschmack, der frisch und leicht grasig ist und wenig Bitterstoffen. Auch das typische nadelförmige Aussehen von Sencha Tee geht auf Nagatani Soen zurück. Japanischer grüner Tee Sencha enthält mehr gesunde Inhaltsstoffe als die meisten anderen Teesorten. 

    Japanischer grüner Tee Matcha

    Matcha Tee wird momentan als neues Superfood gefeiert. Die japanische Teesorte ist sehr gesund und schmeckt lecker. Matcha enthält 10 mal so viele Nährstoffe wie andere Teesorten. Das besondere: Für die Herstellung von Matcha Tee wird japanischer Tee zu feinem Pulver vermahlen. Dieses wird bei der Zubereitung in heißem Wasser verklöppelt. Dadurch nimmt man viel mehr gesunde Inhatsstoffe – und Koffein auf, als bei einer „normalen“ Teeinfusion.  

    Japanischer Tee Zubereitung

    Die japanischer Tee Zubereitung ist nicht schwer, wenn man ein paar Faktoren beachtet. Die richtige Wassertemperatur und die Dosierung sind entscheidend. Beachten Sie einfach die folgenden drei Schritte und Sie erzielen ein optimales Ergebnis:

    1. Geben Sie einen Teelöffel Tee je Tasse Wasser (0,25 l)  in ein möglichst großes Sieb.
    2. Bringen Sie (gefiltertes) Leitungswasser zum kochen und lassen es auf 80°C abkühlen.
    3. Überbrühen Sie die Teeblätter und lassen sie 2-3 Minuten ziehen. 

    Japanischer grüner Tee kaufen

    japanischer grüner tee kaufenProbierpaket Japanischer Tee

    Lernen Sie die Vielfalt von japanischer Tee kennen. Sie erhalten vier Grüntee-Spezialitäten zum Probieren:

    • Bancha
    • Sencha Fukujyu
    • Genmaicha
    • Gyokuro Asahi Schattentee

     

    Photocredit: Tea by Antonio Silveira under License Creative Commons 2.0

    abnehmen

    Mit Grüntee abnehmen – so funktioniert’s

    Grüntee ist ein leckeres und gesundes Getränk, aber dass man mit Grüntee abnehmen kann, wissen die wenigsten. Der Superdrink aus Asien enthält viele Inhaltsstoffe, die Sie bei Ihrer Diät unterstützen können. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen alle Hintergründe.

    Grüntee Hintergrundwissen

    grünteeGrüner Tee wird aus den Blättern des Teestrauchs Thea Camellia hergestellt. Das besondere: Grüntee wird nicht fermentiert. Im Herstellungsprozess werden direkt nach der Ernte alle gesunden Inhaltsstoffe durch schonendes Erhitzen in die Teeblätter eingeschlossen. Deshalb enthält er viele Vitamine, Mineralien und Polyphenole. In der asiatischen Medizin wird Grüntee schon seit Jahrhunderten wegen seiner Heilwirkung geschätzt und auch die moderne Wissenschaft hat seine gesundheitliche Wirkung längst entdeckt.  Grüntee Extrakte finden sich heute in vielen Medikamenten und Kosmetika. Er spielt in der Therapie vieler Krankheiten eine Rolle wie zum Beispiel Alzheimer, Krebs und Diabetes. Die größten Produzenten sind China und Japan, die beliebtesten Sorten sind Sencha Tee und Gunpowder Tee. 

    Mit Grüntee abnehmen

    Wissenschaftliche Studien belegen: Grüner Tee hilft beim Abnehmen. Er enthält bestimmte Substanzen, die eine Vielzahl an Reaktionen im menschlichen Körper auslösen. Insbesondere das Polyphenol EGCG spielt eine wichtige Rolle. Der Stoffwechsel wird angekurbelt und die Fettverbrennung gesteigert. Auch das Hungergefühl wird gesenkt und der Blutzuckerspiegel bleibt niedrig. Dies ist optimal für nachhaltigen Gewichtsverlust. Die Einlagerung von neuen Fettzellen wird verhindert und eingelagertes Wasser wird ausgespült. Als positiver Nebeneffekt beugt er auch der Entstehung von Diabetes vor und hält den Cholesterinspiegel niedrig.

    Wenn Sie mit Grüntee abnehmen wollen, sollten Sie ca. 2 Liter jeden Tag trinken. Am besten 30 Minuten vor jeder Mahlzeit eine große Tasse. Wenn Sie des weiteren 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten einlegen, sich ausgewogen Ernähren und ein moderates Sportprogramm absolvieren, purzeln die Pfunde schnell und nachhaltig.

    Grüner Tee Zubereitung

    Entscheidend für den Erfolg ist die richtige Zubereitung. Man muss einige Punkte beachten, um den optimalen Effekt zu erzielen. Folgen Sie einfach unserer kurzen Anleitung der Grüner Tee Zubereitung: 

    1. Dosieren Sie einen Teelöffel Teeblätter pro Tasse Wasser (0,25 l) und geben diese  in ein ausreichend großes Sieb.
    2. Bringen Sie (gefiltertes) Wasser zum kochen und lassen es auf 80°C abkühlen.
    3. Nach 2-3 Minuten Ziehzeit ist der Tee fertig. 


    Grüner Tee kaufen

    Grüner Tee kaufenGrüner Tee Sencha

    Chinesischer Bio Grüntee, der nach der Ernte schonend mit Wasserdampf behandelt wird. Dieser Tee enthält viele Vitamine, Polyphenole und EGCG.






    Photocredit: Green Tea by Tuchodi under License Creative Commons 2.0

    grüner tee aus japan

    Grüner Tee aus Japan – Sorten, Herstellung & Wirkung

    Grüner Tee aus Japan ist eine der hochwertigsten Teesorten der Welt. Die Japaner sind sehr anspruchsvoll bei Ihren Lebensmitteln und dementsprechend wurde der Anbau und die Herstellung seit vielen Jahrhunderten perfektioniert. Japanische Teesorten werden wegen ihres Geschmacks, aber auch der Wirkung geschätzt. Hier erfahren sie Hintergrundinformationen zu Sencha & Co.

    Grüner Tee aus Japan – Hintergrundwissen

    grüner tee aus japanEtwa seit dem Jahr 600 n.Chr. wird in Japan Tee hergestellt. Grüner Tee ist den Japanern in etwa so heilig, wie den Deutschen das Bier oder den Franzosen der Wein. Die Grundlage bilden die Blätter der Teepflanze Thea Camellia. Die jungen Triebe werden im Frühjahr geerntet und anschließend aufgebrochen damit die Blattsäfte austreten. Um die Oxidation mit der Umgebungsluft zu verhindern, werden sie anschließend mit Wasserdampf behandelt und schließlich bei milder Hitze getrocknet. So werden die gesunden Inhaltsstoffe und der feine Geschmack konserviert. Dieses Verfahren ist typisch für Grüner Tee aus Japan, in anderen Ländern wird Grüner Tee nach anderen Methoden hergestellt.

    Japanischer Grüner Tee Wirkung

    Grüner Tee aus Japan enthält je nach verwendetem Pflanzenteil bis zu 4,5% Koffein. Dieses wirkt anregend und stimmungsaufhellend auf den menschlichen Körper. Auch seine gesundheitliche Wirkung wird geschätzt. Grüner Tee aus Japan kommt in Asien schon seit vielen Jahren als Heilmittel zum Einsatz. Auch in der westlichen Medizin kommt er heutzutage gegen viele Krankheiten zum Einsatz wie zum Beispiel Alzheimer, Krebs oder Diabetes. Verantwortlich dafür sind die gesunden Inhaltsstoffe wie Mineralien, Vitamine und Polyphenole. Außerdem hemmt Grüner Tee aus Japan die Einlagerung von Fetten und kurbelt die Fettverbrennung an. Deshalb können Sie mit Grüner Tee abnehmen.

    Japanische Teesorten – Grüner Tee Sencha

    Grüner Tee aus Japan kennt viele Sorten. Sencha Tee ist die populärste von ihnen. 78% der japanischen Teeproduktion entfallen auf Sencha, nach Deutschland werden jedes Jahr über 2.500 Tonnen exportiert. Sencha Tee wird nach der Herstellung zu feinen Nadeln gefaltet.

    japanischer grüner tee sencha

    Japan Sencha Uji (Bio)

    Extra feiner Sencha der Frühjahrs-Ernte aus Japans Provinz Uji. Dieser Tee hat ein besonders feines Blatt, und hebt sich deutlich von den üblichen Standards ab, die in Deutschland erhältlich sind.



    Photocredit: Tea Harvest by Oli Studholme under License Creative Commons 2.0

    grüner tee aus china

    Grüner Tee aus China – Sorten, Zubereitung & Wirkung

    Grüner Tee aus China gehört zu den beliebtesten Sorten der Welt. Kein Wunder, das Teetrinken wurde schließlich in China erfunden. Die Sortenvielfalt ist sehr groß und bei der Zubereitung muss man einige Kleinigkeiten beachten, um die richtige Wirkung zu erzielen. Hier erfahren sie alle Informationen.

    Grüner Tee aus China – Hintergrundwissen

    grüner tee aus chinaChina ist das Mutterland des Tees. Grüner Tee ist hier tief in der Gesellschaft verwurzelt, etwa wie bei den Franzosen der Wein oder den Deutschen das Bier. Hergestellt wird er aus den Blättern der Teepflanze Thea Camellia. Nach der Ernte werden die jungen Blätter aufgebrochen damit die Blattsäfte austreten. Damit diese nicht mit der Umgebungsluft oxidieren (fermentieren), werden die Blätter nun in großen Wokpfannen geröstet und anschließend bei milder Hitze getrocknet. So bleiben die gesunden Inhaltsstoffe erhalten. Dieses Verfahren ist typisch für Grüner Tee aus China, in anderen Ländern wird Grüntee nach anderen Methoden produziert.

    Grüner Tee  Wirkung

    Grüner Tee aus China enthält Koffein, ist also anregend und leicht stimmungsaufhellend. Außerdem wird er wegen seiner gesundheitlichen Wirkung geschätzt. Grüner Tee aus China wird in Asien schon seit Jahrhunderten auch als Heilmittel verwendet. Auch die westliche Medizin entdeckt grade die gesundheitlichen Vorzüge des leckeren Getränks. Deshalb wird Grüner Tee heute auch als Therapie gegen viele Krankheiten getrunken wie zum Beispiel Bluthochdruck, erhöhter Cholesterienspiegel oder Diabetes.

    Chinesischer grüner Tee Zubereitung

    Die Zubereitung von chinesischem Grüntee ist garnicht schwer, wenn Sie sich an die folgenden drei Schritte halten:

    1. Geben Sie einen Teelöffel Teeblätter je Tasse Wasser (250 ml) in ein Sieb.
    2. Bringen Sie Wasser zum kochen und lassen es auf 80°C abkühlen.
    3. Lassen Sie den 2-3 Minuten Tee ziehen. 

    Chinesischer Tee Sorten

    Grüner Tee aus China kennt unzählige Sorten. Eine der bekanntesten ist der Gunpowder Tee. Sein chinesischer Name lautet Tsu Chai was übersetzt „Perlen Tee“ bedeutet. Typisch für Gunpowder Tee ist das kugelförmig gerollte Blatt und der kräftig, rauchige Geschmack. Sein Aroma ist kräftig, mit Honigaromen, oft auch Gras und Pfeffer.

    GunpowderChina Gunpowder Tee (Bio)

    Grüner Tee aus China  aus der Provinz Zhejiang mit charakteristisch kugelförmigen Blättern und kräftig, herbem Geschmack. 





    Photocredit: Green Tea by Kevin Simmons under License Creative Commons 2.0

    detox

    Grüner Tee Detox – so Entgiften Sie mit Grüntee

    Grüner Tee Detox
    Grüner Tee Detox

    Grüner Tee Detox Kuren sind wegen der entgiftenden Wirkung beliebt. Grüner Tee wird nicht nur wegen seines guten Geschmacks geschätzt, auch seine Wirkung auf den menschlichen Körper ist allseits beliebt. Grade im Frühjahr ist das für viele Teetrinker ein Argument mehr Tee zu trinken. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie mit Grüner Tee Detox betreiben können. 

    Grüner Tee Detox – was ist das überhaupt?

    Detox ist die Abkürzung für das englische Wort detoxification, was so viel bedeutet wie Entgiften. Das Ziel ist die Reinigung des Körpers von Giftstoffen, die wir mit unserer Nahrung aufnehmen und die der Körper nicht abbauen kann. Deshalb lagert er sie ein. Alkohol, Süßigkeiten oder Fastfood – hin und wieder muss das einfach sein. Wir nehmen Lebensmittel zu uns, die nicht wirklich gesund sind. Diese sogenannten guility pleasures hin und wieder machen das Leben ja auch lebenswert. Aber oft enthalten diese Produkte Substanzen, die der menschliche Stoffwechsel nicht verarbeiten kann. Diese sogenannten „Schlacken“ lagert er ein und diese belasten den Körper. Die Gemeinde der Entschlackungsfans glaubt, dass verschiedene Lebensmittel dabei helfen, diese Ablagerungen auszuspülen. Einen wissenschaftlichen Beweis gibt es dafür allerdings nicht, aber die Erfahrung zeigt, dass regelmäßiges Entgiften dem Menschen gut tut. Besonders eine Grüner Tee Detox Kur soll effektiv sein. Seinen Ursprung hat das Entgiften übrigens im Ayurveda. Hier wird schon seit Jahrhunderten das sogenannte Panchakarma praktiziert.

    Detox Tee Wirkung

    detoxViele Lebensmittel stehen in dem Ruf, entgiftend zu sein. Beeren, Zitrusfrüchte, Kohlsorten und Grüner Tee helfen dem Körper dabei von innen aufzuräumen. Besonders seine entwässernde Wirkung ist hierfür verantwortlich. Die anregende und stimmungsaufhellende Wirkung des Koffein ist ein weiterer Faktor. Grüner Tee bindet außerdem freie Radikale im Körper, die im schlimmsten Fall zu krankhaftem Zellwachstum führen können. Das Herz-Kreislaufsystem wird gestärkt und die Nierenfunktion angekurbelt. Auch auf den Stoffwechsel hat Grüntee Einfluss. Die Einlagerung von Fetten wird gehemmt, die Fettverbrennung angeregt und der Flüssigkeitsstoffwechsel stimuliert. Deshalb ist der vermehrte Gang auf die Toilette für Grünteetrinker nichts Neues. All diese Faktoren helfen Ihnen übrigens auch dabei mit Grüntee abzunehmen. Sie Sehen: Eine Grüner Tee Detox Kur hat in jedem Fall eine positive Wirkung auf den Körper. 

    Diese Grüntees helfen Ihnen beim Detox

    Die Sortenvielfalt bei Grüntee ist schier unendlich. Aber nicht alle Sorten helfen Ihnen gleich gut beim Entgiften. Insbesondere japanische Grüntees enthalten viele der gesunden Inhaltsstoffe. Allen voran natürlich das Superfood Matcha

    grüntee kaufen

    Japan Matcha Izumi (Bio)

    Echter, japanischer Matcha, aus zarten Tencha-Blättern der ersten Ernte hergestellt, in Steinmühlen zu jadegrünem Pulver vermahlen. Dieser Matcha überrascht durch eine zarte Note mit leicht herben Anklängen und ist besonders für Einsteiger geeignet

    >> hier Grüner Tee kaufen


    Photocredits:
    Morning Green Tea by Kanko* under License Creative Commons 2.0
    Green Smoothie by Robert Gourley under License Creative Commons 2.0

    grüner tee

    Grüner Tee Shop Ihres Vertrauens – Tea & More

    Einkaufen ist Vertrauenssache, vor allem im Internet. Wenn Sie grüner Tee online kaufen, sind Sie bei Tea & More goldrichtig. Unser Grüner Tee Shop bietet Ihnen alles, was das Herz begehrt:

    1. Ein großes Sortiment
      Über 150 Sorten, aromatisiert & pur, chinesischer & japanischer grüner Tee
    2. Beste Produktqualität
      Ausgesuchte Rohstoffe, hochwertige Plantagentees und viele kreative Mischungen
    3. Günstige Preise
      Für jeden Tee kalkulieren wir den bestmöglichen Preis

    Grüner Tee Shop für Anfänger und Fortgeschrittene

    grüner teeGrüner Tee hat in den letzten Jahren einen echten Boom erfahren. Was in Asien schon seit Jahrtausenden bekannt ist, ist inzwischen auch in Deutschland angekommen. Grüner Tee ist nicht nur ein leckeres Getränk, sondern tut auch einiges für Ihre Gesundheit. Er enthält viele Vitamine und Mineralien, Aminosäuren und Polyphenole. Wegen seiner medizinischen Wirkung kommt er heute auch als Therapie für viele Krankheiten zum Einsatz wie zum Beispiel Krebs, Diabetes und Alzheimer. Außerdem stärkt er das Herz-Kreislauf System. Er hilft beim entgiften und Sie können mit Grüner Tee abnehmen. Wir sind Teehändler in 3. Generation und das mit viel Leidenschaft. Ob Sie nun Einsteiger sind und einfach mal grünen Tee ausprobieren wollen, oder ob Sie hochwertigen japanischer grüner Tee kaufen wollen, Im Tea & More Grüner Tee Shop sind Sie richtig.

    Grüner Tee online kaufen – bei Tea & More

    Wir sind zertifizierter Bio Händler und bieten viele Teesorten in Bio Qualität an. Sie wollen mit grüner Tee abnehmen? Sie möchten sich informieren über Grüner Tee Test Ergebnisse? Nicht nur in unserer Münchner Filiale beraten wir Sie gerne, auch wenn Sie grüner Tee online kaufen sind wir für Sie da. Schicken Sie uns einfach eine Email oder rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben oder eine Beratung brauchen. Auch in unserem Blog können Sie sich über viele Themen informieren. 

    Grüner Tee Shop: Einkaufstipp

    Grüner Tee Shop

    China Sencha (Bio)

    Aus dem Tea & More Grüner Tee Shop: Chinesischer Grüntee, der nach Sencha Methode hergestellt wurde: Nach der Ernte der jungen Blätter und Knospen werden die Teeblätter schonend mit Wasserdampf behandelt. Dieser Tee enthält viele Vitamine, Polyphenole und EGCG.

    >> Hier grüner Tee online kaufen

    grüner tee koffein

    Grüner Tee Koffein – wie viel enthält er und welche Wirkung hat es?

    Dass Grüner Tee Koffein enthält ist allseits bekannt. Wie viel genau drin steckt, und welche Wirkung es in Ihrem Körper hat, erfahren Sie in diesem Beitrag.

    Grüner Tee Hintergrundwissen

    grüner tee koffeinGrüntee wird aus der Teepflanze Thea Camellia hergestellt. Die größten Produzenten sind China und Japan. Die beiden Länder haben unterschiedliche Verfahren entwickelt um grünen Tee herzustellen. In Japan werden die Teeblätter mit Wasser bedampft um die Fermentation zu unterbinden. Dies führt zu einem dunkelgrünen Blatt und einem frisch, grasigen Geschmack. In China werden die Blätter stattdessen geröstet. Deswegen haben sie eine eher graue Farbe und einen etwas rauchigen Geschmack. Grüntee wird aber nicht nur wegen seines Geschmacks geschätzt, er enthält auch viele Vitamine und Mineralien, Aminosäuren und Polyphenole. Deshalb hat er auch eine positive Wirkung bei vielen Beschwerden und Krankheiten. In Asien wird er schon seit Jahrhunderten auch als Heilmittel geschätzt. In Europa begann sein Siegeszug erst in den letzten 10 Jahren.

    Grüner Tee Koffein – so viel steckt drin

    Bis zu 3% des Blattgewichtes ist der Grüner Tee Koffein Gehalt. Das ist nur geringfügig weniger als bei einer Tasse Kaffee. Der genaue Gehalt ist abhängig vom verarbeiteten Pflanzenteil. Am meisten steckt in der Knospe, die Blätter und Stängel enthalten weniger.

      Knospe    Blatt  Stängel

    Schwarzer Tee        4,5%        4%       3%
    Grüner Tee             3,0%       2,5%   1,5%
    Oolong Tee             1,5%          1%      0,5%
    Weißer Tee             0,7%         0,2%   0,01%

    wirkungDie Wirkung des Grüner Tee Koffein unterscheidet sich von der des Kaffee Koffein. Nach einer Tasse Kaffee entfaltet sich die volle Wirkung bereits nach 30 Minuten und hält dann für eine Stunde an. Nach einer Tasse Grüner Tee erreicht die Wirkung erst nach einer Stunde ihren Höhepunkt, wird dann aber 4 Stunden lang abgebaut. Grüner Tee Koffein wirkt also später, aber dafür länger. Aus diesem Grund sollte Grüner Tee abends nicht getrunken werden. Lange unterschied man zwischen Koffein und Teein, aber da es chemisch gesehen die selbe Substanz ist, nennt man es heute auch bei Grüner Tee Koffein. 

    Die Wirkung von Koffein

    koffein
    Grüner Tee Koffein

    Koffein wurde 1875 von Friedlieb Ferdinand Runge entdeckt. Dieser sollte im Auftrag von Johan Wolfgang von Goethe erforschen, warum Kaffee anregend wirkt. Er konnte nach einigem Forschen die Substanz isolieren und mit ihr Untersuchungen anstellen. Folgende Wirkung des Koffein wurde wissenschaftlich nachgewiesen:


    • Erhöhung der Herzfrequenz
    • Stimulation des zentralen Nervensystem
    • Erweiterung von Bronchien und Blutgefäßen
    • Erhöhung des Blutdrucks

    Diese Kombination wird vom Menschen als wach machend und stimmungsaufhellend empfunden. Deshalb sollte Koffein in der Schwangerschaft auch nur in Maßen zu sich genommen werden. In der Stillzeit sollten sie komplett darauf verzichten. Wenn Sie ihren Tee übrigens eine längere Ziehzeit geben, wird das Grüner Tee Koffein von den Gerbstoffen abgebaut und verliert seine Wirkung. Es gibt auch Tee ohne Koffein, wenn Sie empfindlich darauf reagieren, sollten Sie sich von Ihrem Teehändler beraten lassen. 

    Grüner Tee kaufen

    Grüner Tee kaufenJapan Sencha Fukujyu

    Japanischer Grüntee von den Gebirgshängen des Fujiyamas, der im Herbst geerntet und vor dem Trocknen leicht gedämpft wird.

    Photocredit: Sencha by Photo Graphic under license Creative Commons 2.0

    Einfach(er) mit Matcha Tee abnehmen

    Wer die Worte „Matcha Tee“ und „Abnehmen“ hört, kann leicht zu der Annahme kommen, es handele sich dabei nur einmal mehr um eine Wunderdiät, die viel verspricht und wenig hält. Natürlich gehört gesunde Ernährung und Bewegung zu den Säulen einer dauerhaften Gewichtsreduktion. Mit Matcha Tee abnehmen allein funktioniert nicht, jedoch bietet er eine sehr gute Unterstützung dabei an. Doch was genau macht das Kultgetränk aus Japan zu einem solchen Geheimtipp, wenn es darum geht, überschüssige Pfunde verlieren zu wollen?

    Matcha – Das steckt drin im grünen Edeltee

    matcha teeMatcha Tee beinhaltet, wie alle anderen Grünteesorten auch, eine Kombination aus Koffein und Catechinen. In der Edelsorte ist die Konzentration höher. Genau hier ergibt sich der positive Effekt, der bewirkt, dass der Tee unterstützend zu einer Diät eingesetzt werden kann.
    Koffein und Catechinen sind beides Stoffe, die auf die Verstoffwechselung von Kalorien und Fett Einfluss nehmen. Bereits im Darm wird durch den Genuss des Tees weniger Fett resorbiert und somit zur Speicherung in den Körper geschleust. Zudem regt Koffein den Stoffwechsel an und unterstützt somit aktiv bei der Verbrennung von Kalorien. Zudem treibt Matcha Tee abnehmen voran, indem die enthaltenen Stoffe die Thermogenese erhöhen. Dies bedeutet schlicht, dass der Körper mehr Energie braucht, die dann aus den Fettreserven herangezogen werden können.

    Mit Matcha Tee abnehmen – Gewohnheiten ändern

    Besonders häufig stolpert man beim Abnehmen über die Problematik, dass das Belohnungssystem nach Süßem schreit. Es kommt zu Heißhunger bis hin zur Essattacke. Daher empfiehlt es sich, sich selbst vom Geschmack „Süß“ zu entwöhnen. Matcha mit seinen Bitterstoffen kann dabei ideal unterstützen. Durch die Bitterstoffe wird der geschmackliche Fokus auf das Bitterzentrum der Zunge gelenkt. Genießt man dann etwas Süßes, schmeckt dieses nicht mehr so gut und es fällt leichter, dieses vorzeitig zurückzulegen. Dadurch verändert sich nach und nach das alte Verhaltensmuster und man braucht weniger Süßes in stressigen, langweiligen oder anderweitigen Situationen.

    Ein letzter Effekt, der dazu führt das man mit Matcha Tee abnehmen kann, findet sich in seiner Wirkung auf die Darmflora. Diese wird in unserer modernen Zeit häufig von Bakterienstämmen bewohnt, die es vor allem zuckrig mögen. Kommt kein ausreichender Nachschub, senden diese Kulturen Botenstoffe aus, die das Gehirn zur Reaktion veranlasst. Durch den Genuss von grünen Tees, besonders Matcha, können diese Bakterienkulturen reduziert werden und sich ein normaleres, gesünderes Essverhalten herstellen lassen.

    Möchten Sie einen genussvollen Matcha Tee erwerben? Dann bestellen Sie ihn einfach und bequem in unserem Onlineshop.

    Matcha Tee Probierpaket  

    Matcha Tee kaufenTesten Sie unsere Matchas! Sie erhalten 5 Gramm unserer Matcha Sorten (reicht für je 2 Tassen)!

    grüner tee

    Grüner Tee – 10 Gründe warum Sie ihn jeden Tag trinken sollten

    grüner teeGrüner Tee ist nach Wasser das am häufigsten konsumierte Getränk der Welt. Nur in Europa hängen wir ein bißchen hinterher. Völlig zu Unrecht, wie wir finden. Darum haben wir Ihnen hier 10 Gründe aufgelistet, warum Grüner Tee ihr Leben besser macht.


    1. Das Koffein gibt Ihnen Energie
      Grüner Tee enthält etwa 3% Koffein. Das ist ein bißchen weniger, als in Kaffee, dafür hält die Wirkung aber viel länger. Nach einer Tasse Kaffee ist die anregende Wirkung bereits nach einer Stunde wieder verflogen. Nach einer Tasse Grüntee hält die anregende Wirkung bis zu 5 Stunden
    1. Grüner Tee stärkt Herz und Kreislauf
      Grüner Tee stärkt die Blutgefäße, gleicht Blutdruck-Schwankungen aus und reduziert das Risiko von Blutgerinnseln. Somit beugt er fast allen Herz-Kreislauferkrankungen vor, die Todesursache Nummer 1 in Europa sind.
    1. Grüner Tee schützt vor Krebs
      Das in Grüntee enthaltene Polyphenol EGCG sorgt dafür, dass krankhaft wachsende Zellen, die zu Krebs führen können,  nicht mehr ausreichend mit Energie versorgt werden. Deshalb kommt Grüner Tee heute auch in der modernen Krebstherapie und Prävention zum Einsatz. Damit reduziert er auch das Risiko an Todesursache Nummer 2 zu sterben
    1. Grüner Tee senkt den Insulin- und Cholesterinspiegel
      Grüner Tee  senkt den Insulinspiegel. Dadurch können Blutfette nicht eingelagert werden. Das hält den Cholesterinspiegel niedrig und reduziert das Risiko an Diabetes zu erkranken.
    2. Grüner Tee ist gut für das Gehirn
      Grüner Tee schützt Gehirnzellen vor dem Absterben und hilft dem Körper wichtige neuronale Verbindungen herzustellen. Dies steigert die Konzentrationsfähigkeit und schützt vor degenerativen Erkrankungen wie Alzheimer und Parkinson.
    1. Detox mit Grüntee
      Grüner Tee entgiftet und entwässert den Körper. Eingelagerte Flüssigkeit wird ausgespült und beseitigt gleichzeitig die abgelagerte Giftstoffe, die der Körper nicht abbauen kann.
    1. Mit Grüntee zur Traumfigur
      Grüner Tee dämpft das Hungergefühl, kurbelt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an. Insbesondere das ungesunde Bauchfett wird abgebaut. So unterstützt Grüner Tee sie bei Abnehmen und Diät.
    2. Schöne Haut dank Grüntee
      Grüner Tee erhöht die Spannkraft der Haut. Wenn diese nachlässt, können Falten entstehen. Außerdem sorgt er für ein klares Hautbild und bietet Schutz gegen UV-Strahlung von Innen.
    1. Mit Grüntee werden Sie leistungsfähiger
      Grüner Tee steigert die Leistungsfähigkeit, sowohl geistig als auch körperlich. Durch die gesteigerte Konzentrationsfähigkeit arbeitet das Gehirn länger und zuverlässiger. Auch der Körper bekommt durch das Koffein einen Energiekick und die Ausdauer wird verbessert.
    1. Grüner Tee ist lecker
      Last, but not least: Grüner Tee ist ein leckeres Getränk. Er schmeckt heiß im Winter und kalt im Sommer gut, ist der perfekte Durstlöscher und sollte deshalb zu Ihrem täglichen Begleiter werden.

    Grüner Tee kaufen

    Sencha UjiJapan Sencha Uji (Bio)

    Extra feiner Sencha der Frühjahrs-Ernte aus Japans Provinz Uji. Dieser Tee hat ein besonders feines Blatt, und hebt sich deutlich von den üblichen Standards ab, die in Deutschland erhältlich sind.

    tee ernte

    Chinesischer Grüner Tee – so wird er hergestellt

    Chinesischer Grüner Tee ist eine der beliebtesten Teesorten der Welt. Kein Wunder, das Tee trinken wurde schließlich in China entdeckt. In den über 5.000 Jahren, auf die die chinesische Teekultur zurück blicken kann, haben sich viele verschiedene Herstellungsverfahren und Sorten etabliert. In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen genau, wie chinesischer grüner Tee hergestellt wird.

    Chinesischer grüner Tee – Die Schritte der Herstellung

    Chinesischer grüner Tee wird aus verschiedenen Pflanzenteilen der Teepflanze Thea Camellia hergestellt. Die Schritte der Herstellung lauten wie folgt:

    1. Ernte 
    2. Fixierung
    3. Formung
    4. Trocknung
    5. Sortierung

    Ernte

    tee ernte
    Teepflücker in China

    In 20 der 37 Provinzen Chinas wird grüner Tee angebaut. Die Teepflanze gedeiht optimal in dem Klima und auf den Böden. Besonders die Provinzen Yunnan, Guangdong, Anhui und Fujian produzieren viele Teesorten. Geerntet wird nur von März bis Oktober. In der Erntepause im Winter haben die Büsche Zeit sich zu regenerieren um im Frühjahr neue Triebe auszubilden. Wenn die Ernte im Frühjahr wieder beginnt, wird dies mit vielen Festen zelebriert. Geerntet werden jeweils zwei junge Blätter und eine Knospe. Nun ist Tempo angesagt. Damit die Blätter nicht anfangen zu welken, müssen Sie schnell in die Fabrik transportiertwerden.

    Fixierung

    chinesischer grüner teeDie Teeblätter werden nun mit großen Stahlwalzen aufgebrochen. Dadurch treten die Blattsäfte aus. Chinesischer grüner Tee darf nicht fermentieren. Damit diese nicht mit der Umgebungsluft oxidieren, werden die Blätter anschließend in großen Wokpfannen geröstet. Dieses Verfahren ist typisch für die chinesische Teeherstellung. Es unterbindet die Fermentation und sorgt für den charakteristischen Geschmack von chinesischer grüner Tee. Die Teeblätter erhalten durch dieses Verfahren eine gekrümmte Form, einen matten Glanz und eine graugrüne Farbe.

    Formung

    Nun können die Teeblätter weiter verarbeitet werden. Je nach Sorte, werden sie in verschiedene Formen gebracht. Dies geschieht durch Falten, Pressen oder Rollen – oft von Hand. Die bekannteste gefaltete Teesorte ist der nadelförmige Sencha Tee, bei den gerollten Teesorten ist Gunpowder sehr bekannt und als gepresste Teesorte gilt der Lung Ching.

    sencha-teeSencha Tee

    Sencha ist eigentlich eine Erfindung der Japaner, wird aber heute auch in China hergestellt. Er hat nadelförmige Blätter und einen frisch, grasigen Geschmack. 

     


    gunpowder

    Gunpowder

    Gunpowder Tee wird zu kompaktenm Nuggets gerollt. Er hat ein herbes Aroma mit leicht süßen Noten. 




    Lung Ching
    Lung Ching

    China Lung Ching ist ein Grüntee mit langgestrecktem, gepresstem Blatt, auch bekannt als Drachenbrunnentee. Sein Geschmack ist mild & lieblich mit blumigen Noten


    Trocknung

    Im Anschluss an das Formen folgt das Trocknen des Tees. Durch milde Hitze wird dem Tee die Feuchtigkeit entzogen. Dadurch wird er länger haltbar. Chinesischer Grüner Tee wird üblicherweise bis zu einer Restfeuchtigkeit von 1,5% getrocknet. Auf großen Sieben werden die fertigen Teeblätter ausgebreitet und mit werden 90°C heißer, trockener Luft behandelt. Nach ca. 2 Stunden ist der Tee fertig.

    Sortierung

    herstellung
    Chinesischer Grüner Tee

    Chinesischer grüner Tee ist in verschiedenen Qualitätsstufen erhältlich. Diese werden nun mit großen Sieben sortiert. Je größer die Blätter, desto hochwertiger der Tee. Die beste Sortierung nennt man first grade, es sind ausschließlich große, unbeschädigten Blätter. Kleinere oder gebrochene Blätter werden mit second oder third grade gekennzeichnet. Die niedrigste Qualitätsstufe nennt man fannings, diese kommt zur Herstellung industrieller Teegetränke oder in günstigen Teebeuteln zum Einsatz.

    Bis chinesischer grüner Tee dann seinen Weg in Ihre Tasse findet, muss er noch eine lange Reise antreten. Da er meist auf dem Seeweg transportiert wird, ist er in der Regel ab Juli in Deutschland erhältlich. Haupt Umschlagsplatz für ganz Europa ist übrigens immernoch Hamburg.

    Matcha Tee Herkunft

    Wissenswertes zur Matcha Tee Herkunft

    Die Herkunft des Matcha Tee ist Asien. Das mag nun nicht sonderlich überraschen. Ein tieferer Blick auf die Herkunft und den Ursprung des grünen Matcha Tees zahlt sich aber dennoch aus. Schließlich zählt dieser japanische Grüntee nicht nur hierzulande zu den exquisiten Sorten.

    Eine kurze Matcha Teegeschichte

    matcha teeTee ist ein uraltes Getränk. Die Angaben über die Entdeckung des Heißgetränks sind unterschiedlich. Je nach Legende wird China oder Indien als Ursprungsland genannt. Wann und wo auch immer vor einigen tausend Jahren Tee zum ersten Mal getrunken wurde, im 7. Jahrhundert war er sozusagen das „In-Getränk“ in China. So wundert es wenig, dass die ursprüngliche Herkunft des Matcha Tees das Land der aufgehenden Sonne ist. Die spezielle Zubereitungsart dieses Grüntees geht auf die traditionelle ostasiatische Medizin zurück. Wahrscheinlich im 6. Jahrhundert entwickelten buddhistische Mönche das Verfahren, also das Trocknen und anschließende Pulverisieren der Teeblätter. Gegen Ende des 12. Jahrhunderts kam der grüne Tee nach Japan. Der erste Importeur des Matcha Tees war der buddhistische Mönch Eisai. Er ließ die Teepflanze anbauen und verbreitete das Wissen über die Herstellung des Matcha Tees. Während in China der Grüntee immer mehr in Vergessenheit geriet, wurde seine Bedeutung in Japan ständig größer – vor allem durch die buddhistische Tradition. Im Laufe der Jahrhunderte vollzog sich auch ein Wandel in der Betrachtungsweise von Tee. Wurde er lange als wertvolles Heilmittel gesehen, änderte sich sein Image hin zum Genussmittel. Eine gewisse heilende Wirkung wird dem Tee aber weiter nicht abgesprochen. Im Zuge dieses Imagewandels wurde der Matcha Tee im 16. Jahrhundert Teil der japanischen Tee-Zeremonie. Lange Zeit blieb er in Pulverform allerdings den oberen Kasten der japanischen Gesellschaft vorbehalten. Erst im 18. Jahrhundert war der Zugang auch für andere Bevölkerungsschichten möglich. Nach Europa kam der Tee vor ungefähr 400 Jahren. Heute zählt der japanische grüne Tee zu den sogenannten Super Foods.

    Matcha Tee Herkunft heute

    Der hochwertigste Matcha Tee kommt aus den folgenden Regionen in Japan:
    Uji-Distrikt: Die Region bzw. Stadt Uji liegt südlich der Stadt Kyoto. Hier werden ca. 3 % der japanischen Grünteeproduktionsmenge angebaut. Neben Gyokuro und Tencha für Matcha Tee, wird auch Sencha angebaut. Weitere Anbaugebiete in der Region für Gyokuro und Tencha sind Tanabe, Ogura und Uchino Shirakawa.
    Region Aichi: Hier wird ca. 1 % der japanischen Grünteeproduktionsmenge angebaut. Mit rund 290 Tonnen Jahresproduktion liefert das Anbaugebiet Nishio ca. 25 Prozent der japanischen Matcha-Produktionsmenge. Damit ist die Region eines der größten Anbaugebiete für Tencha.

    In unserem Onlineshop können Sie ganz einfach und bequem Matcha Tee bestellen!

    Matcha Tee Probierpaket

    Matcha Tee kaufenTesten Sie unsere Matchas! Sie erhalten 5 Gramm unserer Matcha Sorten (reicht für je 2 Tassen)!

    japanischer grüner tee

    Die Ohsaki Studie – Japanischer grüner Tee verlängert das Leben

    Ohsaki Studie
    Die Ohsaki Studie untersucht grünen Tee

    Japanischer Grüner Tee gehört zu den gesündesten Grünteesorten. Neben seinem feinen Geschmack überzeugt er nämlich auch mit vielen gesunden Inhaltsstoffen und seiner medizinischen Wirkung.  Diese wurde in eine groß angelegten wissenschaftlichen Untersuchung erforscht – der Ohsaki Studie. Japanischer grüner Tee enthält besonders viele Vitamine, Mineralien, ätherische Öle und Aminosäuren. Verantwortlich dafür ist die spezielle Herstellungsmethode, die in Japan entwickelt wurde. Die Teeblätter werden hier nämlich nach der Ernte nicht geröstet, wie in anderen Ländern üblich, sondern gedämpft. Dieses Verfahren ist deutlich schonender und konserviert die Inhaltsstoffe und den Geschmack optimal. Die gesundheitliche Wirkung von japanischer grüner Tee wurde nun in einer Langzeitstudie beobachtet. Die Ergebnisse der Ohsaki Studie geben interessante Aufschlüsse über die Wirkung der Sorten Sencha, Gyokuro & Co. Den Link finden Sie in der Fußnote

    Ohsaki Studie – grüner Tee senkt Risiko vieler Erkrankungen

    Die Ohsaki Studie wurde von der Tohoku Universität in Sendai durchgeführt, eine der führenden Universitäten in Japan. Seit dem Jahr 1994 wurden 40.530 Menschen zwischen 40 und 79 Jahren begleitet. Alle Teilnehmer waren zu Beginn der Ohsaki Studie gesund und hatten keine erbliche Disposition für die Entstehung von Herz-Kreislaufs- oder Krebserkrankungen. Einzige Auflage war der tägliche Konsum von einem Liter japanischer grüner Tee, alle anderen Lebensgewohnheiten blieben unverändert.

    Nach 11 Jahren Ohsaki Studie lies sich ein Zusammenhang zwischen regelmäßigem Konsum von japanischem Grüntee und der menschlichen Gesundheit herstellen. Während der Studienzeit starben 4.209 Teilnehmer, davon 892 an Herz-Kreislauferkrankungen und 1134 an Krebserkrankungen. Damit liegt der Wert bei Herz-Kreislaufkrankheiten 20% unter dem Durchschnitt bei Männern und sogar 30% bei Frauen. Bei Krebserkrankungen liegt die Rate 12% unter dem Durchschnitt (Männer) und 23% unter dem Durchschnitt (Frauen). So konnte nachgewiesen werden, dass japanischer grüner Tee das Risiko an den großen Volkskrankheiten zu erkranken deutlich reduziert.

    Die Ursache für diese Wirkung ist das enthaltene Polyphenol EGCG (Epigallocatechingallat). Diese Substanz wirkt außerdem positiv auf andere Erkrankungen aus. EGCG hemmt krankhaftes Zellwachstum, baut Eiweiß Ablagerungen im Gehirn ab, die zu Alzheimer und Parkinson führen und hält den Insulinspiegel im Blut niedrig. So wird der Entstehung von Diabetes vorgebeugt. Außerdem stärkt es die Gefäßgesundheit und hält Blutdruck und Cholesterinspiegel niedrig. Damit reduziert japanischer grüner Tee das Risiko folgender Krankheiten:

    • Herz-Kreislaufkrankheiten
    • Krebserkrankungen
    • Diabetes
    • Alzheimer & Parkinson

    Japanischer grüner Tee kaufen

    japanischer grüner tee kaufenJapan Gyokuro Asahi

    Japanischer Grüner Tee, der im Schatten von Bambusmatten angebaut wird und dadurch einen einzigartigen Geschmack und besonderen viele gesunde Inhaltsstoffe erhält. 




    Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16968850