Kategorie-Archiv: Grüner Tee aus China

chinesischer grüner tee anbaugebiete

Chinesischer grüner Tee Anbaugebiete

chinesischer grüner tee anbaugebieteChinesischer grüner Tee Anbaugebiete – in diesem Beitrag stellen wir Ihnen die wichtigsten vor. Das Teetrinken wurde vor vielen 1.000 in China erfunden und Tee ist tief verwurzelt in der chinesischen Kultur. Es gibt unzählige Sorten und Anbaugebiete. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen mit Anhui, Yunnan und Guangdong die bedeutendsten chinesischer grüner Tee Anbaugebiete vor. 

Chinesischer grüner Tee Anbaugebiete

9 Mio. Quadratkilometer umfasst die Meganation China, damit ist viertgrößte Land der Erde. Tee wird in 20 der 32 Provinzen angebaut, die man wie folgt gliedern kann:

  • Im Westen wird in den Provinzen um Sichuang hauptsächlich Schwarzer Tee hergestellt 
  • Im Süden produzieren die Provinzen Guangdong und Fujian feinste Oolong Tees und Grüntees
  • Nördlich des Jangtse liegen Hunan und Anhui, die schwerpunktmäßig Grüntee produzieren.
  • Südlich des Jangtse herrschen nur bedingt günstige klimatische Bedingungen für den Teeanbau, deshalb stammen hier nur mittelmäßige Teequalitäten her.

Anhui

Anhui
Grüner Tee aus Anhui: Tai Ping Hou Kui

Anhui liegt im Südosten Chinas. Südlich der Hauptstadt Hefei liegt der Gelbe Berg (Huangshan), der für feinsten Grüntee bekannt ist. Anhui ist geografisch geprägt vom Dabieshan  Gebirge und den Ebenen um Huaibei und Jianghuai. Das Klima ist subtropisch und eignet sich somit perfekt für den Anbau von Tee. Die Nähe zur Wirtschaftsmetropole begünstigt den Export in alle Welt. Die prominenteste Teesorte ist der Tai Ping Hou Kiu, auch Yellow Mountain genannt. 

Fujian

PouchongFujian liegt im Südosten Chinas an der Küste des Südchinesischen Meeres. Die Geografie ist geprägt vom Wuyi Geborge, das ein prominentes Anbaugebiet für Grünen Tee ist. Hauptstadt der Provinz ist Fuzhou, das Klima ist subtropisch. Früher war die Provinz hauptsächlich für den Opiumanbau bekannt, nach den Opiumkriegen wurde hier aus Tee umgesattelt. Heute ist Fujian das größte unter den chinesischer grüner Tee Anbaugebieten. Die prominentesten Sorten sind der kostbare Wuyi-Shan, der Oolong Tee Tien Guan Yin sowie der Pouchong, der zu den 10 bedeutendsten Tees in China gehört.

Guangdong

Guangdong war früher im Westen auch als Kanton bekannt. Es ist die südlichste Provinz  Chinas, das Klima ist tropisch. Im Norden liegt das Nanling Gebirge, im Süden die Metropole Hongkong. Der Perlenfluss durchfließt die Provinz und sorgt für fruchtbare Böden.  ​Die Landwirtschaft hier ist geprägt vom Teeanbau. Der wohl bekannteste chinesische grüne Tee aus Guangdong ist der Lotustee. Im Bergland werden außerdem weitere beliebten Teesorten angebaut. In der Hauptstadt Guangzhou steht außerdem das älteste Teehaus Chinas. 

Photocredit: Tea tasting by Hanumann under license Creative Commons 2.0

Chinesischer grüner Tee belastet

Chinesischer grüner Tee belastet mit Umweltgiften

In den Medien liest man immer wieder, dass chinesischer grüner Tee  belastet ist mit Umweltgiften. Dabei spielen natürlich die Pestizide und Herbizide eine wichtige Rolle, die beim konventionellen Teeanbau zum Einsatz kommen. Aber auch die Umweltverschmutzung in China trägt ihren Beitrag dazu bei, dass chinesischer grüner Tee belastet ist. In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen die Hintergründe und zeigen Alternativen auf.

Chinesischer grüner Tee Hintergrundinformationen

Chinesischer grüner Tee belastet
Chinesischer grüner Tee belastet mit Umweltgiften

In China wurde das Teetrinken erfunden. Seit vielen tausend Jahren wird er hier getrunken. Tee ist tief mit der chinesischen Kultur verwurzelt. In den letzten Jahren gewinnt chinesischer grüner Tee auch in den westlichen Ländern immer mehr an Beliebtheit. Kein Wunder, grüner Tee ist ein leckeres und äußerst gesundes Getränk. In den letzten 20 Jahren kam es zu einer massiven Industrialisierung in China, die auch vor dem Teeanbau nicht halt gemacht hat. Zur Ertragsoptimierung kommen leider bei vielen Plantagen Herbizide und Pestizide zum Einsatz zur Abwehr von Schädlingen und Unkraut. Vor allem Insekten und Pilze können den empfindlichen Teepflanzen zu schaffen machen. Deshalb kommen im konventionellen Teeanbau zum Einsatz – meist sogar prophylaktisch. Die zunehmende Umweltverschmutzung in China trägt natürlich auch Ihren Teil dazu bei, dass chinesischer grüner Tee belastet ist. Zum Glück folgen manche Teebauern in den letzten Jahren dem Trend zum nachhaltigen Anbau und verzichten auf Pestizide. Allerdings ist es in China üblich, Teesorten von verschiedenen Plantagen zu mischen, um den Geschmack zu optimieren. Dadurch werden dann auch schadstofffreie Sorten mit belasteten Tees vermischt.

Chinesischer grüner Tee belastet mit Umweltgiften

Leider ist oft chinesischer grüner Tee belastet mit Pestiziden und Umweltgiften. Im Einzelfall kam es sogar bereits zu Vergiftungen und Leberschäden. Viele Verbraucher sind verunsichert durch Veröffentlichungen von Stiftung Warentest, Ökotest und Co. Tatsächlich wurden bei vielen untersuchten Stichproben die zulässigen Grenzwerte überschritten. Zum Glück betrifft dies nicht alle Tees, es handelt sich meist um günstige Mischungen und Tee im Teebeutel.

Die Alternative: Tee aus kontrolliert biologischem Anbau

bio
Bio Siegel der europäischen Union

Weil häufig chinesischer grüner Tee belastet ist, sind viele Verbraucher auf der Suche nach Alternativen. Eine alternative bildet chinesischer grüner Tee aus kontrolliert biologischem Anbau. Bio Tee unterliegt strengeren Auflagen als andere Teesorten. Die zulässigen Grenzwerte für Herbizide, Pestizide  und Umweltgifte sind deutlich strenger  und die Teesorten müssen engmaschiger auf Rückstände getestet werden. Auch hier gibt es natürlich schwarze Schafe, aber im Wesentlichen sind die Untersuchungsergebnisse deutlich besser. Dies liegt am zunehmenden Bewusstseinswandel chinesischer Teefarmer, die ihren Kunden eine gute Qualität anbieten möchten und schonender mit den Böden umgehen. Dementsprechend wächst die Zahl von Teeproduzenten, die nach rein ökologischen Gesichtspunkten Tee anbauen und sich mit einem Bio-Siegel zertifizieren lassen. Bei Tea & More stammen sind übrigens alle Grüntees aus China aus kontrolliert biologischem Anbau und wir sind zertifiziert als Bio Händler und Hersteller. 

Chinesischer grüner Tee kaufen

Chinesischer grüner Tee kaufenProbierpaket chinesischer grüner Tee

Lernen Sie die Vielfalt von chinesischem Grüntee kennen. Mit diesem Probierpaket erhalten Sie 4 Highlights in Bio Qualität aus unserem Sortiment zum Probierpreis. 





Photocredit: Tea Plantations by Metamorfa Studio under license Creative Commons 2.0

Chinesischer grüner Tee Zubereitung

Chinesischer grüner Tee Zubereitung – so geht’s richtig

Chinesischer grüner Tee Zubereitung
Chinesischer grüner Tee Zubereitung

Die chinesischer grüner Tee Zubereitung ist ganz einfach, wenn man sich an unsere kleine Anleitung in 3 Schritten hält. Grüner Tee aus China ist eines der populärsten Getränke der Welt. Er schmeckt lecker und enthält viele gesunde Inhaltsstoffe. Man muss aber ein paar Kleinigkeiten beachten, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen die drei Schritte der chinesischer grüner Tee Zubereitung und beantworten häufig gestellte Fragen.

Chinesischer grüner Tee Hintergrundwissen

China ist das Mutterland des Tees. Das Teetrinken wurde bereits vor 4.000 Jahren hier entdeckt. Bis heute ist besonders chinesischer grüner Tee eines der beliebtesten Getränke der Welt. Er wird wegen seines guten Geschmacks geschätzt, aber auch wegen seiner gesunden Inhaltsstoffe. Grüner Tee enthält neben Vitaminen und Mineralien auch viele Polyphenole, Aminosäuren und Koffein, welches stimmungsaufhellend und wachmachend wirkt. Bekannte Sorten sind der Gunpowder Tee, Chun Mee oder Lung Ching.

Chinesischer grüner Tee Zubereitung in 3 Schritten

  1. Geben Sie einen gehäuften Teelöffel Teeblätter pro Tasse Wasser (250 ml) in ein Sieb.
  2. Bringen Sie Wasser zum Kochen und schalten die Hitzezufuhr aus. Sobald es auf 80°C abgekühlt ist, hat es die optimale Wassertemperatur. (Tipp: wenn Sie keinen Wasserkocher mit einstellbarer Temperatur besitzen, hilft ein Tee Thermometer die richtige Wassertemperatur zu bestimmen)
  3. Überbrühen Sie den Tee und geben ihn 2-3 Minuten Ziehzeit.

Grüner Tee Zubereitung: FAQ

  • Chinesischer grüner Tee quillt bei der Zubereitung auf, wählen Sie deshalb ein ausreichend großes Teesieb. Von Papier- oder Stofffilter raten wir übrigens ab, da beides Aroma und Inhaltsstoffe schluckt.
  • Wir empfehlen gefiltertes Leitungswasser für die Zubereitung, da der Kalk in unserem Leitungswasser den Geschmack verändert.
  • Chinesischer grüner Tee eignet sich für einen zweiten Aufguss, gute Qualitäten auch für 3-5 Aufgüsse. Verlängern Sie die Ziehzeit dafür jeweils um eine Minute pro weiteren Aufguss.

Sie sehen, die chinesischer grüner Tee Zubereitung ist kein Hexenwerk. Lassen Sie es sich schmecken!

Photocredit: Tea ceremony by Dave Leeming under license Creative Commons 2.0

 

zubereitung

China Tee – Sorten, Zubereitung & Wirkung

China Tee erfreut sich weltweit größter Beliebtheit. Er wird wegen seines Geschmacks und seiner positiven Wirkung auf den menschlichen Körper geschätzt. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen bedeutende Sorten aus der chinesische Teekultur vor sowie deren Zubereitung.

China Tee Hintergrundwissen

china teeDas Teetrinken wurde in China erfunden und zwar bereits vor 4.000 Jahren. Noch heute ist China der größte Teeproduzent der Welt. Über die Jahrtausende haben sich viele unterschiedliche Sorten und Herstellungsmethoden etabliert. Das Teetrinken hat in China einen hohen Stellenwert und die chinesische Teekultur ist tief in der Bevölkerung verwurzelt. China Tee spielt eine wichtige Rolle bei vielen Riten und Festen. Schon in der Schule lernen junge Mädchen die richtige chinesischer Tee Zubereitung. Es gibt dafür sogar ein traditionelles Ritual, die chinesische Teezeremonie.

Hergestellt wird China Tee aus den Blättern der Teepflanze Thea Camellia. Schwerpunktmäßig wird in China grüner Tee hergestellt und getrunken. Nach der Ernte werden die jungen Blätter mit großen Stahlrollen aufgebrochen, damit die Blattsäfte austreten. Anschließend werden sie in Wokpfannen kurz geröstet und bei milder Hitze getrocknet. So bleiben die gesunden Inhaltsstoffe erhalten und der typisch, rauchige Geschmack entsteht, außerdem auch die geschätzte chinesischer Tee Wirkung.

Chinesischer Tee Wirkung

China Tee ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Er enthält viele Vitamine, Mineralien, Koffein und Polyphenole. Deswegen wird chinesischer Tee Wirkung hoch geschätzt. Das Koffein sorgt für Anregung und Stimmungsaufhellung. Die Polyphenole machen ihn zu einer Waffe gegen viele Krankheiten. In der traditionellen chinesischen Medizin spielt er wegen seiner Heilwirkung eine wichtige Rolle und auch in der westlichen Medizin bekämpft man Krankheiten wie Diabetes, Alzheimer und Krebs mit China Tee.

Chinesischer Tee Zubereitung

zubereitung
Chinesischer Tee Zubereitung

Chinesischer Tee Zubereitung ist ganz einfach, wenn man einige Kleinigkeiten beachtet. Folgen Sie einfach der folgenden Anleitung und Sie erzielen ein perfektes Ergebnis:

  1. Dosieren Sie einen Teelöffel China Tee pro Tasse Wasser (250 ml) in ein Sieb.
  2. Bringen Sie Wasser zum kochen und lassen es auf 80°C abkühlen.
  3. Übergießen Sie die Teeblätter und lassen sie 2-3 Minuten ziehen.

Wichtig: Verwenden Sie ein ausreichend großes Sieb, da China Tee bei der Zubereitung aufquellt. Wir empfehlen außerdem gefiltertes Leitungswasser, da Kalk den Geschmack beeinflusst.

Chinesischer Tee kaufen

China Tee kaufenChina Lung Ching (Bio)

China Lung Ching ist ein chinesischer grüner Tee mit langgestrecktem, gepresstem Blatt, auch bekannt als Drachenbrunnentee. Er gilt stammt aus der Provinz Zhejiang und wird ausschließlich im Frühling geerntet. Ausschließlich junge Knospen und Blätter kommen zum Einsatz, deshalb hat er einen hohen Gehalt an Aminosäuren- und Catechinen. Sein Geschmack ist lieblich mit blumigen Noten.

>> Hier China Tee kaufen

Photocredits:
Cuppa by Craig Morey under License Creative Commons 2.0
Chinese Tea Ceremony by Picdrops under License Creative Commons 2.0

grüner tee aus china

Grüner Tee aus China – Sorten, Zubereitung & Wirkung

Grüner Tee aus China gehört zu den beliebtesten Sorten der Welt. Kein Wunder, das Teetrinken wurde schließlich in China erfunden. Die Sortenvielfalt ist sehr groß und bei der Zubereitung muss man einige Kleinigkeiten beachten, um die richtige Wirkung zu erzielen. Hier erfahren sie alle Informationen.

Grüner Tee aus China – Hintergrundwissen

grüner tee aus chinaChina ist das Mutterland des Tees. Grüner Tee ist hier tief in der Gesellschaft verwurzelt, etwa wie bei den Franzosen der Wein oder den Deutschen das Bier. Hergestellt wird er aus den Blättern der Teepflanze Thea Camellia. Nach der Ernte werden die jungen Blätter aufgebrochen damit die Blattsäfte austreten. Damit diese nicht mit der Umgebungsluft oxidieren (fermentieren), werden die Blätter nun in großen Wokpfannen geröstet und anschließend bei milder Hitze getrocknet. So bleiben die gesunden Inhaltsstoffe erhalten. Dieses Verfahren ist typisch für Grüner Tee aus China, in anderen Ländern wird Grüntee nach anderen Methoden produziert.

Grüner Tee  Wirkung

Grüner Tee aus China enthält Koffein, ist also anregend und leicht stimmungsaufhellend. Außerdem wird er wegen seiner gesundheitlichen Wirkung geschätzt. Grüner Tee aus China wird in Asien schon seit Jahrhunderten auch als Heilmittel verwendet. Auch die westliche Medizin entdeckt grade die gesundheitlichen Vorzüge des leckeren Getränks. Deshalb wird Grüner Tee heute auch als Therapie gegen viele Krankheiten getrunken wie zum Beispiel Bluthochdruck, erhöhter Cholesterienspiegel oder Diabetes.

Chinesischer grüner Tee Zubereitung

Die Zubereitung von chinesischem Grüntee ist garnicht schwer, wenn Sie sich an die folgenden drei Schritte halten:

  1. Geben Sie einen Teelöffel Teeblätter je Tasse Wasser (250 ml) in ein Sieb.
  2. Bringen Sie Wasser zum kochen und lassen es auf 80°C abkühlen.
  3. Lassen Sie den 2-3 Minuten Tee ziehen. 

Chinesischer Tee Sorten

Grüner Tee aus China kennt unzählige Sorten. Eine der bekanntesten ist der Gunpowder Tee. Sein chinesischer Name lautet Tsu Chai was übersetzt „Perlen Tee“ bedeutet. Typisch für Gunpowder Tee ist das kugelförmig gerollte Blatt und der kräftig, rauchige Geschmack. Sein Aroma ist kräftig, mit Honigaromen, oft auch Gras und Pfeffer.

GunpowderChina Gunpowder Tee (Bio)

Grüner Tee aus China  aus der Provinz Zhejiang mit charakteristisch kugelförmigen Blättern und kräftig, herbem Geschmack. 





Photocredit: Green Tea by Kevin Simmons under License Creative Commons 2.0

tee ernte

Chinesischer Grüner Tee – so wird er hergestellt

Chinesischer Grüner Tee ist eine der beliebtesten Teesorten der Welt. Kein Wunder, das Tee trinken wurde schließlich in China entdeckt. In den über 5.000 Jahren, auf die die chinesische Teekultur zurück blicken kann, haben sich viele verschiedene Herstellungsverfahren und Sorten etabliert. In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen genau, wie chinesischer grüner Tee hergestellt wird.

Chinesischer grüner Tee – Die Schritte der Herstellung

Chinesischer grüner Tee wird aus verschiedenen Pflanzenteilen der Teepflanze Thea Camellia hergestellt. Die Schritte der Herstellung lauten wie folgt:

  1. Ernte 
  2. Fixierung
  3. Formung
  4. Trocknung
  5. Sortierung

Ernte

tee ernte
Teepflücker in China

In 20 der 37 Provinzen Chinas wird grüner Tee angebaut. Die Teepflanze gedeiht optimal in dem Klima und auf den Böden. Besonders die Provinzen Yunnan, Guangdong, Anhui und Fujian produzieren viele Teesorten. Geerntet wird nur von März bis Oktober. In der Erntepause im Winter haben die Büsche Zeit sich zu regenerieren um im Frühjahr neue Triebe auszubilden. Wenn die Ernte im Frühjahr wieder beginnt, wird dies mit vielen Festen zelebriert. Geerntet werden jeweils zwei junge Blätter und eine Knospe. Nun ist Tempo angesagt. Damit die Blätter nicht anfangen zu welken, müssen Sie schnell in die Fabrik transportiertwerden.

Fixierung

chinesischer grüner teeDie Teeblätter werden nun mit großen Stahlwalzen aufgebrochen. Dadurch treten die Blattsäfte aus. Chinesischer grüner Tee darf nicht fermentieren. Damit diese nicht mit der Umgebungsluft oxidieren, werden die Blätter anschließend in großen Wokpfannen geröstet. Dieses Verfahren ist typisch für die chinesische Teeherstellung. Es unterbindet die Fermentation und sorgt für den charakteristischen Geschmack von chinesischer grüner Tee. Die Teeblätter erhalten durch dieses Verfahren eine gekrümmte Form, einen matten Glanz und eine graugrüne Farbe.

Formung

Nun können die Teeblätter weiter verarbeitet werden. Je nach Sorte, werden sie in verschiedene Formen gebracht. Dies geschieht durch Falten, Pressen oder Rollen – oft von Hand. Die bekannteste gefaltete Teesorte ist der nadelförmige Sencha Tee, bei den gerollten Teesorten ist Gunpowder sehr bekannt und als gepresste Teesorte gilt der Lung Ching.

sencha-teeSencha Tee

Sencha ist eigentlich eine Erfindung der Japaner, wird aber heute auch in China hergestellt. Er hat nadelförmige Blätter und einen frisch, grasigen Geschmack. 

 


gunpowder

Gunpowder

Gunpowder Tee wird zu kompaktenm Nuggets gerollt. Er hat ein herbes Aroma mit leicht süßen Noten. 




Lung Ching
Lung Ching

China Lung Ching ist ein Grüntee mit langgestrecktem, gepresstem Blatt, auch bekannt als Drachenbrunnentee. Sein Geschmack ist mild & lieblich mit blumigen Noten


Trocknung

Im Anschluss an das Formen folgt das Trocknen des Tees. Durch milde Hitze wird dem Tee die Feuchtigkeit entzogen. Dadurch wird er länger haltbar. Chinesischer Grüner Tee wird üblicherweise bis zu einer Restfeuchtigkeit von 1,5% getrocknet. Auf großen Sieben werden die fertigen Teeblätter ausgebreitet und mit werden 90°C heißer, trockener Luft behandelt. Nach ca. 2 Stunden ist der Tee fertig.

Sortierung

herstellung
Chinesischer Grüner Tee

Chinesischer grüner Tee ist in verschiedenen Qualitätsstufen erhältlich. Diese werden nun mit großen Sieben sortiert. Je größer die Blätter, desto hochwertiger der Tee. Die beste Sortierung nennt man first grade, es sind ausschließlich große, unbeschädigten Blätter. Kleinere oder gebrochene Blätter werden mit second oder third grade gekennzeichnet. Die niedrigste Qualitätsstufe nennt man fannings, diese kommt zur Herstellung industrieller Teegetränke oder in günstigen Teebeuteln zum Einsatz.

Bis chinesischer grüner Tee dann seinen Weg in Ihre Tasse findet, muss er noch eine lange Reise antreten. Da er meist auf dem Seeweg transportiert wird, ist er in der Regel ab Juli in Deutschland erhältlich. Haupt Umschlagsplatz für ganz Europa ist übrigens immernoch Hamburg.

china sencha

Grüner Tee China Sencha – Teesorten im Spotlight

grüner tee chinaDas Teetrinken wurde in China erfunden und zwar schon vor über 4.000 Jahren. Eine der beliebtesten Teesorten ist Grüner Tee China. Er wird wegen seines feinen Geschmacks, seiner gesunden Inhaltsstoffe und der medizinischen Heilwirkungen geschätzt. Eine der populärsten Teesorten der Welt ist der Sencha Tee. In diesem Beitrag erfahren Sie alles, was es über China Sencha zu wissen gibt.

Grüner Tee China Sencha – eine Erfindung aus Japan

china senchaWer sich ein bißchen mit asiatischen Sprachen auskennt, merkt sofort: Sencha ist nicht chinesisch, sondern japanisch. Es bedeutet übersetzt „gedämpfter Tee“. Dieser Name gibt schon Aufschluss auf Herkunft und Herstellung der Sorte. Die Chinesen haben im letzten Jahrtausend ihre Teekultur in sämtliche Nachbarländer exportiert. Von da an hat sich der Teeanbau in den Nachbarländern eigenständig weiter entwickelt. Es sind viele Teesorten entstanden, die in China garnicht existierten. Die Sencha Methode wurde im 18, Jahrhundert in Japan entwickelt. Die Teeblätter werden dabei nach der Ernte nicht in großen Wokpfannen geröstet, wie es in China üblich ist. Stattdessen behandelt man die Blätter mit Wasserdampf um die Fermentation zu unterbinden und Geschmack und Inhaltsstoffe zu konservieren. Der so entstehende Sencha Tee hat einen frisch, grasigen Geschmack mit wenig Bitterstoffen und enthält mehr gesunde Inhaltsstoffe als chinesischer Grüntee. Deshalb entwickelte dieser Tee sich im Laufe des letzten Jahrhunderts zur populärsten Grünteesorten der Welt.

Wo große Nachfrage herrscht, gibt es schnell Nachahmer, die auf den Zug aufspringen. Deshalb hat man angefangen Sencha Grüntee auch in China herzustellen. Und dies mit großem Erfolg. Grüner Tee China Sencha ist heutzutage die meistverkaufte Teesorte der Welt. Die Chinesen haben das Herstellungsverfahren an ihre Gepflogenheiten angepasst. Die chinesische Variante ist etwas großblättriger als das Original, außerdem hat er ein eher graugrünes Blatt und nicht den smaragdfarbenen Glanz der japanischen Sorten. Dennoch ähnelt er ihm in Geschmack und Aussehen – und das zu einem deutlich günstigeren Preis. Hier Grüner Tee China kaufen

Grüner Tee China kaufenChina Sencha (Bio)

Chinesischer Grüntee, der nach japanischer Art hergestellt wurde. Nach der Ernte der feinsten Blätter und Knospen wird dieser Tee schonend mit Wasserdampf behandelt. Dieser Tee enthält viele Vitamine, Polyphenole und EGCG.


chinesischer grüner tee

Palace Needle – chinesischer grüner Tee in Perfektion

Chinesischer grüner Tee gehört zu den hochwertigsten Teesorten der Welt. Heute stellen wir Ihnen die Sorte Palace Needle vor, die Sie als Grüntee Fan dringend probieren sollten.

Palace Needle – eine betörende Teesorte

chinesisher grüner tee palace needlePalace Needle ist ein bedeutender chinesischer grüner Tee. Er steht auf der Liste der 10 wichtigsten Teesorten Chinas. Im Original nennt man diese Teesorte „Gong Zhen“. Sie stammt ursprünglich aus der Provinz Hubei. Hubei ist eine Provinz in Zentralchina. Die mineralischen Böden und das subtropische Klima begünstigen das Wachstum der Teepflanze Thea Camellia. Der Fluss Jangtsekiang macht das Land zusätzlich fruchtbar. Rund um die Hauptstadt Wuhan liegen zahllose Teeplantagen, die auch andere chinesische Grünteesorten produzieren wie Sencha Tee, Gunpowder und Chun Mee.

Dieser chinesische grüne Tee wird etwas anders hergestellt als andere Grünteesorten. Bei der Ernte, die ausschließlich im April stattfindet werden nur junge Triebe und Knospen gepflückt. Anschließend folgt das walzen der Teeblätter. Dabei brechen die Blattstrukturen auf und die austretenden Blattsäfte oxidieren mit der Umgebungsluft (Fermentation). Um chinesischer grüner teediesen Prozess zu unterbinden werden die Teeblätter üblicherweise in großen Wokpfannen geröstet. Anders aber beim Gong Zhen, hier werden die Blätter mit Wasserdampf behandelt um den Selben Effekt zu erzielen.  Das Verfahren arbeitet hierbei mit verschiedenen, milden Temperaturen um den Geschmack und die Inhaltsstoffe der Teeblätter bestmöglich zu konservieren.  Dadurch entsteht ein frisches, blumiges Aroma mit wenig Bitterstoffen und leichter Süße. Dieser Tee hat ein  smaragdgrünes, glänzendes Blatt und eine duftende, helle Infusion. Besonders feine Qualitäten erkennt man an dem Namenszusatz „Emperor“. Hier chinesischen grünen Tee kaufen

Chinesischer grüner Tee richtig zubereiten

Die richtige Zubereitung von chinesischem grünem Tee ist ganz einfach. Befolgen Sie die folgenden 3 Schritte:

  1. Geben Sie einen gehäuften Teelöffel Teeblätter je Tasse Wasser (0,25 Liter) in Ihr Sieb und platzieren dies in der Teekanne.
  2. Bringen Sie Wasser zum kochen und lassen es auf 80°C abkühlen.
  3. Überbrühen sie die Teeblätter und lassen sie 2-3 Minuten ziehen.
Schon ist ihr Tee fertig – lassen Sie es sich schmecken. Bei hochwertigen Qualitäten empfehlen wir einen zweiten und dritten Aufguss zu machen. Verlängern Sie dafür die Ziehzeit jeweils um eine Minute. Hier Blogbeitrag über die chinesischen Teezeremonie nachlesen.
grüner tee china

Chinesischer grüner Tee Koffein

chinesischer grüner tee koffeinWie alle Produkte der Teepflanze Thea Camellia enthält auch chinesischer grüner Tee Koffein. Diese wächst hauptsächlich in den subtropischen und tropischen Regionen Chinas und aus ihr wird Schwarzer Tee, Grüner Tee und Oolong Tee hergestellt. Grüner Tee China wird wegen seines Geschmacks und seiner gesunden Inhaltsstoffe geschätzt. Er enthält viele Mineralien, Vitamine und Polyphenole und wird deshalb auch in der modernen Medizin zur Bekämpfung verschiedener Krankheiten eingesetzt wie zum Beispiel Diabetes, Krebs und Alzheimer. Das in chinesischem Grüntee enthaltene Koffein wird auch als Teein bezeichnet. Chemisch gesehen ist es aber die Selbe Substanz. Koffein wirkt stimmungsaufhellend und anregend auf den menschlichen Körper. Deshalb sollte grüner Tee China nicht am Abend oder von Kindern getrunken werden.

Chinesischer grüner Tee Koffein Gehalt

Chinesischer grüner Tee Koffein – wieviel genau in einer Teesorte enthalten ist, hängt vom verarbeiteten Pflanzenteil ab. Die höchste Konzentration findet sich in den Knospen (4,5%), die Stiele enhhalten dagegen nur sehr wenig (0,5%).

  Knospe  Blatt   Stengel
Schwarzer Tee 4,5% 4%    3%
Grüner Tee  3,0% 2,5% 1,5%
Oolong Tee  1,5% 1%    0,5%

Die Wirkung des Koffein 

grüner tee teeinVerantwortlich für die Entdeckung von Koffein war kein geringerer als Johann Wolfgang von Goethe. Diesem fiel die anregende Wirkung von Kaffee auf und er beauftragte einen befreundeten Chemiker damit dieser Sache auf den Grund zu gehen. Nach einigen Experimenten gelang es Friedlieb Ferdinand Runge die Substanz Koffein zu isolieren. Chinesischer grüner Tee Koffein wurde früher übrigens Teein genannt, aber chemisch gesehen, ist es die selbe Substanz.
Heutzutage ist die Wirkung von Koffein ausführlich wissenschaftlich erforscht worden. Die anregende Wirkung kommt von einer Kombination verschiedener Effekte im menschlichen Körper. Koffein regt das zentrale Nervensystem an, erhöht der Herzfrequenz, erweitert die Bronchien, Pupillen und Blutgefäße und steigert den Blutdruck. Außerdem hat es eine harntreibende Wirkung.  Aus diesen Gründen sollte grüner Tee China in Schwangerschaft und Stillzeit nur in Maßen und nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Hebamme getrunken werden.

Grüner Tee Lung Ching

China Lung Ching

China Lung Ching ist ein Grüntee mit langgestrecktem, gepresstem Blatt, auch bekannt als Drachenbrunnentee. Lung Ching gilt unumstritten als einer der besten Grüntees aus China. Für die Herstellung werden bis zu 80.000 Knospen je Kilo Tee verwendet. Chinesischer grüner Tee Koffein – Lung Ching enthält sehr viel. 
Hier grüner Tee China kaufen

gruener tee china gunpowder

Gunpowder – ein bedeutender chinesischer grüner Tee

chinesischer grüner tee Gunpowder Tee ist eine der bedeutendsten Teesorten der Welt. Chinesischer grüner Tee kennt unzählige Sorten. Kein Wunder, das Teetrinken wurde hier bereits von viertausend Jahren erfunden und seitdem werden Anbau und Herstellung perfektioniert. China ist ein Land der Extreme, deshalb wundert es kaum, dass auch bei der Teeherstellung viele ausgefallene Techniken zum Einsatz kommen. Es gibt chinesische Teesorten, die von Affen geerntet werden, über Zedernholz geräuchert oder nur bei Vollmond hergestellt werden. Darum stellen wir Ihnen in unserem Blog nun einige chinesische Grünteesorten detailliert vor. Heute: Gunpowder Tee

Gunpowder ist ein Grüner Tee aus China. Der chinesische Name dieses  Grüntees lautet Zhu Chai (珠茶) was so viel bedeutet wie „Perlen Tee“. Er gehört zu den populärsten Chinesischen Teesorten der Welt. Das Original aus China ist oft mit dem Zusatz Pingshui gekennzeichnet. Dieser Tage wird er auch in Formosa und Ceylon hergestellt. Man erkennt ihn an den kugelförmig gerollten Blättern und seinem kräftig, rauchigem Geschmack. Gunpowder bedeutet Schießpulver und spielt sowohl auf die Form als auch auf das starke Aroma sowie die kugelförmigen Blätter an. Das Aroma ist kräftig, mit leicht rauchigen Noten, aber auch Honigaromen. Tea Taster schmecken Gras und Pfeffer. 

Gunpowder Tee

Grüner Tee China mit kugelig gerolltem Blatt und angenehm würzigen Geschmack in Bio Qualität.

 


Chinesischer grüner Tee Herstellung 

Erfunden wurde das Herstellungsverfahren von Gunpowder Tee im China der Tang Dynastie (618–907 n.Chr.). Die Teeblätter werden nach der Ernte gewelkt, mit Wasserdampf behandelt und anschließend gerollt. Das Rollen wurde bis ins letzte Jahrhundert von Hand durchgeführt, heute übernehmen zum Glück Maschinen diesen Job. Bei diesem Arbeitsschritt brechen die Zellwände der Teeblätter auf. Das führt dazu, dass bei der Zubereitung besonders viel Geschmack und Inhaltsstoffe in die Infusion übergehen. Dieses Verfahren wird inzwischen auch für andere prominente Teesorten verwendet wie Dong Ding Oolong oder Jasmintee Jade Pearls. Gute Qualitäten haben besonders kleine Perlen. und einen leichten Glanz.

Die richtige Zubereitung von Gunpowder Tee

Grüner Tee China wird wie klassischer Grüntee zubereitet, da macht Gunpowder auch keine Ausnahme. Geben Sie je Tasse Wasser (250 ml) einen gehäuften Teelöffel in ein ausreichend großes Sieb. Bringen Sie Wasser zum kochen und lassen es auf 80°C abkühlen. Die Ziehzeit beträgt lediglich 2-3 Minuten. Bei hochwertigen Qualitäten können Sie mehrere Aufgüsse machen.

Wissen für Angeber: Gunpowder ist Bestandteil der marokkanischen Teezeremonie. Er wird traditionell Gästen serviert. Man mischt ihn mit der marokkanischen Nanahminze und trinkt ihn mit sehr viel Zucker.

Pilo Chun

Chinesischer Grüner Tee: Pilo Chun

Chinesischer grüner Tee erfreut sich auf der ganzen Welt größter Beliebtheit. Er wird wegen seines Geschmacks aber auch wegen seiner gesunden Inhaltsstoffe und der Wirkung im menschlichen Körper geschätzt. Kein Wunder, das Teetrinken wurde in China bereits von 4.000 Jahren erfunden und seit wird Anbau und Herstellung von chinesischem grünen Tee perfektioniert. Es gibt heute unzählige chinesische Teesorten, deswegen stellen wir Ihnen in unserem Blog nun ausgewählte Teesorten vor, die sie probieren sollten. Heute: Pilo Chun

Chinesischer Grüner Tee Pilo ChunPilo Chun ist ein interessanter, gesunder und fruchtiger Grüntee. Seinen Name stammt von seinen spiralförmig gerollten Blättern, übersetzt bedeutet er „Frühlingsschnecke“.  Das gibt auch Aufschluss über den Erntezeitpunkt, dieser chinesische grüne Tee wird ausschließlich im Frühling geerntet.  

Hier Pilo Chun kaufen

Das Anbaugebiet Yunnan

Pilo Chun ist eine Spezialität aus der Region Suzhou in Yunnan, der südöstlichsten Provinz Chinas. Das besondere: die Teebüsche wachsen inmitten von Obstbäumen, deren Fallobst den Boden mit Nährstoffen versorgt. Auch sein fruchtiges Aroma stammt hierher. Je nach Obstsorte, gibt es Pilo Chun Tees mit unterschiedlichsten Geschmacksausprägungen. Bei unserem Pilo Chun Emperor schmeckt man besonders die Aprikosen, die auf der Plantage wachsen.

Die Inhaltsstoffe von Pilo Chun

Dieser chinesische grüne Tee gilt als Krebskiller. In den Blättern sind neben Vitaminen und Mineralien auch besonders viele Polyphenole enthalten. Besonders hoch ist die Konzentration der Substanz Epigallocatechingallat (EGCG),  welche bösartige Tumorzellen aushungert. Das haben wissenschaftliche Studien bewiesen, deshalb wird EGCG in der modernen Krebstherapie eingesetzt. Die Konzentration entspricht 3% des Blattgewichtes. Die Inhaltsstoffe verdankt der den besonderen Böden, auf denen er wächst.

Chinesischer Grüner Tee Zubereitung

Entscheidend für den EGCG Gehalt in Ihrem Tee ist dir richtige Zubereitung. Bringen Sie Wasser zum kochen und lassen es auf 80 Grad abkühlen. Wir empfehlen hierzu einen Wasserkocher mit Temperaturvorwahl oder ein Teethermometer. Anschließend lassen Sie den Tee 8 Minuten ziehen um möglichst viele Inhaltsstoffe aus den Blättern heraus zu lösen.

Hier Chinesischer Grüner Tee kaufen

Chinas Grüntee Anbauregion Fujian

Chinesischer Grüntee Anbaugebiete: Fujian

Chinesischer Grüntee wird in Europa immer populärer. Kein Wunder, chinesischer Grüntee wurde in China bereits vor 4.000 Jahren entdeckt und seitdem perfektionieren die Produzenten die Herstellungsmethoden. Grüner Tee ist sehr tief mit der chinesischen Kultur verwurzelt, ähnlich wie bei den Deutschen das Bier oder den Franzosen der Wein. Chinesischer Grüntee hat eine beeindruckende Nährstoffbilanz. Er enthält viele Mineralien, Vitamine und Spurenelemente. Besonders hervorzuheben ist der hohe Gehalt an Polyphenolen, deshalb wird Grüner Tee als Therapie bei Krankheiten wie Krebs, Alzheimer und Diabetes eingesetzt. China ist mit 9 Mio. km² das größte Land der Erde und in den verschiedenen Regionen herrschen unterschiedlichste Anbaubedingungen. Deshalb stellen wir Ihnen in unserem Blog die wichtigsten Anbaugebiete und deren Besonderheiten. Heute: Fujian

Chinesischer Grüntee Anbauregion Fujian
Chinas Grüntee Anbauregion Fujian

Chinesischer Grüntee aus Fujian

Die Anbauregionen in China werden in 4 Bereiche gegliedert: Der  Westen umfasst Provinzen wie Yunnan und Sichuang und produziert hauptsächlich Schwarztee. In den Südlichen Regionen wie Guangdong und Fujian wird hauptsächlich chinesischer Grüntee und Oolong Tee hergestellt. Nördlich des Jangtse produzieren Hunan und Anhui schwerpunktmäßig ebenfalls Grüntee. Südlich des Jangtse herrschen nur mittelmäßige klimatische Bedingungen für den Teeanbau, deshalb stammen hier eher minderwertige Qualitäten aller Teesorten her.

Fujian ist die südöstlichste Provinz Chinas und liegt an der Küste des Südchinesischen Meeres. Die Landschaft ist geprägt vom landschaftlich beeindruckenden Wuyi Geborge, das an der westlichen Grenze der Provinz liegt und bekannt ist für seine hervorragenden Grüntees. Die Ausläufer des Gebirges stehen übrigens unter UNESO- Weltnaturerbe. Hauptstadt der Provinz ist Fuzhou, das Klima ist subtropisch, mild mit salzigen Winden vom Meer. Damit begünstigt es den Anbau von chinesischem Grüntee. Nach den Opiumkriegen wurden deshalb hier Teesträucher kultiviert, heute ist Fujian Chinas größter Teeproduzent. Prominente Sorten wie der kostbare Wuyi-Shan oder der Tien Guan Yin stammen hier her. Fujian liegt genau in der Mitte zwischen den Wirtschaftsregionen Hong Kong und Shanghai, die chinesischen Grüntee aus Fujian in alle Welt vertreiben.

Einkaufsempfehlung 

1395_700x525Grüner Tee China Pouchong

Pouchong ist ein Grüntee der Spitzenklasse aus Anxi in der chinesischen Provinz Fujian. Der legendäre Tee-Meister Xi Cheng Wang kreierte dort um 1850 eine neue Herstellungsmethode. Nach dem Pflücken der feinsten Blätter und Knospen von den dort wachsenden Tee-Büschen werden diese rechteckig gefaltet und zwischen Bambusblättern gedämpft. Durch dieses Verfahren bleiben besonders viele Antioxidantien und andere Nährstoffe erhalten. Außerdem erhält der Tee seinen einzigartigen Geschmack. In der Nase entwickeln sich leichte Jasmin-Noten sowie Aprikose, im Abgang entwickelt sich eine leichte Karamell-Note. Pouchong gehört heute zu den 10 bedeutendsten Teesorten in China. Hier China Pouchong kaufen 

Hier chinesischer Grüntee kaufen 

Anhui: Anbaugebiet für Chinesischer Grüner Tee

Chinesischer Grüner Tee aus dem Anbaugebiet Anhui

Chinesischer Grüner Tee wird in aller Welt geschätzt. Kein Wunder, in China wurde das Teetrinken erfunden und zwar bereits vor 4.000 Jahren. Prominente Vertreter sind Gunpowder oder Lung Ching. Es gibt aber noch viel mehr Sorten, die es zu erkunden gilt. Grüner Tee ist sehr tief mit der chinesischen Kultur verwurzelt, er spielt eine Rolle bei vielen Ritualen und wird traditionell mittels der chinesischen Teezeremonie zubereitet. Die Produzenten perfektionieren seit vielen Jahrhunderten die Herstellung, darum hat chinesischer Grüner Tee eine sehenswerte Nährstoffbilanz und Heilwirkung. Er enthält viele Mineralien, Vitamine und Spurenelemente, aber auch Polyphenole, die gegen Krankheiten wie Krebs, Alzheimer und Diabetes helfen. Nachdem China ja ein sehr großes Land ist, stellen wir Ihnen in unserem Blog die wichtigsten Anbaugebiete und deren Besonderheiten und Spezialitäten vor. Heute: Anhui

Anhui: Anbaugebiet für Chinesischer Grüner Tee
Anhui: Anbaugebiet für Chinesischer Grüner Tee

China ist mit 9 Mio. Quadratkilometern das größte Land der Welt. Dementsprechend unterschiedlich sind Klima und Bodenbeschaffenheit in den unterschiedlichen Regionen. Tee wird in 20 der 32 Provinzen angebaut. Man bündelt diese in 4 Regionen:

  • Der Westen umfasst Provinzen wie Sichuang, wo hauptsächlich Schwarztee produziert wird  
  • Der Süden mit den Provinzen Guangdong und Fujian, die vorwiegend Oolong produzieren
  • Nördlich des Jangtse liegen Hunan und Anhui
  • Südlich des Jangtse herrschen nur bedingt günstige klimatische Bedingungen für den Teeanbau, deshalb stammen hier nur mittelmäßige Teequalitäten her.

Anhui: Anbaugebiet für Chinesischer Grüner Tee

Anhui ist eine Binnenprovinz im Südosten der Meganation China. Die Hauptstadt ist Hefei, Anhui ist landschaftlich geprägt von Gebirgen wie dem Dabieshan und weiten Ebenen wie Huaibei und Jianghuai. Im Süden Anhuis liegen der Gelbe Berg (Huangshan), der für feine Grünteesorten bekannt ist. Das Klima ist subtropisch und eignet sich somit perfekt für den Anbau von chinesischem Grüntee. Durch die benachbarte Wirtschaftsmetropole Shanghai wird der Tee in die ganze Welt verschifft. In Anhui wird vorwiegend schwarzer Tee produziert, wie der Keemun, aber auch sehr feiner chinesischer Grüntee.

Einkaufsempfehlung: Tai Ping Hou Kui
Grüner Tee China vom legendären gelben Berg mit blumig, frischem Aroma.

Hier Chinesischer Grüner Tee kaufen

Chinesischer Grüntee wandern

Mit Chinesischem Grüntee über den Galgenvenn wandern

Chinesischer Grüntee und Wandern, was hat das miteinander zu tun? In unserer Serie „Wandern mit Tee“ stellen wir Ihnen Deutschlands schönste Wanderwege vor und liefern passende Tee-Empfehlung für Ihren Ausflug dazu. Denn zu so einer Wanderung gehört auch eine kleine Pause, in der man kurz inne hält, die Aussicht genießt und Energie tankt. Dazu eignet sich eine Tasse Chinesischer Grüntee optimal. Warum, erfahren Sie im folgenden.

Das Wander Magazin hat 22.162 Leser befragt um Deutschlands schönste Wanderwege zu finden. Die Wahl ist entschieden und heute sind wir am Siegertreppchen angekommen. Platz 2:

Galgenvenn im Naturpark Schwalm-Nette

Der Wanderweg „Galgenvenn“ im Naturpark Schwalm-Nette führt den Wanderer entlang der deutsch-holländischen Grenze durch eine beeindruckende Landschaft mit spektakulärer Natur. Die Heidemoore und der verwunschene Grenzwald werden jeden Wanderfreund begeistern. Das Gasthaus Galgenvenn lädt ein zu einer Brotzeit. Himmelblaue Seen laden zum Verweilen ein und ein renaturierter Steinbruch, weite Täler sowie das Naturschutzgebiet Holtmühle bieten tolle Aussichten. Mammutbäume, Bachläufe und Flachskuhlen entfalten auch im Herbst und Winter ihren Reiz. Auf 11,2 km Länge führt der Wanderweg vorbei an Hunnengräbern und einer nahezu unberührten Tier- und Pflanzenwelt. Pflanzenkenner können sich an Blumen, Kräutern und Gräsernerfreuen, die nur in dieser Region wachsen – wie zum Beispiel den Sonnentau. Hier alle Infos zum Wanderweg nachlesen

 

Chinesischer Grüntee wandern
Mit chinesischem Grüntee wandern

 

Mit chinesischer Grüntee durch den Naturpark Schwalm-Nette

Grüner Tee China ist der perfekte Begleiter für Ihre Wanderung, denn er enthält Teein. Teein wirkt wachmachend und stimmungsaufhellend und gibt Ihnen so frische Energie für Ihre Wanderung. Das in chinesischem Grüntee enthaltene Teein wirkt anders als Koffein. Den Höhepunkt seiner Wirkung erzielt es nach ca. 1 Stunde und wird dann langsam wieder abgebaut. Erst nach 5 Stunden ist es wieder vollständig abgebaut. Des Weiteren hat Grüner Tee China viele weitere positive Wirkungen im Körper. Er baut freie Radikale ab, entgiftet, Senkt den Cholesterinspiegel, stärkt das Immunsystem und beschleunigt den Abbau von Fett.

Hier Grüner Tee China kaufen

Chinesischer Tee Geschichte

Chinesischer Tee Geschichte

Grüner Tee China ist das älteste Getränk der Welt. In diesem Artikel lernen Sie die Geschichte von chinesischem Grüntee kennen.

Chinesischer Tee Geschichte
Die Geschichte des Tees in China

Die Geschichte des Grünen Tee in China

Das Teetrinken wurde in China erfunden. Tee hat in der chinesischen Kultur einen ähnlich hohen Stellenwert, wie in Deutschland das Bier und in Frankreich der Wein. Dementsprechend viele Legenden ranken sich um die Anfänge des Teetrinkens. Wann genau chinesischer Grüntee als Getränk entdeckt wurde, lässt sich heute nicht mehr sicher nachweisen.

Die Legende von Kaiser Shen Nung

Die älteste Legende über die Entdeckung des Tees wird auf das Jahr 2727 v. Chr. datiert. Der chinesische Kaiser Shen Nung trank aus hygienischen Gründen sein Wasser immer abgekocht. Eines Tages stand er mit einer Trinkschale heißen Wassers in seinem Garten. Durch einen Windstoß wehten drei Blätter eines wild wachsenden Teestrauches in seine Schale. Dem Kaiser gefiel der angenehme Duft, den die Teeblätter verbreiteten und er kostete das Wasser. Von diesem Augenblick an, wollte er nur noch Tee trinken. Ob diese Legende der Wahrheit entspricht ist zwar fraglich, aber bereits im Jahr 221 v. Chr. gab es in China eine Teesteuer.

Zu Beginn wurde ausschließlich chinesischer Grüner Tee getrunken. Die verschiedenen Herstellungsverfahren um Schwarztee oder Oolong herzustellen entwickelten sich erst im Laufe der Jahrhunderte. Chinesischer Grüner Tee galt zu Beginn als Medizin. Erst während der Tang Dynastie (918-907) wurde Tee vom Kaiserhof als Genussmittel entdeckt. Dadurch wurde das Getränk in der Oberschicht populär. Auch die chinesischen Mönche entdeckten zu dieser Zeit Grünen Tee als Getränk während ihrer Meditationen. Deshalb begannen die Mönche Teepflanzen zu kultivieren und anzubauen. Der Legende nach wurde im Lingyang Kloster am Berg Tai Shan in der Provinz Shangdong mit dem Teeanbau begonnen. Zu dieser Zeit entstand auch das weltweit erste Buch über Tee (Chajing von dem Mönch Lu Yu). Auch der Export in die Nachbarländer Korea und Japan begann in der Tang Dynastie. Seinen Weg nach Europa fand der Tee erst im Jahr 1610, als die Niederländer begannen mit Ostasien zu handeln.

Besten chinesischen Grüntee hier kaufen

 

Grüner Tee China Chun Mee

Grüner Tee China Chun Mee – im Spotlight

Grüner Tee China Chun Mee
Grüner Tee China Chun Mee
Chun Mee ( 珍眉 = kostbare Augenbraue) ist ein populärer grüner Tee aus China und stammt aus der Provinz Jiangxi im Südosten des Landes. Die getrockneten Teeblätter haben einen matten Glanz und sind in Halbmondform gebogen. Daher stammt auch der etwas poetische Name „kostbare Augenbraue“. Sein Geschmack ist kräftig und leicht rauchig, er ist weniger süß als andere Grüntee Sorten aus China sondern hat eher eine feine Säure. Charakteristisch ist ein Nachgeschmack, der an frische Pflaumen erinnert. Hier erfahren Sie alles, was Sie über Chun Mee wissen müssen.

 

Die Wirkung von chinesischem Grüntee

Chun Mee ist ein Grüner Tee aus China und wird aus der Pflanze „Thea Camellia“ hergestellt. Die Blätter, Knospen und Stängel enthalten Teein in unterschiedlicher Konzentration. Teein wirkt anregend und hellt die Stimmung auf.

Teein in China Grüntee

 

Knospe

Blatt

Stängel

Schwarzer Tee

4,5%

4%

3%

China Grüntee

3,0%

2,5%

1,5%

Oolong Tee

1,5%

1%

0,5%

Weißer Tee

0,7%

0,2%

0,01%

Chun Mee hat außerdem die Eigenschaft Geschmacksnerven zu neutralisieren, das macht ihn zum perfekten Begleiter zum Essen, in China wird er traditionellerweise zu Fisch und Meeresfrüchten serviert. Seine adstringierende Wirkung bewirkt eine Reinigung des Mundes, kann bei Mundgeruch helfen und Karies vorbeugen.

Grüner Tee China Chun Mee – Die richtige Zubereitung

Chun MeeDie Zubereitung von Grüner Tee China Chun Mee unterscheidet sich kaum von anderen chinesischer Grüner Tee Sorten. Verwenden Sie einen gehäuften Teelöffel Blätter für eine Tasse (0,25 Liter). Bringen Sie Wasser zum Kochen und lassen es auf 80°C abkühlen. Geben Sie den Tee dazu und lassen ihn 2-3 Minuten ziehen. Bei hochwertigen Qualitäten sollten Sie einen zweiten und dritten Aufguss machen.

China Grüntee Chun Mee: Herstellung

Chun Mee wurde in der Tang Dynastie (618–907 n.Chr.) von einem berühmten Teemeister kreiert.  Nach dem traditionellen Verfahren werden die Teeblätter nach der Ernte gewelkt, bedampft, gerollt, in Halbmondform gebogen und anschließend getrocknet. Das Rollen der Teeblätter sorgt für ein aufbrechen der Zellwände auf, dadurch gehen die Inhaltsstoffe und der Geschmack der optimal in das Teewasser über.
Die besten Chun Mee Qualitäten stammen immer noch aus Jiangxi, aber auch in Taiwan werden inzwischen sehr gute Qualitäten produziert. Besonders hochwertige Sorten erkennen Sie an der Bezeichnung 8147.

Hier besten chinesischen Grüntee kaufen

Grüner Tee China Wirkung

Chinesischer Tee Wirkung – Das macht er in Ihrem Körper

Chinesischer Tee Wirkung
Chinesischer Tee Wirkung

Die chinesischer Tee Wirkung ist allseits beliebt. Grüner Tee hat verschiedene Wirkungen auf Ihren Körper. Es gibt wegen der verschiedenen Herstellungsverfahren von Land zu Land deutliche Unterschiede zwischen Grüntee aus China und Teesorten aus Japan oder Indien, was Inhaltsstoffe, Wirkung und Zubereitung betrifft. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über die Chinesischer Tee Wirkung wissen müssen.

Chinesischer Tee Wirkung – Koffein

Grüner Tee ist genau wie Schwarzer Tee oder Oolong Tee ein Produkt der Teepflanze Thea Camellia. Die Blätter, Knospen und Stängel dieser Pflanze enthalten Koffein in unterschiedlicher Konzentration. Dieses wirkt wachmachend und stimmungsaufhellend, deshalb ist diese chinesischer Tee Wirkung sehr beliebt. Schwarzer Tee weißt den höchsten Koffeingehalt auf, gefolgt von Grüntee, Oolong Tee und Weißer Tee. Am meisten Koffein haben die jungen Knospen der Teepflanze, die Blätter und Stängel dann absteigend weniger.

Koffein in Chinesischer grüner Tee
 KnospeBlattStängel
Schwarzer Tee4,5%4%3%
Grüner Tee3,0%2,5%1,5%
Oolong Tee1,5%1%0,5%
Weißer Tee0,7%0,2%0,01%
Koffein
Chinesischer Grüner Tee: Koffein

Die Wirkung von Koffein aus Tee im menschlichen Körper unterscheidet sich von der des Koffein aus Kaffee. Nach einer Tasse Kaffee flutet es schnell im Gehirn an und erreicht seine höchste Wirksamkeit innerhalb der ersten Stunde. Es wird dann aber auch relativ schnell wieder abgebaut. Bereits in der 2. Stunde  ist das Koffein wieder abgebaut. Das im Tee enthaltene Koffein wirkt langsamer im Körper, den Höhepunkt hat es erst in der 2. Stunde, wird dann aber langsamer wieder abgebaut. Erst nach 5 Stunden ist das es wieder vollständig abgebaut.

Fazit: Chinesischer grüner Tee Wirkung des Koffein – Später, aber länger

Chinesischer grüner Tee – gesundheitliche Wirkung

  • Chinesischer grüner Tee ist eines der stärksten Antioxidantien und neutralisiert damit freie Radikale im Körper, die zu Krebs führen können.
  • Chinesischer grüner Tee wirkt stark entgiftend und entwässernd im menschlichen Körper. Damit hilft Ihnen chinesischer Grüner Tee Ihren Körper von Giften und Wassereinlagerungen zu befreien und stärkt Ihre Niere. Außerdem wirkt er verdauungsfördernd und entsäuernd (basisch) auf den Körper.
  • Chinesischer grüner Tee senkt den Cholesterinspiegel im Blut, verbessert den Fettstoffwechsel und beschleunigt die Fettverbrennung. Damit hilft er Ihnen Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegen zu wirken.
  • Grüner Tee aus China verbessert die Insulinsensitivität und senkt damit das Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken.
  • Chinesischer Grüner Tee wirkt antientzündlich, antiviral, antibakteriell, antimykotisch und stärkt das Immunsystem. Sogar gegen Kariesbefall schützt er sie.

Fazit: Chinesischer Tee Wirkung auf die Gesundheit sehr positiv. Eine Kanne chinesischer grüner Tee am Tag wird auf jeden Fall positive Auswirkungen auf Ihren Körper, Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden haben.

Chinesischer grüner Tee kaufen

Chinesischer grüner Tee kaufenLung Ching (Bio)

Lung Ching ist ein Grüntee mit langgestrecktem, gepresstem Blatt, auch bekannt als Drachenbrunnentee. Er gilt unumstritten als einer der besten Grüntees aus China.

Grüner Tee China

Chinesischer Tee Sorten – Diese 5 Grüntees sollten Sie kennen

Chinesischer Tee Sorten
Chinesischer Tee Sorten

Chinesischer Tee Sorten gibt es unzählige. Kein Wunder, in China wurde das Teetrinken erfunden, und zwar bereits vor über 2000 Jahren. Tee ist stark mit der chinesischen Kultur verwurzelt. Zum Beispiel lernt jedes Mädchen bereits in der Schule die richtige Zubereitung von chinesischer Grüner Tee, traditionell nach der chinesischen Teezeremonie (siehe hierzu unseren Blog Beitrag Grüner Tee China – Zubereitung mit der Teezeremonie). Um die Vielfalt kennen zu lernen, stellen wir Ihnen hier die bedeutendsten 5 Chinesischer Tee Sorten vor, die Sie natürlich alle in unserem Onlineshop kaufen können.

Chinesischer Tee Sorten

Lung Ching – Drachenbrunnentee

Lung ChingLung Ching, oder auch Longjin bedeutet Drachenbrunnen. Er ist der Premiumtee der Chinesischer Tee Sorten. Der Name stammt von einer Legende, nach der ein Drache in einem Brunnen lebte und nur mit den feinen Lung Ching Teeblättern besänftigt werden konnte. Lung Ching ist einer der hochwertigsten Tees der chinesischen Teekultur. Er wird in hauptsächlich in Hangzhou angebaut an der Ostküste des Landes. Man erkennt ihn an deinen großen, flachen Blättern und dem milden, blumigen Aroma. Hier weitere Infos und feinsten Lung Ching kaufen. 

Pilo Chun – Frühlingsschneke

Pilo ChunPilo Chung, oder auch Bi Lou Chun bedeutet Frühlingsschnecke. er ist ein chinesischer grüner Tee der in Suzhou in der Provinz Yunnan wächst , nahe Shanghai. Er ist der gesündeste unter den Chinesischer Tee Sorten, denn er enthält besonders viele Polyphenole und Aminosäuren. Er wird traditionell unter Aprikosenbäumen angebaut. Der so entstehende Halbschatten sowie das aromatische Fallobst geben diesem Tee seinen leicht fruchtigen Geschmack. Sie erkennen Ihn an dem schneckenförmig gedrehten Blatt, daher – und vom Erntezeitpunkt im Frühling hat dieser Tee seinen Namen. Hier mehr erfahren und Pilo Chun kaufen 

Zhu Cha – Gunpowder

GunpowderGunpowder stammt aus der chinesischen Provinz Zhejiang und ist der weltweit meist verkaufte unter den Chinesischer Tee Sorten. Die Teeblätter werden nach der Ernte in heißen Wokpfannen geröstet. Dadurch erhält dieser Grüntee sein kugelig gerolltes Blatt und seinen charakteristischen kräftigen Geschmack. Darauf bezieht sich auch der Name, Gunpowder bedeutet übersetzt Schießpulver Hier informieren & Gunpowder kaufen 

Chun Mee – Wertvolle Augenbraue

Chun MeeChun Mee ist ein chinesischer grüner Tee aus der Provinz Jiangxi. Er ist weniger kräftig als der Gunpowder und begeistert mit rauchigen Noten. Chun Mee bedeutet „wertvolle Augenbraue“, dies bezieht sich auf die gebogene Form des Blattes. Hier informieren & Chun Mee kaufen 

Pouchong – Bamboo Oblong

PouchongGrüner Tee China Pouchong ist ein chinesischer grüner Tee aus Anxi in der Provinz Fujian. Nach der Ernte werden die Teeblätter zu kleinen Rechtecken gefaltet und zwischen Bambusblättern gedämpft. Dadurch erhält dieser Tee seinen einzigartigen Geschmack sowie seinen Namen „Bamboo Oblong“. Sein Geschmack erinnert an Jasmin, er enthält viele gesunde Inhaltsstoffe. Hier informieren & Pouchong kaufen 

Grüner Tee China Zubereitung

Die Chinesische Teezeremonie – traditionelle Zubereitung von Grüntee

Die Chinesen lieben das Teetrinken. Die Zubereitung von chinesischer grüner Tee wird in der Regel in einem Ritual durchgeführt, genannt die Chinesische Teezeremonie, oder auch Gongfu (工夫茶, wörtlich übersetzt etwa „Tee kochen mit Wissen“). Chinesischer grüner Tee wird hier in sechs Schritten zubereitet und in drei weiteren serviert, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Die Chinesische Teezeremonie

chinesische Teezeremonie
Die chinesische Teezeremonie

Die chinesische Teezeremonie hat das Ziel, den bestmöglichen Geschmack aus dem Grüntee zu gewinnen. Die Zeremonie zur Zubereitung von Grüntee stammt aus dem 18. Jahrhundert und fußt auf den Methoden, die ursprünglich in den Provinzen Fujian und Guandong angewandt wurden. Die Chinesische Teezeremonie wird heutzutage hauptsächlich in Chinas allgegenwärtigen Teehäusern durchgeführt. Aber auch in Haushalten von traditionellen Familien findet das Ritual heute noch Beachtung. Jedes chinesische Mädchen lernt die einzelnen Schritte bereits in der Schule, da die Kunst guten Tee zuzubereiten ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der Schwiegertochter ist.

Voraussetzung für die Zubereitung ist eine hochwertige Wasserqualität. Besonders in China ist das Leitungswasser dafür nicht zu gebrauchen, aber auch in Deutschland gibt es in vielen Regionen sehr kalkhaltiges Wasser, was den Geschmack des Tees negativ beeinflusst. Deswegen sollte man hierzulande das Wasser filtern für die Teezubereitung. Das Wasser sollte keinen ausgeprägten Eigengeschmack haben. Eine gute Alternative stellt abgefülltes Quellwasser dar.

Vorbereitung des Tees

  1. Der erste Schritt der Zeremonie heißt „wēn hú tàng bēi“ (温壶烫杯), was übersetzt „Die Kanne und die Becher erwärmen“ bedeutet. Hierzu wird das Geschirr auf dem Tisch ausgebreitet und mit kochendem Wasser ausgespült. Dies dient neben der Erwärmung auch der Sterilisation des Geschirrs. Die Teekanne nennt man in China Gaiwan
  2. Die chinesische Teezeremonie geht mit dem zweiten Schritt weiter, der „jiàn shǎng jiā míng“ (鉴赏佳茗) heißt, was soviel wie „Wertschätzung des Tees“ bedeutet. Alle Teilnehmer reichen nun die trockenen Teeblätter zur Beurteilung herum um Aussehen und Geruch zu beurteilen.
  3. Der dritte Schritt heißt „wū lóng rù gōng„(乌龙入宫) was übersetzt „Der Drache betritt den Palast“ bedeutet. In diesem Schritt wird die Teekanne mit den Teeblättern gefüllt. Für 150 ml Wasser rechnet man traditionell 5g Tee.
  4. Chinesische Teezeremonie, Schritt 5 hat den Namen „xuán hú gāo chōng“ (懸壺高沖), hier werden die Blätter gereinigt. Dazu wird aus großer Höhe Wasser in die Kanne gegossen, bis diese überläuft. Anschließend wird das Wasser abgegossen. Dieser erste Aufguss heißt „Aufguss des guten Geruchs“, er wird nicht getrunken. Dank moderner Hygienestandards ist es heute nicht mehr notwendig den Tee zu waschen, deshalb wird dieser Schritt in modernen Teehäusern heute nicht mehr durchgeführt.

Chinesische Teezeremonie – Die Zubereitung

  1. Chinesische Teezeremonie: Der folgende Schritt heißt „zài zhù qīng quán„ (再注清泉), hier wird die Teekanne erneut mit heißem Wasser gefüllt. Hierbei wird das Wasser aus niedriger Höhe eingegossen. Dieser zweite Aufguss heißt „Aufguss des guten Geschmacks“. Der folgenden Tabelle können sie die optimalen Temperaturen entnehmen, mit denen man möglichst viele ätherische Öle aus den Teeblättern herauslösen kann.

Teesorte

Temperatur

Schwarzer Tee

100°C

Oolong Tee

90°C

Grüner Tee

75-85°C

Weißer Tee

70-80°C

Um zu erkennen, welche Temperatur das Wasser hat, kann man natürlich ein Teethermometer verwenden. Die chinesische Teezeremonie kennt aber auch andere Indikatoren um die Wassertemperatur zu ermitteln. Bei 75°C beginnt die Blasenbildung mit bis zu 3mm großen Blasen, die man Krabbenauge nennt. Bei 90°C hat sich der Durchmesser der Blasen auf 8mm vergrößert, dann nennt man sie Fischauge. Die optimale Temperatur für Grüner Tee China liegt bei 80°C, wenn nicht anders auf der Packung angegeben. 

  1. Sollten sich an der Oberfläche des Teewassers blasen bilden, werden diese nun mit Hilfe des Deckels abgeschöpft. Dieser Schritt heißt „guā mò lín gài„ (刮沫淋盖). Anschließend wird die Kanne verschlossen und der Tee zieht für 30 bis 50 Sekunden, bis er serviert werden kann. Die sehr kurze Ziehzeit wird in China üblicherweise verwendet, da die Teeblätter bis zu 8 mal nacheinander aufgebrüht werden (Aufgüsse der „langen Freundschaft“). Dabei lässt man den Tee jeweils zehn Sekunden länger ziehen als zuvor. Jeder Aufguss schmeckt anders.

Chinesische Teezeremonie: Das Servieren des Tees. 

  1. Der Tee wird durch ein Sieb gleichmäßig in die Teetassen gegossen, dazu geht man kreisförmig im Uhrzeigersinn vor.
  2. Die Gäste beurteilen nun als erstes den Geruch der Infusion. Häufig werden hierzu spezielle Doppeltassen verwendet, in deren oberen Teil nur gerochen wird und erst im unteren Teil getrunken wird.
  3. Die Zeremonie endet indem man die gebrauchten Teeblätter aus der Kanne in eine saubere Schale umfüllt und diese ebenfalls unter den Gästen herum reicht.
Gaiwan
Traditionelles Chinesisches Teegeschirr

Im Anschluss an die chinesische Teezeremonie folgt das Aufräumen der Utensilien, das fast genauso ritualisiert ist, wie die Zeremonie selbst. Hier wird sichergestellt, dass das Teegeschirr komplett gereinigt wird und keine Reste darin zurück bleiben. Alle Utensilien werden mit kochendem Wasser sterilisiert. Die Teekanne wird mit einem Leinentuch poliert. 

Chinesischer grüner Tee kaufen

Chinesischer grüner Tee kaufenLung Ching 

China Lung Ching ist ein Grüntee mit langgestrecktem, gepresstem Blatt, auch bekannt als Drachenbrunnentee.
Lung Ching Drachenbrunnentee

Lung Ching – Drachenbrunnentee

Lung Ching (oder auch Long Jin) ist ein Grüner Tee aus China und gehört dort zu den 10 bedeutendsten Teesorten. Er gilt weltweit als einer der besten Grüntees aus China. Hier erfahren Sie alles, was Sie zu Lung Ching Zubereitung, Herstellung und Inhaltsstoffen wissen müssen.

So wird der Drachenbrunnentee hergestellt

Lung Ching Drachenbrunnentee
Lung Ching Tee

Das Original wird nur in der chinesischen Stadt Hangzou angebaut in der Provinz Zhejiang. Lung Ching ist der Name eines kleinen Dörfchens in dieser Region, südwestlich der Stadt auf einem Hügel gelegen. Das Dorf ist nach einem Brunnen benannt, aus dem der Legende nach ein Drache hinaus gestiegen sein soll, der die Dorfbewohner tyrannisiert hat, solange bis er die feinen Teeblätter entdeckte, die um den Brunnen herum wachsen. Fortan tat er sich an diesen gütlich, anstatt die Jungfrauen des Dorfes zu schänden. Übersetzt bedeutet der Name „Drachenbrunnen“. Auf einer Anbaufläche von knapp 150 km um das Dorf Long Jing herum werden jährlich etwa 300 Tonnen dieses Tees hergestellt, bei kälteren Jahrgängen deutlich weniger. 

Guter Drachenbrunnen Tee  wird nur einmal jährlich im Frühling geerntet. Ausschließlich sehr junge Knospen mit höchstens zwei jungen Blättern werden gepflückt (two leaves, one bud). Knospen und Blätter zusammen dürfen nicht länger als 1,5cm sein. Ein Kilogramm feinster Lung Ching Tee enthält deshalb 70.000 – 80.000 Knospen.

Der Long Jin ist ein gerösteter Grüntee, das heißt die gepflückten Teeblätter und Knospen werden in Gusseisenpfannen erhitzt und 12 – 15 Min, lang per Hand geschwenkt und anschließend sanft gepresst. Typischerweise hat der Lung Ching-Tee deswegen ein sehr flaches und kompaktes Aussehen und bildet eine hellgrüne bis gelbgrüne Farbe in der Tasse aus. 

Der Lung Ching Tee zeichnet sich durch seinen hohen Aminosäuren- und geringen Catechin-Gehalt aus, wodurch er kaum bitter schmeckt. Er hat  einen hohen Gehalt an dem Polyphenol EGCG, das in der Krebstherapie zum Einsatz kommt. Der Duft eines hochwertigen Drachenbrunnen Tees erinnert an geröstete Maronen und ist unverwechselbar intensiv. 

Lung Ching Zubereitung

Die Zubereitung von ist denkbar einfach und typisch für Grüner Tee. Verwenden Sie gefiltertes Leitungswasser, damit sich der Geschmack voll entfalten kann. Pro Tasse (0,2 L) verwenden Sie einen gehäuften Teelöffel Teeblätter, überbrühen Sie diese  mit 70-80°C heißem Wasser. Verwenden Sie ein ausrechend großes Teesieb in dem der Tee frei „floatet“. Nach von 3 Minuten ist ihr Drachenbrunnentee fertig.

Und wo können Sie feinsten Lung Ching kaufen? Natürlich bei Tea & More