Chinesischer grüner Tee belastet

Chinesischer grüner Tee belastet mit Umweltgiften

In den Medien liest man immer wieder, dass chinesischer grüner Tee  belastet ist mit Umweltgiften. Dabei spielen natürlich die Pestizide und Herbizide eine wichtige Rolle, die beim konventionellen Teeanbau zum Einsatz kommen. Aber auch die Umweltverschmutzung in China trägt ihren Beitrag dazu bei, dass chinesischer grüner Tee belastet ist. In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen die Hintergründe und zeigen Alternativen auf.

Chinesischer grüner Tee Hintergrundinformationen

Chinesischer grüner Tee belastet
Chinesischer grüner Tee belastet mit Umweltgiften

In China wurde das Teetrinken erfunden. Seit vielen tausend Jahren wird er hier getrunken. Tee ist tief mit der chinesischen Kultur verwurzelt. In den letzten Jahren gewinnt chinesischer grüner Tee auch in den westlichen Ländern immer mehr an Beliebtheit. Kein Wunder, grüner Tee ist ein leckeres und äußerst gesundes Getränk. In den letzten 20 Jahren kam es zu einer massiven Industrialisierung in China, die auch vor dem Teeanbau nicht halt gemacht hat. Zur Ertragsoptimierung kommen leider bei vielen Plantagen Herbizide und Pestizide zum Einsatz zur Abwehr von Schädlingen und Unkraut. Vor allem Insekten und Pilze können den empfindlichen Teepflanzen zu schaffen machen. Deshalb kommen im konventionellen Teeanbau zum Einsatz – meist sogar prophylaktisch. Die zunehmende Umweltverschmutzung in China trägt natürlich auch Ihren Teil dazu bei, dass chinesischer grüner Tee belastet ist. Zum Glück folgen manche Teebauern in den letzten Jahren dem Trend zum nachhaltigen Anbau und verzichten auf Pestizide. Allerdings ist es in China üblich, Teesorten von verschiedenen Plantagen zu mischen, um den Geschmack zu optimieren. Dadurch werden dann auch schadstofffreie Sorten mit belasteten Tees vermischt.

Chinesischer grüner Tee belastet mit Umweltgiften

Leider ist oft chinesischer grüner Tee belastet mit Pestiziden und Umweltgiften. Im Einzelfall kam es sogar bereits zu Vergiftungen und Leberschäden. Viele Verbraucher sind verunsichert durch Veröffentlichungen von Stiftung Warentest, Ökotest und Co. Tatsächlich wurden bei vielen untersuchten Stichproben die zulässigen Grenzwerte überschritten. Zum Glück betrifft dies nicht alle Tees, es handelt sich meist um günstige Mischungen und Tee im Teebeutel.

Die Alternative: Tee aus kontrolliert biologischem Anbau

bio
Bio Siegel der europäischen Union

Weil häufig chinesischer grüner Tee belastet ist, sind viele Verbraucher auf der Suche nach Alternativen. Eine alternative bildet chinesischer grüner Tee aus kontrolliert biologischem Anbau. Bio Tee unterliegt strengeren Auflagen als andere Teesorten. Die zulässigen Grenzwerte für Herbizide, Pestizide  und Umweltgifte sind deutlich strenger  und die Teesorten müssen engmaschiger auf Rückstände getestet werden. Auch hier gibt es natürlich schwarze Schafe, aber im Wesentlichen sind die Untersuchungsergebnisse deutlich besser. Dies liegt am zunehmenden Bewusstseinswandel chinesischer Teefarmer, die ihren Kunden eine gute Qualität anbieten möchten und schonender mit den Böden umgehen. Dementsprechend wächst die Zahl von Teeproduzenten, die nach rein ökologischen Gesichtspunkten Tee anbauen und sich mit einem Bio-Siegel zertifizieren lassen. Bei Tea & More stammen sind übrigens alle Grüntees aus China aus kontrolliert biologischem Anbau und wir sind zertifiziert als Bio Händler und Hersteller. 

Chinesischer grüner Tee kaufen

Chinesischer grüner Tee kaufenProbierpaket chinesischer grüner Tee

Lernen Sie die Vielfalt von chinesischem Grüntee kennen. Mit diesem Probierpaket erhalten Sie 4 Highlights in Bio Qualität aus unserem Sortiment zum Probierpreis. 





Photocredit: Tea Plantations by Metamorfa Studio under license Creative Commons 2.0