Grüner Tee China Chun Mee

Grüner Tee China Chun Mee – im Spotlight

Grüner Tee China Chun Mee
Grüner Tee China Chun Mee
Chun Mee ( 珍眉 = kostbare Augenbraue) ist ein populärer grüner Tee aus China und stammt aus der Provinz Jiangxi im Südosten des Landes. Die getrockneten Teeblätter haben einen matten Glanz und sind in Halbmondform gebogen. Daher stammt auch der etwas poetische Name „kostbare Augenbraue“. Sein Geschmack ist kräftig und leicht rauchig, er ist weniger süß als andere Grüntee Sorten aus China sondern hat eher eine feine Säure. Charakteristisch ist ein Nachgeschmack, der an frische Pflaumen erinnert. Hier erfahren Sie alles, was Sie über Chun Mee wissen müssen.

 

Die Wirkung von chinesischem Grüntee

Chun Mee ist ein Grüner Tee aus China und wird aus der Pflanze „Thea Camellia“ hergestellt. Die Blätter, Knospen und Stängel enthalten Teein in unterschiedlicher Konzentration. Teein wirkt anregend und hellt die Stimmung auf.

Teein in China Grüntee

 

Knospe

Blatt

Stängel

Schwarzer Tee

4,5%

4%

3%

China Grüntee

3,0%

2,5%

1,5%

Oolong Tee

1,5%

1%

0,5%

Weißer Tee

0,7%

0,2%

0,01%

Chun Mee hat außerdem die Eigenschaft Geschmacksnerven zu neutralisieren, das macht ihn zum perfekten Begleiter zum Essen, in China wird er traditionellerweise zu Fisch und Meeresfrüchten serviert. Seine adstringierende Wirkung bewirkt eine Reinigung des Mundes, kann bei Mundgeruch helfen und Karies vorbeugen.

Grüner Tee China Chun Mee – Die richtige Zubereitung

Chun MeeDie Zubereitung von Grüner Tee China Chun Mee unterscheidet sich kaum von anderen chinesischer Grüner Tee Sorten. Verwenden Sie einen gehäuften Teelöffel Blätter für eine Tasse (0,25 Liter). Bringen Sie Wasser zum Kochen und lassen es auf 80°C abkühlen. Geben Sie den Tee dazu und lassen ihn 2-3 Minuten ziehen. Bei hochwertigen Qualitäten sollten Sie einen zweiten und dritten Aufguss machen.

China Grüntee Chun Mee: Herstellung

Chun Mee wurde in der Tang Dynastie (618–907 n.Chr.) von einem berühmten Teemeister kreiert.  Nach dem traditionellen Verfahren werden die Teeblätter nach der Ernte gewelkt, bedampft, gerollt, in Halbmondform gebogen und anschließend getrocknet. Das Rollen der Teeblätter sorgt für ein aufbrechen der Zellwände auf, dadurch gehen die Inhaltsstoffe und der Geschmack der optimal in das Teewasser über.
Die besten Chun Mee Qualitäten stammen immer noch aus Jiangxi, aber auch in Taiwan werden inzwischen sehr gute Qualitäten produziert. Besonders hochwertige Sorten erkennen Sie an der Bezeichnung 8147.

Hier besten chinesischen Grüntee kaufen