tee ernte

Japanischer grüner Tee – die bedeutendsten Anbaugebiete

Japanischer Grüner Tee Anbaugebiete
Japanischer grüner Tee Anbaugebiete

Die japanischer grüner Tee Anbaugebiete produzieren sehr unterschiedliche Teesorten. Die Japaner sind sehr anspruchsvoll bei der Qualität ihrer Lebensmittel. Die Sorten Sencha, Gyokuro, Matcha & Co. können deshalb neben einem guten Geschmack auch mit vielen gesunden Inhaltsstoffen punkten. Angebaut wird Tee in 20 verschiedenen Regionen Japans. Tee hat eine über 1.200 Jahre alte Tradition in Japan, dementsprechend tief ist er in der Gesellschaft verwurzelt. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen mit Shizuoka, Uji und Kagoshima die drei bedeutendsten Anbauregionen für japanischer grüner Tee vor, jeweils mit Besonderheiten und Sorten.  

Japanischer grüner Tee Anbaugebiete im Überblick

Sencha Fuji
Sencha Fuji aus Shizuoka

Shizuoka ist der größte der japanischer grüner Tee Anbaugebiete. 40% der gesamten Teeproduktion stammen hier her. Shizuoka liegt südwestlich von Tokio im Herzen der Hauptinsel Honshu. Entlang der Ostküste erstrecken sich Teefelder in einer 160 km langen hügeligen Landschaft. Die mineralreichen Böden und das milde Klima mit vielen Niederschlägen begünstigen den Anbau von Tee ungemein. Shizuoka produziert hauptsächlich Sencha Tee, die populärste Grünteesorte der Welt. Besonders die Berghänge des Vulkans Mount Fuji (Fujiyama) sind bekannt für Ihre feinen Teequalitäten. >> Einkaufsempfehlung: Sencha Fuji aus Shizuoka hier kaufen

Sencha Uji
Sencha aus Uji

Uji ist ein Anbaugebiet in der Präfektur Kyoto. Im Süden der Hauptinsel Honshu werden auf 827 km² entlang des Flusses Kyoto die feinsten Teequalitäten Japans hergestellt. Kyoto ist die Wiege des japanischen Grüntees, die ersten Teepflanze wurden hier kultiviert. Das Verfahren zur Herstellung Gyokuro Tee, dem hochwertigsten der japanischen Grüntees wurden hier erfunden und heißt bis heute „Uji-Methode“. An der Gesamtmenge der japanischen Teeproduktion hat Uji nur etwa 3%, hier setzt man auf Qualität, statt auf Quantität. Deswegen werden hier überwiegend hochwertigste Schattentees wie Gyokuro oder Matcha hergestellt.
>> Einkaufsempfehlung: Sencha aus Uji kaufen

Shincha aus Kagoshima
Shincha aus Kagoshima

Die Region Kagoshima ist nach Shizuoka das zweitgrößte japanischer grüner Tee Anbaugebiete. Die Präfektur liegt auf der Insel Kyushu im Süden des Landes. Kagoshima ist sehr dünn besiedelt, die Geografie ist geprägt von über 2600 km Küstenlinie,  fruchtbaren Küstenebenen, subtropischem Klima sowie der Vulkankette Kirishima.  Kagoshima bringt traditionell den ersten Shincha des Jahres auf den Markt.

>> Einkaufsempfehlung: Shincha aus Kagoshima