Japan Grüntee

Japanischer Grüner Tee – die Top 5

Japanischer Grüner Tee gehört zu den hochwertigsten Teesorten der Welt. Tee ist in Japan sehr stark verwurzelt mit der gesamten Kultur. Das Teetrinken gehört dort zum Alltag. Es gibt viele verschiedene Sorten, die zu verschiedenen Anlässen getrunken werden. Hier haben wir eine Liste mit den 5 bedeutendsten Sorten zusammen gestellt, die Sie probieren sollten, wenn Sie sich für Grüntee Japan interessieren. Und Sie können natürlich alle Japan Grüntee Sorten in unserem Shop kaufen.

Grüner Tee Japan Sencha

Japan Grüntee
Japanischer Grüner Tee
Sencha Tee ist ein japanischer grüner Tee, der inzwischen auf der ganzen Welt populär ist. Die besondere Eigenschaft ist ein markanter und frischer Geschmack, der an Gras erinnert sowie die nadelförmigen, smaragdgrünen Blätter. Sencha Tee wird mit heißem Dampf behandelt, um die Fermentation zu unterbinden. Über 75% des in Japan angebauten Tees ist Sencha Tee. Er wächst auf offenen Feldern, die volles Sonnenlicht erhalten.

 

Japan Matcha

Matcha Tee ist ein zu feinstem Pulver vermahlener Japan Grüntee, der in der japanischen Teezeremonie verwendet wird. Er hat eine intensive, grüne Farbe, schmeckt leicht herb und enthält viel Katechine, Karotin sowie die Vitamine A,B,C,E. Der für Matcha vorgesehene Grüntee nennt sich Tencha. Er wird von Teesträuchern geerntet, die vier Wochen vor der Ernte beschattet werden. Dadurch entsteht ein extrem delikates, dunkelgrünes Blatt, das außergewöhnlich reich an natürlichen Aminosäuren ist. Matcha Tee hat einen lieblichen, süßlichen Geschmack. Nach der Ernte werden die Teeblätter gedämpft und getrocknet, und anschließend in Steinmühlen zu feinem Pulver gemahlen.

Japanischer Grüner Tee Gyokuro

schattenteeGyokuro bedeutet „edler Tautropfen“ und gilt als der hochwertigste Japan Grüntee. Durch sein spezielles Anbauverfahren im Schatten ist der edle Geschmack ausgesprochen aromatisch und mild. In Japan verwendet man diesen Tee häufig zu besonderen Anlässen, um seinen Gästen eine besondere Ehre zu erweisen. Gyokuro Tee stammt ursprünglich aus dem Anbaugebiet Uji, die Pflanzen werden mit Bambusmatten bedeckt. So bilden sich weniger Gerb- und Bitterstoffe als etwa beim Sencha und die Blätter haben einen sehr hohen Chlorophyll-Gehalt, was maßgeblich zum Geschmack des Tees beiträgt. Nur die zartesten und weichsten Blätter werden schließlich für den Gyokuro Teeverwendet.

Japan Grüntee Bancha

Bancha Tee (von jap. ban =gewöhnlich und cha =Tee) ist ein Grüner Tee aus Japan. Er ähnelt dem Sencha, gilt aber als einfacher Alltagstee. Bancha besteht aus den Blättern, die nach der Pflückung des Senchas neu nachkommen. Er wird im Juni und August gepflückt. Bancha zeichnet sich durch einen niedrigen Koffeingehalt aus, weshalb er den ganzen Tag und auch von Kindern getrunken werden kann, ist jedoch reich an Mineralien wie Eisen und Kalzium.

Japanischer Grüner Tee Genmaicha

Genmaicha ist ein japanischer Grüntee, der geröstete und teilweise gepoppte Reiskörner enthält. Der Tee erhält dadurch ein leicht malziges Röstaroma. Laut Überlieferung entstand Genmaicha zufällig während des 15. Jahrhunderts. Ein unachtsamer Diener soll bei der Fermentation schlampig gearbeitet und den Tee mit einigen Reiskörnern vermischt zu lange erhitzt haben. Sein Herr soll derart erzürnt gewesen sein, dass er ihn köpfte, um kurz darauf beschämt festzustellen, dass dieser neue Tee einen angenehmen Geschmack besitzt.

Hier japanischer Grüner Tee kaufen