jasmintee

Jasmintee Sorten – Tee mit Jasminblüten im Überblick

Jasmintee Sorten gibt es unzählige. Jasmintee ist eine Spezialität aus China, die im 13. Jahrhundert n. Chr. in China erfunden wurde. Um minderwertige Teequalitäten aufzuwerten, mischte man Jasminblüten dazu damit der Tee den feinen Blütengeschmack annimmt. Traditionell wurde dieses Verfahren mit Grüntee angewendet, heute gibt es aber auch Jasmin Tee auf Basis anderer Teesorten. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen verschiedene Jasmintee Sorten vor, die Sie mal probieren sollten.

Jasmintee Sorten im Überblick

Jasmintee Sorten
Jasmintee Superior

Im Laufe der Jahre haben sich verschiedene Herstellungsmethoden durchgesetzt, um unterschiedliche Jasmintee Sorten herzustellen. In der traditionellen Methode schichtet man die frisch geernteten Teeblätter abwechselnd mit einer Lage Jasminblüten und lässt das Ganze einige Stunden ziehen. So nehmen die Teeblätter auf natürlichem Wege das feine Blütenaroma an, ein Zusatz von weiteren Aromastoffen ist nicht notwendig. Bei diesem Vorgang spricht man von Hochzeit, es wird bei hochwertigen Qualitäten bis zu 7 mal wiederholt.
>> Hier Superior Jasmintee kaufen

Chung Hao

Jasmintee Chung Hao
Jasmintee Chung Hao

Chung Hao ist die hochwertigere unter den Jasmintee Sorten. Anstatt die Blüten direkt zum Tee zu geben, werden diese in einem heißen Wasserbad erwärmt und der Tee darüber gedämpft. Auch diesen Vorgang nennt man Hochzeit und auch er wird mehrmals wiederholt. Hierbei handelt es sich um die deutlich hochwertigeren Jasmintee Sorten. Der Vorteil: Die Blüten verbleiben nicht im Tee. Die Jasminblüte hinterlässt nämlich einen leicht muffigen Geschmack.

>> Hier Chung Hao kaufen

Jade Pearls

Jade Pearls
Jade Pearls

Dies ist eine sehr hochwertige Qualität, bei der die Teeblätter mit den Jasminblüten zu Kugeln gerollt werden. Diese blühen in der Tasse auf und geben ihren feinen Geschmack an die Infusion ab. Jade Pearls sind auch als Dragon Pearls oder Phoenix Pearls bekannt. Das Verfahren stammt ebenfalls aus der Song Dynastie, wo man begann „Teeblätter zur Unterhaltung des Kaisers in Kugelform zusammen zu binden“. Ursprünglich waren nur Jungfrauen mit dieser Aufgabe betraut und die Teeblätter wurden bei Vollmond geerntet.
>> Hier Jade Pearls kaufen

Jasmin Oolong

Jasmin Oolong
Jasmin Oolong

Jasmin Oolong gehört – wie der Name schon sagt, zu den Jasmintee Sorten, die nicht auf Basis eine Grüntee hergestellt wurden. Anstatt dessen verwendet man einen Oolong Tee. Die halbfermentierte Teesorte hat fermentierte Blätter, wie ein Schwarztee, aber der Blattkern ist noch unfermentiert, wie bei Grüntee. Geschmacklich vereint er die Frische eines Grüntee mit der Würze eines Schwarztee. Dies passt wunderbar zu dem duftigen Geschmack von Jasminblüten.

>> Hier Jasmin Oolong kaufen