Kurkuma Tee

Kurkuma Tee – Zubereitung, Wirkung & Nebenwirkung

Kurkuma TeeKurkuma Tee ist der aufgehende Stern am Power Food Himmel. Die Kurkumawurzel steckt voller gesunder Inhaltsstoffe und hat eine positive Wirkung im menschlichen Körper. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen alle Hintergründe, Zubereitung, Wirkung & Nebenwirkung.

Kurkuma Tee wird aus der Wurzel der Kurkuma Pflanze hergestellt, die bei uns auch als Gelbwurzel bekannt ist. Diese gehört zur Familie der Ingwergewächse, ihr Geschmack ist aber weniger scharf und leicht erdig. Für die gelbe Farbe ist die enthaltene Substanz Curcumin verantwortlich, die viele gesunde Eigenschaften hat.  Die Pflanze stammt aus Südostasien und ist Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und des Ayurveda, der indischen Medizinlehre. In Indien wird sie sogar als heilige Pflanze verehrt. Nach Europa kam Kurkuma bereits im Mittelalter mit den ersten Karawanen. Lange wurde es nur als Gewürz in der Küche verwendet. Seit ca. 50 Jahren beschäftigt sich auch die moderne Medizinforschung mit der medizinischen Heilwirkung.

Wirkung & Nebenwirkung von Kurkuma Tee

Kurkuma Tee WirkungCa. 3.000 wissenschaftliche Studien befassen sich mit der medizinischen Wirkung von Kurkuma. Kurkuma soll vor der Alzheimer-Krankheit schützen, gegen Entzündungen helfen, Magen-Darm-Beschwerden lindern und sogar Krebs vorbeugen. Das enthaltene Curcurmin wirkt antioxidativ, entzündungshemmend, schmerzstillend und antiseptisch. Auch die Nährstoffbilanz kann sich sehen lassen. Neben einer hohen Konzentration von Eisen, Magnesium, Mangan, Vitamin B6 und Kupfer finden sich Polysaccharide, Ferulasäure, Kaffeesäure, Vitamine (A, C, E, B1, B2 und B3), Mineralstoffe (Kalzium, Phosphor, Chrom, Kalium, Selen und Zink), Karotinoide, Eiweiß, Limonen, Vanillinsäure und der flüssige Naturharz Resin. Insgesamt mehr als 90 Inhaltsstoffe. Das Spektrum der Beschwerden, die mit Kurkuma behandelt werden können ist sehr groß. Eine positive Wirkung bei Krebserkrankungen wird vermutet, außerdem eine positive Wirkung bei Alzheimer, Reizdarm-Symptom, Rheumatischer Arthritis, Mukoviszidose und Hepatitis-C. 
Kurkuma Tee ist ein Schmerz- und Entzündungshemmer, verbessert die Gallen- und Leberfunktion, senkt Cholesterinspiegel und den Blutzucker, schützt die Herzkranzgefäße, lindert Zahnfleischbluten, Menstruationsbeschwerden, Blähungen, Völlegefühl und Bauchkneifen, kurbelt den Stoffwechsel an und kann beim Abnehmen helfen.

Bei manchen Menschen treten Nebenwirkungen auf. Zu diesen zählen DurchfallBrechreizÜbelkeitSodbrennen und Magen-Darm-Beschwerden

Kurkuma Tee – die richtige Zubereitung

Die Zubereitung von Kurkuma Tee ist nicht schwer. In nur drei Schritten können Sie ihn ganz einfach selber machen:

  1. Dosieren Sie 1 bis 2 Teelöffel Kurkuma Tee je Tasse Wasser (250 ml).
  2. Übergießen Sie den Tee mit kochendem Wasser.
  3. Lassen Sie das Ganze 6 bis 8 Minuten ziehen.

Kurkuma Tee kaufen