lapacho tee nebenwirkungen

Lapacho Tee, gesund und lecker

Bestimmt haben Sie bereits von Lapacho Tee in Zusammenhang mit der alternativen Medizin gehört, denn hier spielt er eine große Rolle und wird gegen viele Beschwerden genutzt. Sogar eine krebsheilende und antibiotische Wirkung wurde diesem Tee bereits wissenschaftlich nachgewiesen. Auch beim Abnehmen kann Lapacho Tee helfen.

Herkunft, Geschichte & Anbau

Lapacho TeeDer Lapacho Tee wird aus der Rinde des gleichnamigen Baumes gewonnen, der vor allem in Südamerika wächst. Unter der Rinde liegt eine feine Bast-Schicht, aus der Lapachotee hergestellt wird. Bereits vor mehreren Tausend Jahren entdeckten die Inkas dessen heilende Wirkung. Daher bekam er auch den Beinamen „Baum des Lebens“. Dieser Name hängt jedoch nicht nur mit der heilenden Wirkung, sondern auch mit seiner ganz speziellen Form zusammen. Im 17. Jahrhundert verschifften die Spanier ihn nach Europa. Doch bis heute gilt Lapacho Tee eher als Exot unter den bekannten Heiltees. Geerntet wird der Tee zweimal im Jahr, in der restlichen Zeit haben die Bäume Zeit, sich zu erholen. Denn für die Gewinnung muss die tiefer liegende Baumschicht gewonnen werden. Denn nur hier sind die wichtigen Inhaltsstoffe des Tees zu finden. Wurde die Rinde geerntet, wird sie mehrere Tage unter der Sonne getrocknet, dann zerkleinert und abgefüllt um so verkauft zu werden.

Die Wirkung auf die Gesundheit

lapacho tee nebenwirkungenAus medizinischer Sicht ist der Lapacho Tee bislang nicht anerkannt, daher sollte er bei gesundheitlichen Problemen auch immer nach Rücksprache mit einem Arzt getrunken werden. So kann der Tee nur als Ergänzung zur normalen Medizin betrachtet werden. Doch nachweislich enthält der Tee auch viele Vitamine und Mineralstoffe und so können Sie mit dem Lapachotee abnehmen, wenn Sie diesen unterstützend zu Ihrer Diät trinken. Außerdem beinhaltet er vor allem Kalium, Phoshpor, Calcium, Eisen, Zink, Magnesium und Vitamine, die Sie für einen gut funktionierenden Stoffwechsel benötigen. So können Sie mit Lapacho abnehmen, da er entschlackend aber auch entgiftend wirkt. Der enthaltene Wirkstoff Lapachol soll vor allem entzündungshemmend wirken und im Körper vorhandene Pilze abtöten. So kann er als ein natürliches Antibiotikum angesehen werden, das sich sehr positiv auf das ganze Immunsystem auswirkt. Lapachol ist eine pharmazeutische Substanz, deshalb kann es vereinzelt zu Nebenwirkungen kommen. So sind die folgenden Lapacho Tee Nebenwirkungen bekannt:
– Blutgerinnung verlangsamt, Blutungsneigung erhöht, Anämie
– Übelkeit, Durchfall, Bauchkrämpfe
Wegen dieser Nebenwirkungen sollten vor allem Schwangere sollten auf den Genuss von Lapacho Tee verzichten.
Der Tee kann auch äußerlich angewendet werden. So kann auch eine Lotion oder ein Bad der Haut helfen, etwa wenn Hautkrankheiten bestehen. Die Wirkstoffe des Tees werden nämlich auch über die Haut aufgenommen.

Die Lapacho Tee Zubereitung

lapacho tee zubereitungBei der Lapacho Tee Zubereitung müssen einige Schritte befolgt werden, damit dieser auch seine Wirksamkeit entfalten kann und Sie zum Beispiel mit Lapacho abnehmen oder Ihre Gesundheit stärken können. Bei der Zubereitung sollte daher wie folgt vorgegangen werden:

  • das Wasser zum Kochen bringen
  • dosieren Sie einen Teelöffel Tee je 250 ml Wasser
  • den Lapacho Tee 10 Minuten mitkochen lassen

    So können sich die Wirkstoffe aus der Rinde lösen. 
    Während der Zubereitung sollte Lapacho möglichst wenig mit Metall oder Plastik in Berührung kommen, ein Keramikbehältnis ist für Lapacho Tee Zubereitung und Aufbewahrung die beste Wahl.

Einkaufstipp: Lapacho Tee

lapacho tee

Lapacho pur

Die Innenrinde des Lapachobaums lässt sich zu einem schmackhaften Tee zubereiten, der bereits bei den alten Inka als Allround-Heilmittel beliebt war. 




Hier Lapacho Tee kaufen