Ostfriesentee

Ostfriesentee – Herstellung, Zubereitung & Wirkung

Der Ostfriesentee ist die beliebteste Teesorte der Deutschen. Nicht nur in Ostfriesland wird er geschätzt, sondern auch im Rest der Nation. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen alles, was sie zu Herstellung, Zubereitung und Wirkung von Ostfriesentee wissen müssen.

Ostfriesentee Hintergrundwissen

OstfriesenteeIn Ostfriesland liegt die Wiege der deutschen Teekultur. Von den niederländischen Nachbarn kam Tee Mitte des 17. Jahrhunderts nach Deutschland. Das erste Tee Fachgeschäft entstand im Jahr 1743. Damals wurde hauptsächlich schwarzer Tee nach Europa exportiert. Zu dieser Zeit entstanden in den verschiedenen Ländern jeweils eigene Lieblingsmischungen wie in England der English Breakfast Tea, in Russland der Samovar Tee und in Deutschland der Ostfriesentee. Die Rezeptur besteht aus 10 verschiedenen Schwarztee Sorten. Den größten Anteil stellt Assam Tee, abgerundet mit Tee aus Ceylon und Java. Ostfriesentee ist dunkel in der Tasse und schmeckt kräftig, malzig. Traditionell wird er mit Kluntje, also Kandiszucker, und einem Schuss Sahne getrunken. Das wichtige: der Tee wird nicht umgerührt. So schmeckt man erst das herbe Teearoma vom Tassenrand, dann die milde Sahne in der Tassenmitte und zum Schluss die Süße des Kandis auf dem Tassengrund. Die Teetied (Teezeit) ist traditionell um 15 Uhr, über die Jahre hat sich eine richtige ostfriesische Teezeremonie entwickelt. Die ostfriesische Teekultur wurde 2016 sogar in die Liste der Unesco Kulturerbe aufgenommen.

Die Ostfriesen sind bis heute Deutschlandmeister im Teetrinken. Bis zu 300 Liter pro Jahr werden pro Kopf konsumiert. Das entspricht etwa dem 10-fachen des durchschnittlichen Verbrauchs. Hier feinsten Ostfriesentee kaufen

Ostfriesentee Zubereitung

Die Ostfriesentee Zubereitung ist garnicht schwer. Folgen Sie einfach unserer kleinen Anleitung und Sie werden ein optimales Ergebnis erzielen:

  1. Geben Sie kochendes Wasser in eine Teekanne um diese auszuspülen und vorzuwärmen
  2. Geben Sie nun einen Teelöffel Teeblätter je Tasse Wasser plus einen weiteren „für die Kanne“ in ein Sieb
  3. Befüllen Sie die Kanne zur Hälfte mit kochendem Wasser und lassen Sie den Tee drei Minuten ziehen.
  4. Anschließend wird das Sieb entnommen und die Teekanne ganz mit Wasser aufgefüllt

Ostfriesentee Wirkung

Ostfriesentee enthält ca. 3% Koffein und wirkt deswegen wach machend und Stimmungs aufhellend. Er enthält viele Vitamine, Mineralien, Polyphenole und Flavanoide. Deshalb hat er auch viele gesundheitliche Wirkungen im menschlichen Körper. Wissenschaftliche Studien konnten folgenden nachweisen:

  • Schutz vor Karies und Zahnfleischerkrankungen
  • Schmerzlindernde, blutstillende, antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung
  • Verbesserung der Elastizität der Blutgefäße
  • Bindung freier Radikale
  • Aktiver Schutz des Magens
  • Positive Wirkung auf Allergiesymptome