Sencha Uchiyama – Grüner Tee aus Japan mit viel EGCG

Sencha Uchiyama – Sencha Tee (japanisch 煎茶ティー) ist in Japan der am meisten getrunkene Grüne Tee, etwa 80 Prozent aller in Japan kultivierten Teesträucher sind Sencha-Pflanzen.

„Sencha“ bedeutet übersetzt „gedämpfter Tee“: Japanische Grüntees werden nach dem Vortrocknen mit heißer Luft mit Wasserdampf behandelt, um eine Fermentation der Teeblätter zu unterbinden. Vor allem aufgrund der hohen gesundheitsfördernden Wirkung, die ihm zugeschrieben wird, ist Sencha Uchiyama eine der beliebtesten Teesorten in Japan. Hier finden Sie weitere Informationen zur Teesorte Sencha Tee

Sencha Uchiyama Bio

Entstehung des Sencha Uchiyama

Ritsuko Uchiyama übernahm im Jahr 1947 als Erbe ihrer Eltern eine Sencha-Teeplantage. Jahrzehntelang kultivierte sie hier Senchas nach althergebrachter Methode, bis sie sich im Jahre 1988 entschloß, eine neue Sorte Sencha Tee zu entwickeln. In Zusammenarbeit mit vielen namhaften Wissenschaftlern forschte man durch die Kreuzung verschiedener Sorten an der Züchtung der neuen Teesorte. Als Ergebnis erhielt man schließlich eine Sorte, die einen besonders hohen Wert an EGCG enthielt (mehr dazu im Bereich Gesundheit).

Anbaugebiet
Der Sencha Uchiyama Tee wird ausschließlich im Südwesten Japans, an den Uferhängen des Tenyru unter Verzicht auf jedwede Art von Pestiziden angebaut. Im Jahr 2004 erhielt der Sencha Uchiyama die Bio Zertifizierung.

Geschmack und Zubereitung
Für eine optimale Zubereitung und vollendete Entfaltung verwendet man einen japanischen Wasserkessel aus Gusseisen (Tetsubin), ein Tongefäß zur Abkühlung des Wassers (Yuzamashi) und eine japanische Teekanne (Kyusu) (200 bis 300 ml) mit integriertem Keramiksieb. Japanischer Grüner Tee sollte mit einer Wassertemperatur von 70° C bis etwa 80° C aufgegossen werden. Sechs bis acht Gramm Teeblätter werden in die Kanne gegeben. Sencha Uchiyama Tee hat ein leicht grasiges Aroma mit zart blumigen Noten und einen goldig-gelben Farbton. Damit sich möglichst viele der enthaltenen wertvollen Polyphenole aus den Blättern herauslösen, sollte der Sencha Uchiyama 8 Minuten ziehen, er wird nicht bitter – auf einen zweiten Aufguss muss man dann allerdings verzichten.

Gesundheit
Tee ist ein Getränk mit äußert komplexer Struktur, das sich aus mehreren hundert chemischen Verbindungen zusammensetzt. Etwa ein Drittel der in Grünem Tee enthaltenen Inhaltsstoffe sind Polyphenole, bekannt auch als Catechine, die zur Gruppe der Flavanoide gehören.  Als Antioxidantien haben Polyphenole entzündungshemmende und sogar krebsvorbeugende Wirkung. Sencha Uchiyama ist der grüne Tee, der den höchsten Anteil des so wertvollen Polyphenol EGCG (Epigallocatechingallat) enthält. EGCG soll aufgrund seiner antiangiogenetischen  Wirkung, der Wachstumshemmung von Blutgefäßen, eine krebsvorbeugende Wirkung haben: Auch Tumore benötigen für ihr Wachstum Blutgefäße, die sie mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgen. Die antiangiogenetische Wirkung der EGCG Polyphenole wirken dem Wachstum von Blutgefäßen entgegen – in der Folge stünden auch dem Tumorgewebe nicht ausreichend Nährstoffe zur Verfügung, um sich auszubilden und anzuwachsen. Hier Sencha Uchiyama kaufen