Matcha Tee Herkunft

Wissenswertes zur Matcha Tee Herkunft

Die Herkunft des Matcha Tee ist Asien. Das mag nun nicht sonderlich überraschen. Ein tieferer Blick auf die Herkunft und den Ursprung des grünen Matcha Tees zahlt sich aber dennoch aus. Schließlich zählt dieser japanische Grüntee nicht nur hierzulande zu den exquisiten Sorten.

Eine kurze Matcha Teegeschichte

matcha teeTee ist ein uraltes Getränk. Die Angaben über die Entdeckung des Heißgetränks sind unterschiedlich. Je nach Legende wird China oder Indien als Ursprungsland genannt. Wann und wo auch immer vor einigen tausend Jahren Tee zum ersten Mal getrunken wurde, im 7. Jahrhundert war er sozusagen das „In-Getränk“ in China. So wundert es wenig, dass die ursprüngliche Herkunft des Matcha Tees das Land der aufgehenden Sonne ist. Die spezielle Zubereitungsart dieses Grüntees geht auf die traditionelle ostasiatische Medizin zurück. Wahrscheinlich im 6. Jahrhundert entwickelten buddhistische Mönche das Verfahren, also das Trocknen und anschließende Pulverisieren der Teeblätter. Gegen Ende des 12. Jahrhunderts kam der grüne Tee nach Japan. Der erste Importeur des Matcha Tees war der buddhistische Mönch Eisai. Er ließ die Teepflanze anbauen und verbreitete das Wissen über die Herstellung des Matcha Tees. Während in China der Grüntee immer mehr in Vergessenheit geriet, wurde seine Bedeutung in Japan ständig größer – vor allem durch die buddhistische Tradition. Im Laufe der Jahrhunderte vollzog sich auch ein Wandel in der Betrachtungsweise von Tee. Wurde er lange als wertvolles Heilmittel gesehen, änderte sich sein Image hin zum Genussmittel. Eine gewisse heilende Wirkung wird dem Tee aber weiter nicht abgesprochen. Im Zuge dieses Imagewandels wurde der Matcha Tee im 16. Jahrhundert Teil der japanischen Tee-Zeremonie. Lange Zeit blieb er in Pulverform allerdings den oberen Kasten der japanischen Gesellschaft vorbehalten. Erst im 18. Jahrhundert war der Zugang auch für andere Bevölkerungsschichten möglich. Nach Europa kam der Tee vor ungefähr 400 Jahren. Heute zählt der japanische grüne Tee zu den sogenannten Super Foods.

Matcha Tee Herkunft heute

Der hochwertigste Matcha Tee kommt aus den folgenden Regionen in Japan:
Uji-Distrikt: Die Region bzw. Stadt Uji liegt südlich der Stadt Kyoto. Hier werden ca. 3 % der japanischen Grünteeproduktionsmenge angebaut. Neben Gyokuro und Tencha für Matcha Tee, wird auch Sencha angebaut. Weitere Anbaugebiete in der Region für Gyokuro und Tencha sind Tanabe, Ogura und Uchino Shirakawa.
Region Aichi: Hier wird ca. 1 % der japanischen Grünteeproduktionsmenge angebaut. Mit rund 290 Tonnen Jahresproduktion liefert das Anbaugebiet Nishio ca. 25 Prozent der japanischen Matcha-Produktionsmenge. Damit ist die Region eines der größten Anbaugebiete für Tencha.

In unserem Onlineshop können Sie ganz einfach und bequem Matcha Tee bestellen!

Matcha Tee Probierpaket

Matcha Tee kaufenTesten Sie unsere Matchas! Sie erhalten 5 Gramm unserer Matcha Sorten (reicht für je 2 Tassen)!